Was die Trauzeugin bei der Hochzeit trägt - 5 Aspekte die Sie beachten sollten

Was die Trauzeugin bei der Hochzeit trägt - 5 Aspekte die Sie beachten sollten

Eine Trauzeugin ist mehr als nur Gast auf einer Hochzeit. Dementsprechend sollte sie sich auch kleiden. Wir haben 5 Tipps aufgelistet, die dabei helfen das perfekte Kleid für die Trauzeugin zu finden.

  • Mode
speichern
Credits: Ana Pilar Padilla

Sie sind Trauzeugin und fragen sich was Sie zur Hochzeit tragen sollen? Da Sie das Brautpaar stets begleiten werden und eine wichtige Rolle am Hochzeitstag spielen, sollten Sie etwas wunderschönes und bequemes anziehen. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen wie Sie in 5 Schritten das perfekte Kleid finden.

speichernCredits: ModissaMehr erfahren über “Credits: Modissa”
Credits: Modissa

1. Die Vorgaben

Sie haben die Ehre das Brautpaar auf eine ganz besondere Art und Weise an Ihrem grossen Tag zu begleiten und sind dabei wichtiger als Sie oder die anderen Gäste vielleicht meinen. Sie haben bestimmte Aufgaben zu erfüllen und stehen der Braut oder dem Bräutigam mit Rat und Tat zur Seite.

Normalerweise ist es unüblich, dass Gäste einer Hochzeit auffällige lange Festkleider tragen. Sie als Trauzeugin sind jedoch eine Ausnahme! Sie dürfen etwas auffälliger gekleidet sein als die anderen Gäste. Allerdings sollten Sie die Wünsche der Braut, die Location und die Art der Trauung berücksichtigen und Ihre Kleiderwahl nach diesen Kriterien richten.

Möchten Sie auch immer auf dem Laufenden bleiben?

Abonniere unsere Newsletter

Ihr Make-up wählen Sie selbstverständlich passend zu Ihrer Kleidung. Es sollte jedoch klassisch und dezent sein. Schön ist immer eine betonte Augenpartie. Ähnlich verhält es sich mit Ihrer Frisur. Die Grundregel ist: Übertrumpfen Sie nicht die Braut!

speichernMery's CoutureMehr erfahren über “Mery's Couture”
Credits: Mery’s Couture

2. Die Accessoires

Stilsichere Trauzeuginnen trauen sich auch extravagante Accessoires wie schicke Hüte oder eine tolle Stola zu tragen. Im Winter sehen besondere Handschuhe und ein Cape oder ein Mantel nicht nur hübsch aus, sondern halten Sie auch warm.

Kopfschmuck: Hüte, Fascinator, Haarreifen und -Spangen eignen sich wunderbar als Accessoire für die Trauzeugin, da Sie elegant und auffällig sind, aber nicht so extravagant, dass Sie der Braut die Show stehlen. Man kann Sie sowohl am Tag als auch am Abend und in der Nacht tragen.

Schuhe: Wählen Sie elegantes Schuhwerk wie tolle Pumps oder schicke Peeptoes und vermeiden Sie klobige Sandalen und Füsslinge. Im Winter tragen Sie am besten geschlossene Schuhe. Viele Trauzeuginnen tragen Schuhe in derselben Farbe des Kleides. Achten Sie darauf, dass der Stoff zu dem Kleid passt und entscheiden Sie sich für einen eher schlichten Schuhe ohne viele Rüschen, Schleifen und Glitzer

speichernCredits: ModissaMehr erfahren über “Credits: Modissa”
Credits: Modissa

Tasche: Eine kleine Tasche für das nötigste ist ausreichend. Hervorragend eignen sich Clutches. Ein langer Henkel zum umhängen ist äusserst praktisch und sorgt dafür, dass Sie im Notfall die Hände frei haben.

Weitere Accessoires sind Ketten, Ohrringe, Ringe und Armreifen und Bänder. Schauen Sie, was zu Ihrem Kleid am besten passt, halten Sie den Schmuck generell aber eher dezent. Verzichten Sie auf Maxiketten und wählen Sie stattdessen besser lange Ohrringe.

3. Vorschriften für die Farbe

Als Trauzeugin können Sie die Länge Ihres Kleides meist frei wählen. Bei der Farbe sollten Sie unbedingt die Wünsche der Braut beherzigen und befolgen. Ein absolutes NO-GO: ein weisses Kleid oder ein Kleid, dass dem Brautkleid sehr ähnlich sieht. Vermeiden Sie sehr helle Farben, die dem Farbton des Kleides ähnlich sind und sich mit diesem beissen könnten und tragen Sie etwas fröhliches. Auf keinen Fall schwarz! Das kleine Schwarze mag für festliche Anlässe geeignet sein, aber nicht für eine Hochzeit!

speichernMery's CoutureMehr erfahren über “Mery's Couture”
Credits: Mery’s Couture

4. Zu den Aufgaben der Trauzeugin

Denken Sie daran, dass Sie als Trauzeugin eine wichtige Rolle am Hochzeitstag spielen, aber nicht die Protagonistin des Geschehens sind. Sie sollten wissen, was Ihre Aufgaben sind und wie Sie sich am besten verhalten.

Sie sind mit dafür verantwortlich, dass am Hochzeitstag alles reibungslos verläuft und das Brautpaar seinen grossen Tag in vollen Zügen geniessen kann. Sie werden zusammen mit dem Bräutigam die Gäste begrüssen und bei Nervosität beruhigen. Während der Zeremonie sitzen Sie bei den Eltern des Glücklichen und halte die Taschentücher bereit.

speichernModissaMehr erfahren über “Modissa”
Credits: Modissa

5. Weitere Ratschläge

Das Wichtigste bei Ihrer Outfitwahl ist, dass Sie sich wohlfühlen und der Gesamtlook stimmig ist. Bleiben Sie Ihrem Stil treu und tragen Sie nichts, dass Ihnen nicht gefällt oder in dem Sie sich unwohl fühlen. Sprechen Sie sich mit dem Brautpaar ab und kaufen Sie gegebenenfalls das Outfit gemeinsam mit der Braut. Dieses Erlebnis wird Sie noch enger zusammenschweissen und Sie haben definitiv das perfekte Outfit. Unser letzter Tipp zum Schluss: Helfen Sie dem Brautpaar wo Sie können und geniessen Sie die Feier!

speichernMery's CoutureMehr erfahren über “Mery's Couture”
Credits: Mery’s Couture

Machen Sie diesen Test und finden Sie heraus, welcher Typ Gast Sie auf einer Hochzeitsfeier sind.

Empfehlen Sie dem zukünftigen Brautpaar ausserdem unsere kostenlose Checkliste für die Hochzeitsplanung und haben Sie diese gegebenenfalls selbst parat um die Glücklichen zu unterstützen.

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Modissa Festmode