14 Entscheidungen während der Hochzeitsplanung, die Sie bereuen werden!

Kaum hat Ihr Liebster die Frage aller Fragen gestellt, starten viele Paare Hals über Kopf mit der Hochzeitsplanung. Dabei passiert es leider häufig, dass Freunde oder Familie es mit ihren Ratschlägen etwas zu gut meinen. Am Ende wissen viele Brautpaare nicht mehr wo ihnen der Kopf steht. Dabei soll es doch Ihre Hochzeit doch ein voller Erfolg und ein unvergesslich schöner Tag werden, oder? Finden Sie jetzt heraus, welche Tücken rund um die Planung Ihrer Traumhochzeit lauern und wie Sie diese galant schon im Vorfeld umgehen.

Foto: Colette Allen

#1: Ein Brautkleid aus dem Schlussverkauf holen

Das Allerwichtigste an diesem Tag ist, dass Sie sich in Ihrem Brautkleid rundum wohlfühlen. Also ausreichend Luft zum Tanzen zu haben und sich in dem Kleid frei bewegen zu können ist entscheidend für ein gelungenes Fest. Was nützt ein Kleid, dass Sie zum Schnäppchenpreis gefunden haben, dass aber weder Ihrem Stil noch Charakter entspricht? Legen Sie lieber Wert auf eine kompetente Beratung in einem Fachgeschäft und schon halten Sie Ihr Traumkleid bald in den Händen!

Foto: Celia Michon

#2: Sich für die Hochzeit verschulden

Wichtig ist natürlich bei allen Positionen stets die Kosten im Auge zu behalten und Dienstleister auszuwählen, die in Ihr Budget passen. Sich dafür bei der Bank verschulden zu müssen, trübt in jedem Fall die Freude aufs und am Hochzeitsfest.

#3: Keinen Profi für Fotos und Video beauftragen

Ein Freund, der Hobbyfotograf ist, würde das gerne übernehmen? Was machen Sie, wenn Sie nicht mit den Hochzeitsfotos zufrieden sind oder Videoaufnahmen verwackelt sind? Das kann das Freundschaftsverhältnis ganz schön gefährden! Wenn es um den richtigen Foto- oder Videografen geht, sollte nicht gespart werden. Denn: Was am Ende bleiben, sind nicht nur die schönen Erinnerungen, sondern auch die Aufnahmen, die Ihren besonderen Tag für immer festhalten.

Foto: Clem Onojeghuo

#4: Schuhe zu teuer kaufen und nicht vorher einlaufen

Tja, häufig sieht man die teuren Brautschuhe eh nicht unter dem langen Kleid. Warum nicht einfach gebrauchte kaufen oder weisse Sneaker drunter ziehen? Ausserdem sollten Sie die Schuhe unbedingt einlaufen, damit es an der Hochzeit nicht zu bösen Überraschungen kommt!

Foto: James Bold

#5: Brautfrisur und Make-Up nicht vorab testen

Beides sollten Sie in erfahrene Hände geben und unbedingt bei einem Probetermin testen. Nichts ist ärgerlicher, als wenn Sie sich selbst auf den Hochzeitsfotos nicht wiedererkennen oder ständig nachpudern müssen.

#6: Zu viele Brautjungfern auswählen

Sie können sich glücklich schätzen, so viele tolle Freundinnen zu haben. Atmen Sie tief durch und entscheiden Sie sich für ein oder zwei Brautjungfern. Keine der anderen wird Ihnen diese Entscheidung übel nehmen! Zu viele Brautjungfern wirken sehr unpersönlich und keine von ihnen fühlt sich wirklich für irgendwas bei der Planung verantwortlich.

Foto: Demetrius Washington

#7: Sich nichts zur Hochzeit wünschen

Machen Sie nicht den Fehler und wünschen sich aus Bescheidenheit nichts zur Hochzeit: Die Gäste werden Ihnen trotzdem etwas schenken. Und dann ist es zu spät: niemand auf der Welt braucht drei Toaster, acht Bilderrahmen, vier chinesische Vasen oder andere nutzlose Geschenke. Mit dem Zankyou-Hochzeitstisch, zum Beispiel, können Sie als Brautpaar bestimmen, was Sie geschenkt bekommen. Vielleicht das langersehnte Sofa, die Luxus-Hochzeitsreise oder wenigstens den Flug dorthin?

#8: Hochzeitsmenü nicht vorher probieren

Bei einem Probe-Dinner bei Ihrem auserwählten Caterer oder können Sie sich selbst von der Qualität, dem Geschmack und der Darbietung aller Speisen überzeugen. Guten Appetit! Auch die Hochzeitstorte sollten Sie nicht ohne ein vorheriges Tasting bestellen!

Foto: Jay Wennington

#9: Zu viele Kompromisse bei der Gästeliste eingehen

Tante Monika inklusive der vier Cousins sollen laut Ihren Eltern eingeladen werden, obwohl seit vielen Jahren kein Kontakt mehr besteht? Auf solche „Verpflichtungen“ sollten Sie gar nicht weiter eingehen. Schliesslich ist es Ihre Hochzeit und Sie entscheiden wer mit von der Partie ist.

#10: Gastgeschenke organisieren, die keiner braucht

Achten Sie bei den Geschenken für die Gäste darauf, ob diese wirklich brauchbar sind, oder ob sie später im Müll landen werden. Ein Foto aus der Photobooth mit Braut und Bräutigam erinnert an Ihren grossen Tag und bekommt sicher einen Ehrenplatz an der Pinwand. Essbare Goodies kommen auch super an und werden später nicht zum Staubfänger!

Foto: Paul Stollery

#11: Hochzeitsmusik vom eigenen iPod abspielen

Auch das ist keine gute Idee, denn die Hochzeitsmusik sollte auf die verschiedenen Situationen und Stimmungen perfekt abgestimmt sein. Investieren Sie lieber in einen professionellen Musiker oder DJ!

Foto: Feliphe Schiarolli

#12: Während der Zeremonie abgelenkt sein

Der wichtigste Part Ihrer Hochzeit sollte perfekt durchgeplant sein und harmonisch ablaufen. Wenn es dann soweit ist sollten Sie auf keinen Fall mit den Gedanken woanders sein: Widmen Sie sich ausgiebig allen Details. Das sind die wichtigsten und bedeutendsten Minuten des Tages!

#13: DIY – alles selbst machen wollen

Ihr Tatendrang in allen Ehren – die Hochzeit sollte nicht im totalen Stress enden, sondern eigentlich soll die Hochzeitsplanung Spass machen. Geniessen Sie diese einzigartige Zeit als Paar und holen Sie sich Unterstützung von professionellen Dienstleistern. Das Ergebnis: Sie beide blicken ganz entspannt auf den schönsten Tag in Ihrem Leben!

Foto: Jasmin Schreiber

#14: Denken, dass alles schief gehen wird

Gehen Sie mit positiven Gedanken in den Tag und es wird garantiert ein wunderschönes Fest und selbst kleine Unvorhersehbarkeiten oder Missgeschicke werden daran nichts ändern können!

Foto: Sweet Ice Cream Photography

Ein Wedding-Planer hilft Ihnen gerne bei den Hochzeits-Vorbereitungen. Wenden Sie sich für professionelle Unterstützung an your perfect dayAlex Wales Weddings & EventsYour Big DayMomenti Contenti Wedding & Eventsmarrytale Weddings & Events, the wedding dot, Lorenzo & Dos Santos oder Cuore Weddings.

Viel Erfolg und Spass bei der Hochzeitsplanung wünscht Ihnen Zankyou, Ihr Hochzeitsmagazin für die Schweiz!

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Mehr Informationen über

Kommentieren

Welches ist 2018 das beliebteste Hochzeitsdatum?
Welches ist 2018 das beliebteste Hochzeitsdatum?
An welchem Datum werden wohl die meisten Brautpaare in diesem Jahr heiraten? Wir wissen es und verraten es Ihnen!
Foto vía Unsplash: Sweet Ice Cream Photography
Diese 100 Fehler begehen Bräute bei Hochzeiten am häufigsten
Damit Ihre Hochzeit perfekt wird, finden Sie hier die 100 häufigsten Fehler in einer praktischen Liste, damit Sie keinen einzigen davon begehen.
Die 10 besten GIFs um die Gefühlswelt rund um die Hochzeitsplanung zu beschreiben
Die 10 besten GIFs um die Gefühlswelt rund um die Hochzeitsplanung zu beschreiben
Es gibt viele Emotionen, die Bräute während der Organisation ihrer Hochzeit fühlen werde werden. Wir fassen diese mit 10 GIFs zusammen.

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Schweizer Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in der Schweiz, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos