8 Fakten, die den perfekten Ehering ausmachen!

Er ist wohl das wichtigste Accessoire am Tag der Hochzeit und das wertvollste Erinnerungsstück für das restliche Leben – der eigene Ehering! Grund genug also, diesen mit grösster Sorgfalt auszuwählen. Immerhin soll er für die Ewigkeit sein. Diese 8 Fakten über einen perfekten Ring helfen dabei:

 Mireia Cordomi
Die Auswahl der Eheringe ist etwas ganz Besonderes – Foto: Mireia Cordomi

1. Die Ringfarbe

Zunächst sollte sich das Brautpaar auf eine Ringfarbe einigen: Gelbgold, Weissgold oder doch Roségold? Immerhin müssen sich beide Partner mit der Farbe des Goldes wohl fühlen. Scheidet eine Farbe gänzlich für einen der beiden Partner aus, sollte der andere mitziehen. Gehen Sie Kompromisse ein und finden Sie ein Lösung mit der Sie beide leben können. Paare, die in Sachen Farbe überhaupt nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen, können auch unterschiedliche Farbtöne für die Eheringe wählen. Achten Sie dafür beim restlichen Design auf Gleichheit.

Clarooscuro imágenes
Foto: Clarooscuro imágenes

2. Das Material

Ja, wer die Wahl hat, hat die Qual! Denn auch beim Material gibt es jede Menge Auswahlmöglichkeiten: Gold in den unterschiedlichsten Farben, Platin, Palladium, Titan, Silber …usw.  Dabei sollte jedoch höchste Qualität an erster Stelle stehen. Immerhin tragen Sie diesen Ring bestenfalls ein ganzes Leben lang. Und warum nicht gleich ein wertvolles Material als Wertanlage verwenden. Denn vielleicht möchten Sie Ihren besonderen Ehering einmal vererben.

3. Das Design

Spätestens bei diesem Thema scheiden sich die Geister und Paare durchleben eine wahre Odyssee, wenn es um das passende Ringdesign geht. Sollen beide Eheringe gleich sein? Ist der Ehering der Braut eine Einzelanfertigung? Hier gilt: Die Braut gibt das Ringdesign vor, der Ring des Bräutigams wird diesem angepasst. Bedenken Sie jedoch: Schmuck unterliegt ebenso der Mode und ein jetzt trendiges Design kann in zehn Jahren vielleicht ganz schön alt aussehen. Dezente Schlichtheit trumpft bei Eheringen deshalb immer.

Creativ Photo Mimmo MuscioMehr erfahren über “Creativ Photo Mimmo Muscio”
Foto: Creativ Photo Mimmo Muscio

4. Die Gravur

Mit der Gravur wird er Ehering erst perfekt! Als Tüpfelchen auf dem “i”, können Sie mit ein paar persönlichen Worten oder dem Hochzeitsdatum für noch mehr Persönlichkeit sorgen. Und so wird das Schmuckstück zu einem Unikat, das nur Sie beide tragen.

5. Die Gleichheit

Vergessen Sie bei der Wahl der Eheringe nicht, dass diese sich auch gleichen sollten. Schliesslich symbolisieren sie die Zusammengehörigkeit zweier sich liebenden Menschen. Trägt die Braut ein eigenes Design, dann sollten zumindest kleine gemeinsame Details auf die Zusammengehörigkeit beider hindeuten. Das macht Eheringe doch erst so romantisch!

Sergio Cueto
Foto: Sergio Cueto

6. Die Persönlichkeit

Ebenso wichtig bei der Wahl der Trauringe: Diese sollten auch zum Paar passen. Jedes Schmuckstück muss also die Persönlichkeit des Menschen ergänzen und seinen Charakter widerspiegeln. Und auch als Paar hat man seinen Stil. Bleiben Sie im treu und hören Sie dabei immer auf das Bauchgefühl.

7. Das Erbstück

Ja, auch ein zauberhaftes Erbstück kann zum Ehering werden. Meist der Ring der geliebten Grossmutter, die der Braut damit Glück in der Liebe bescheren möchte. Zwar ein Einzelstück, jedoch kein Grund diesen nicht als Ehering zu tragen. Der Ring des Bräutigams kann ganz einfach passend dazu designt werden. Und die Gravur sorgt für den letzten Schliff.

8. Die Erinnerung

Hochzeitsvorbereitungen haben jede Menge Stresspotential in sich. Da kommen Brautpaare schon mal zum Streiten. Tun Sie das ruhig bei der Auswahl der Hochzeitsdekoration oder der Farben, aber niemals bei der Auswahl der Eheringe. Dieser Moment sollte ein besonderer sein, der den Ehering mit positiver Erinnerungen versehen wird. Jedes Schmuckstück erzählt eine Geschichte, vergessen Sie das nicht!

Lesen Sie mehr zum Thema Eheringe in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin und lassen Sie sich inspirieren. Oder nehmen Sie gleich Kontakt mit diesen Juwelieren in Ihrer Nähe auf: 21Diamonds, Diveene, True Love Trauringe, Goldschmiede Vicina, Apero, Kurz, Meister, Elizza Trauringe oder Acredo

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Kommentieren

Mein Mann will keinen Ehering tragen! Das sind die Alternativen dazu
Mein Mann will keinen Ehering tragen! Das sind die Alternativen dazu
Was, wenn man(n) keinen Ehering tragen möchte? Hier tolle Alternativen dazu!
Sandra Balducci Fiori&Eventi
Die Blumenschmuck-Trends 2017: florale Details, die das besondere Etwas ausmachen
Florale Blütenpracht ist das A und O in der Hochzeitsdekoration. Erfahren Sie hier die Blumenschmuck-Trends 2017!
Brautschmuck: Wichtige Fakten zum Diamanten
Brautschmuck: Wichtige Fakten zum Diamanten
Zur Hochzeit soll es ein Brautschmuck mit echten Diamanten sein? Dann lesen Sie hier, was Sie alles vorab über den Diamanten wissen sollten!

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Schweizer Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in der Schweiz, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos