Wie wählt der Bräutigam den passenden Anzug für die Hochzeit aus?

Credits: Ana Pilar Padilla

Ihre Hochzeit steht bevor und Sie möchten Ihrer zukünftigen Frau nicht die Show stehlen und Ihre Aufgaben so schnell und unauffällig wie möglich erledigen? Moment! – Nicht Ihre Frau ist Protagonist der Hochzeit. Gemeinsam als Paar werden Sie die Blicke auf sich ziehen und von Ihren Gästen gefeiert werden.

Aus diesem Grund sollten Sie mindestens genauso viel Zeit in die Wahl Ihres Hochzeitsanzuges investieren, wie Ihre Verlobte in das Brautkleid. Zukünftige Ehemänner zeigen immer mehr Engagement bei der Wahl des Anzuges und wissen dabei, dass auch Sie im Mittelpunkt stehen und kleiden sich dementsprechend. Damit Sie aber nicht völlig planlos vor der grossen Auswahl stehen, haben wir 5 Schritte aufgelistet, die allen Bräutigamen dabei helfen ihren perfekten Hochzeitsanzug zu finden.

JUCAN - tailor madeMehr erfahren über “JUCAN - tailor made”
Credits: JUCAN – tailor made

1. Die Persönlichkeit des Bräutigams

Wer sind Sie und was mögen Sie? Diese zwei Fragen sollten Sie bei der Wahl Ihrer Anzuges immer im Hinterkopf behalten. Sie kennen sich selbst am besten und wissen worin Sie sich wohlfühlen und worin nicht. Sprechen Sie auch mit Ihrer Partnerin um zu erfahren was Sie sich vorstellt und zu wissen, was zu ihrem Kleid passt und was nicht. Die Massschneider von FASAN wissen: “In den letzten Jahren lässt sich zunehmend ein Trend feststellen, der von der traditionellen Hochzeit wegführt. Neue Themen finden Einzug, neue Attribute verleihen der Kleidung Individualität und geben persönliche Akzente.”

Überlegen Sie sich also ob Sie einen klassischen Anzug tragen oder auf ein Jacket verzichten und stattdessen auf Hosenträger und hochgekrempelte Hosen zurückgreifen möchten. Mögen Sie Krawatten oder Fliegen lieber? Ansteckblume, Manschettenknöpfe oder Einstecktuch – Es gibt viele Dinge die Sie entscheiden müssen.

Vergessen Sie bei all den Kleinigkeiten nicht, dass auch wenn Sie Hauptakteur Ihrer Hochzeit sind, Sie den Stil der Hochzeit nicht brechen dürfen. Das gilt sowohl für Sie als auch für Ihre Braut. Allerdings steht diese noch etwas mehr im Rampenlicht als Sie, weshalb unsere Experten von JUCAN – tailor made auf folgendes verweisen: “Die Braut steht mit ihrem Kleid im Mittelpunkt. Der Mann sollte sich so kleiden, dass er nicht als Konkurrenz, sondern als Ergänzung gesehen werden kann. Das gilt vor allem für die Farbwahl der Anzuges. “

Fashion & Image, MassanzügeMehr erfahren über “Fashion & Image, Massanzüge”
Credits: Fashion & Image, Massanzüge

Die Experten von FASAN erzählen uns: “Stets zu beachten ist das Thema der Hochzeit, das Kleid der Braut und die persönliche Präferenz. Denn man sieht nur gut aus, wenn man sich in der Kleidung auch wohl fühlt.”

Überlegen Sie auch, ob Sie Ihren Look zwischen Trauungszeremonie und Feier verändern möchten oder nicht. Welche religösen Regeln müssen eventuell beachtet werden und wo feiern Sie? Bei einer rustikalen Hochzeit auf dem Land sollten Sie auf einen Satin-Anzug verzichten, bei einer Vintage-Feier sind Accessoires wie ausgefallene Manschettenknöpfe und ein schöner Zylinder angebrachter als bei einer Strandhochzeit. Passen Sie Ihre Vorstellungen und Wünsche an Ihre Location und Stil der Hochzeit an und finden Sie etwas, das Ihnen gefällt – Im Nu haben Sie das perfekte Outfit!

2. Der Schnitt des Anzuges

Als Hochzeitsanzug gibt es drei Optionen: Den Anzug, den Smoking und den Frack. Die Experten von JUCAN – tailor made erzählen, dass grundsätzlich die reguläre “Anzugkunde” auch für Hochzeitsanzüge gilt, diese in der Regel aber etwas festlicher, sprich klassischer, gestaltet werden.

FASANMehr erfahren über “FASAN”
Credits: FASAN

“Ähnlich dem Trend bei den Business- und Freizeitanzügen zeigt sich auch bei den Hochzeitsanzügen der Wunsch nach schmaleren Silhouetten und modischeren Schnitten, die sich eher an Slim-Fit orientieren”, erzählt uns Tizian Scheidegger von JUCAN – tailor made. “Trotz fortschreitender Attraktivität und Beliebtheit des Zweireihers, ist der klassische Einreiher mit 2-Knöpfen die Wahl der Mehrheit. Slim-Fit Passformen wie oben beschrieben sind eher für schlankere Männer geeignet ebenso wie aussergewöhnliche Kombinationen in Form eines Smokings oder Zweireiher. Aber auch hier gilt: Es gibt keine schlechte oder ungeeignete Figur für einen perfekt sitzenden Hochzeitsanzug. Wichtig ist die kompetente Beratung und ein perfekt sitzendes Outfit, das im Idealfall von einem Massschneider nach den individuellen Wünschen, basierend auf den Proportionen des Trägers gefertigt wird. Für eine Hochzeit bietet es sich an, sich für einen Dreiteiler zu entscheiden. So sieht der Bräutigam auch noch gut gekleidet und elegant aus, wenn er sein Sakko auszieht. Aber wie so oft kann auch hier kein richtig oder falsch definiert werden, denn im Zentrum steht der Bräutigam und damit sein Wohlbefinden. Dies bezieht sich nicht nur auf das Modell, sondern natürlich auch auf die erwähnte Passform. “

JUCAN - tailor madeMehr erfahren über “JUCAN - tailor made”
Credits: JUCAN – tailor made

Die Experten von Fashion & Image, Massanzüge raten ausserdem das Augenmerk besonders auf die Schulter-Partie zu legen. “Diese sollte bündig sein und gut passen.”

Die Massschneider von FASAN sagen: “Der Schnitt des Hochzeitsanzugs folgt dem klassischen Massanzug. Es manifestieren sich primär drei Modelle: Der klassische Massanzug, wie er auch Alltag getragen werden kann, der Tuxedo, auch unter dem Namen Smoking bekannt und  der Doppelreiher mit breitem Spitzrevers in Verbindung mit auffälliger Musterung des Stoffes, so wie der grosse Gatsby ihn trägt. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl an möglichen Kombinationsoptionen.”

Wir stellen Ihnen nun die drei klassischen Schnittformen vor:

Der klassische Anzug wird am häufigsten gewählt. Es stammt ursprünglich aus England und wurde früher von den Herren zum Reiten getragen. Heute tragen Männer weltweit den klassischen Anzug bei der Arbeit, im Alltag und zu besonderen Anlässe. Wählt man die Kombination aus Hose und Jackett für seine Hochzeit, gibt es folgende Regeln zu beachten: Die Jacke hat die Form eines Gehrocks, einen einzelnen Knopf und einen halbkreisförmigen Saum am Rücken.

Zum klassischen Look gehören ein weisses Hemd mit Knöpfen und Doppelmanschette und eine Krawatte. Dazu tragen Sie eine Weste und eine Hosen in schwarz oder grau mit vertikalen Streifen. Nicht fehlen sollten Lederschuhe.

FASAN
Credits: FASAN

Der Smoking gilt als extravagantes Outfit für besondere Anlässe. Auch aus England stammend, wurde der Anzug von Gentlemen angezogen wenn Sie sich in Bars getroffen habe um Zigarren zu rauchen. Die schwarze oder blaue Jacke ist gerade geschnitten und hat keinen Saum. Zum Smoking gehören traditionell ein weisses Hemd, eine schwarze Fliege, Weste, Hose und Schuhe.

“Was sich im Laufe der letzten Jahre deutlich gezeigt hat ist der Wunsch nach einem Smoking. Dunkelblaue oder schwarze Smokings sind eine sehr elegante Möglichkeit sich an der eigenen Hochzeit in Szene zu setzen. Hierbei gilt aber ganz klar darauf hinzuweisen, dass ein Smoking IMMER mit Fliege und nie mit Krawatte getragen werden sollte”, erzählt uns Tizian Scheidegger von JUCAN – tailor made.

Fashion & Image, MassanzügeMehr erfahren über “Fashion & Image, Massanzüge”
Credits: Fashion & Image, Massanzüge

Der Frack war in England das eleganteste Kleidungsstück, welches nur zu besonderes Anlässen getragen wurde. Die Jacke ist ein Gehrock, der sich durch seine Revers, den horizontalen Schnitt und die spitzen Röcke auszeichnet, da er vorne viel kürzer und offen ist. Nicht wegzudenken sind eine elfenbeinfarbene Weste aus Piqué, eine weisse Fliege, eine schwarze Hose ohne Umschläge und schwarze Schuhe.

Mit der Zeit haben sich auch andere Kleidungssitten in der Hochzeitsbranche etabliert. Erlaubt ist was gefällt! Die klassischen Farben sind schwarz, grau und blau. Sie dürfen aber auch ruhig auffälliger unterwegs sein. Die Profis von JUCAN – tailor made empfehlen ein klassisches Marineblau, dass in dem expliziten Farbton natürlich noch an die Wünsche sowie an den Hauttypen des Bräutigams angepasst werden kann. “Ein dunkles Blau kann grundsätzlich jeder tragen, schwarz ebenfalls, das wirkt jedoch schnell langweilig und unauffällig.” Die Experten von FASAN empfehlen für die Hochzeit blau, hellgrau, weniger braun und nie schwarz. “Hellere Anzüge können den Bräutigam eher blass wirken lassen, gerade bei den grauen Anzügen. Ansonsten gibt es kaum Einschränkungen.” Die Massschneider ermutigen ihre Kunden dazu, mehr Mut zu haben und mehr Farbe zu zeigen.

FASAN
Credits: FASAN

Folgende Ratschläge hat uns JUCAN – tailor made bezüglich des richtigen Schnittes für Sie mitgegeben: “Der Hochzeitsanzug ist ein wichtiges Puzzleteil in der Gestaltung des schönsten Tages im Leben eines Paares und sollte die Aufmerksamkeit bekommen die er verdient hat. Die Empfehlung: ein massgeschneiderter Anzug. So kann nicht nur sichergestellt werden, dass die Masse perfekt passen, sondern es kann auch auf individuelle Wünsche wie spezielle Gravur, Innenfutter in der dominierenden Farbe der Deko etc. eingegangen werden. Ein kleiner Hinweis am Rande: Wer im Alltag (Arbeit und/oder Freizeit) nicht oft Anzüge trägt, sollte sich für eine nicht ganz so ausgefallene und auffällige Version entscheiden, denn dann kann sichergestellt werden, dass der Hochzeitsanzug auch für einen späteren Einsatz, für welchen Anlass auch immer, geeignet ist und man auch abseits des Hochzeitsparketts eine gute Figur macht.”

JUCAN - tailor madeMehr erfahren über “JUCAN - tailor made”
Credits: JUCAN – tailor made

3. Kaufen oder mieten?

Ja, Sie haben richtig gelesen – Sie können Ihren Hochzeitsanzug auch mieten. Die Preise variieren je nach Anzug, bleiben aber meistens unter dem Preis eines neuen massgeschneiderten Anzugs. Seien Sie trotzdem nicht zu sehr auf Sparkurs! Egal ob gemietet oder gekauft, der Anzug sollte von guter Qualität sein und perfekt passen.

Das Budget für Ihren Anzug als Bräutigam sollten Sie bereits bei der Budgetplanung festlegen. Lassen Sie sich von verschiedenen Anbietern beraten: Profis, die Anzüge vermieten, Experten, die welche Verkaufen und Schneider, die Anzüge masschneidern, Sie alle wollen nur das beste für Ihre Kunden. Wägen Sie ab was Sie sich leisten können und welche Option am besten zu Ihnen passt. Bedenken Sie auch den emotionalen Wert das Anzuges bevor Sie sich für das Mieten entscheiden. Ein massgeschneiderter Anzug bietet den Vorteil, dass dieses vollständig personalisierbar ist. Einen gekauften Anzug können Sie nach belieben verändern und anpassen lassen. Überlegen Sie auch wie wichtig es Ihnen ist den Anzug ein weiteres Mal tragen zu können.

Mehr erfahren über “”
Credits: JUCAN – tailor made

4. Accessoires

Als Bräutigam können Sie Ihrem Hochzeitslook durch die Accessoires das gewisse Etwas verleihen. Die vielfältigen Extras verleihen jedem Anzug die persönliche Note. “Die Auswahl an Accessoires ist endlos”, so der Profi von JUCAN – tailor made, “dennoch gibt es Teile die einfach zu einem stimmigen Hochzeitsoutfit dazugehören, wobei auch hier ganz klar das Wohlbefinden des Bräutigams im Vordergrund steht.”

Die Auswahl fängt bereits mit Ihrem Oberteil an. Hemd oder T-Shirt? Schwarz, weiss oder farbig – Die Farbwahl Ihrer Oberteils wirkt sich stark auf den Gesamtlook aus. Weiter geht es mit der Krawatte. “Fühlen Sie sich mit einer Krawatte eingeengt und unwohl, dann sollten Sie darauf verzichten. Als Alternative dient die klassische Fliege, die sich vor allem in Kombination mit einem klassischen Smoking perfekt eignet oder auch der Plastron, der in Kombination mit einer klassischen Weste auch heute noch als das klassischste aller Hochzeitsaccessoires gilt”, weiss Tizian Scheidegger von JUCAN – tailor made. Unser Experte von FASAN bevorzugt Fliegen gegenüber Krawatten. “Dabei sollte aber beachtet werden, dass es eine Fliege zum selber binden ist. Man sollte hier sicher ein paar Trainingseinheiten miteinkalkulieren, da das Knüpfen nicht ganz einfach ist.” Muster und Farbe sind die nächste Entscheidung. Haben Sie eine Krawatte gewählt, dann denken Sie auch an die Krawattennadel und verleihen Sie Ihrem Anzug einen klassischen und eleganten Touch.

FASANMehr erfahren über “FASAN”
Credits: FASAN

Tragen Sie eine Weste oder nicht? Sie gehört zum klassischen Anzug ist aber optional. Aber auch hier ist die Bandbreite der Farben und Muster sehr vielfältig.

Sehr angesagt sind auch Hosenträger. Statt eines Gürtels werden Sie gerne als modisches Accessoire in Szene gesetzt wenn das Jackett ausgezogen wird. An dieser Stelle ergänzen die Massschneider von Fashion & Image, Massanzüge, dass für sie ein Gürtel, wie auch Gürtelschlaufen bei einer Anzughose optional sind.

Ein weiteres Accessoire ist das Einstecktuch, welches in den Augen von JUCAN – tailor made auf gar keinen Fall fehlen darf. “Dies kann entweder klassisch weiss oder ivory (abhängig vom Farbton des Brautkleides) oder auch farblich abgestimmt auf die Details der Frau beziehungsweise der Dekoration gewählt werden. Zusätzlich dazu können auch Manschettenknöpfe und das Innenfutter des Anzuges auf farbliche Gegebenheiten abgestimmt werden.” Auch die  Profis von Fashion & Image, Massanzüge sind der Meinung, dass ein Einstecktuch ein Muss ist. “Es verleiht dem ganzen Outfit etwas spezielles.” Auch der Experte von FASAN schliesst sich dem an: “Sowohl im Alltag als auch an der Hochzeit sollte das Einstecktuch nicht fehlen. Der Anzug sieht dadurch viel edler aus und der Träger kann der doch eher formalen Kleidung eine persönliche Note verleihen. Das Einstecktuch ist wie ein Farbtupfer in einer einheitlichen Welt.” Manschettenknöpfe begleiten normalerweise jeden Mann zum Altar, sind allerdings optional. Es hängt alles vom Stil des Bräutigams ab.

Mehr erfahren über “”
Credits: JUCAN – tailor made

Zu guter Letzt die Schuhe. Traditionell trägt der Bräutigam Anzugschuhe in schwarz, grau oder braun. Heutzutage ist aber mehr erlaubt. Die Experten von Fashion & Image, Massschneider betonen: “Gute Schuhe, die auf den Anzug abgestimmt sind, sind sehr ansprechend und besonders wichtig.” Passen Sie Ihren Schuh an Ihre Person und den Anzug an. Sprechen Sie sich mit Ihrer Braut ab und sorgen Sie dafür, dass Ihre Schuhe von guter Qualität sind. Schliesslich müssen Sie den ganzen Tag auf diesen laufen und tanzen.

5. Letzte Ratschläge

Ihr Anzug muss vor allem eins: Ihre Persönlichkeit widerspiegeln. Sie sollten sich eindeutig mit Ihrem Hochzeitslook identifizieren können. Damit das gewährleistet ist, sollte der Hochzeitsanzug perfekt passen. Bei der Anprobe testen Sie Ihren Anzug ausserdem unbedingt auf seinen Komfort: Bewegen Sie sich. Gehen, laufen, springen und tanzen Sie durch den Raum. Probieren Sie auch aus, wie sich der Anzug anfühlt wenn Sie sitzen. Alles bequem? Perfekt!

Fashion & Image, MassanzügeMehr erfahren über “Fashion & Image, Massanzüge”
Credits: Fashion & Image, Massanzüge

Unser Experte von JUCAN – tailor made rät ausserdem, dass Sie vor allem die üblichen “Regeln” bei der Wahl eines Anzuges beachten sollten. Das inkludiert Themen wie, keine zu langen Ärmel oder Hosen, taillierte Passform ohne es zu übertreiben, keine zu breiten oder zu schmalen Schultern und unbedingt die Schuhe auf den Gürtel abstimmen. Zu den Trends sagt JUCAN – tailor made Folgendes: “Die Trends bei den Anzügen sind dynamisch und vielfältig. Eher konservativ hingegen geht es bei den Hochzeitsanzügen zu. Dort lässt sich primär der verstärkte Wunsch nach Smokings als Trend erkennen und natürlich die Tatsachen, dass immer mehr Wert auf die zum Anlass und zum Farbkonzept passende Accessoires und Feinheiten gelegt wird. Ein Anzug von der Stange genügt den hohen Ansprüchen meist nicht mehr. Deshalb tendieren viele zu einem massgefertigten Unikat, um so den ohnehin schon speziellen Tag mit einem einzigartigen Outfit anrunden zu können.”

Die Experten von  Fashion & Image, Massanzüge erzählen uns: “Farbige Stoffe mit Struktur, Doppelreiher Sakkos und Gilet’s in Kombination mit bunten Socken und Hosenträger sind gerade sehr angesagt. Bei der Wahl des Anzuges sollte der Schneider wie aber auch die oder der Berater den Kunden nicht verkleiden und ehrlich mit dem Bräutigam sein, wenn der Wunsch des Kunden übertrieben wirkt oder nicht passen sollte.”

FASANMehr erfahren über “FASAN”
Credits: FASAN

Auch die Massschneider von FASAN berichten uns von diesen Trends: “Die jungen Herren wünschen einen Anzug, den sie nach der Hochzeit immer noch tragen können. Der absolute Bestseller ist daher ein klassisch geschnittener, dunkelblauer Massanzug, der mit einem elfenbeinfarbenen Hemd getragen wird – stets mit Einstecktuch und oft mit Fliege. Ebenfalls zu beobachten ist ein Revival der Hosenträger. Ausserdem raten Ihnen den Profis für eine Sommerhochzeit einen leichten Stoff zu wählen. Auch kann das Innenfutter im Jacket weggelassen werden, dadurch ist der Anzug viel atmungsfähiger, wodurch sich die Transpiration verringert. Die Braut ist wohl auch dankbar, wenn der Bräutigam nicht dauernd Schweissperlen abwischen muss.”

Wir bedanken uns ganz herzlich bei FASAN, Fashion & Image, Massanzüge und JUCAN – tailor made für ihre wunderbare Unterstützung!

Nun wissen Sie worauf Sie bei der Wahl Ihres Anzuges für Ihre Hochzeit achten müssen. Sie wollen wissen welcher Bräutigamanzug zu Ihrem Stil passt? Dann machen Sie diesen Test:

Nutzen Sie ausserdem unsere kostenlose Checkliste für die Organisation Ihrer Hochzeit.

Lesen Sie auch:

Exklusive Massanzüge für Schweizer Bräutigame zu transparenten Preisen

Der perfekte Hochzeitsanzug aus St. Gallen – Massgeschneidert & ganz nach Ihrem Geschmack

Hochzeitsratgeber für Männer in Zürich – Hier finden Sie Massanzug, Zigarren & Co.

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Mehr Informationen über

Kommentieren

Wie wählt man seine Hochzeitsdessous? - 5 Tipps für stilvolle Lingerie unter dem Brautkleid
Wie wählt man seine Hochzeitsdessous? - 5 Tipps für stilvolle Lingerie unter dem Brautkleid
Welche Unterwäsche tragen Sie unter dem Brautkleid? Hilfreiche Ratschläge für die richtige Wahl der Hochzeitslingerie.
Wie man die passenden Schuhe für die Hochzeit auswählt - In 5 Schritten zum Brautschuh Ihrer Träume
Wie man die passenden Schuhe für die Hochzeit auswählt - In 5 Schritten zum Brautschuh Ihrer Träume
Wir beraten Sie zum Thema Brautschuh. Worauf Sie achten sollten und welche Hochzeitsschuhe die beliebtesten sind, das erfahren Sie hier.
Hochzeitsplaner gesucht – Wie und wo Sie den passenden Wedding Planner finden
Hochzeitsplaner gesucht – Wie und wo Sie den passenden Wedding Planner finden
Eine Hochzeit zu planen und zu organisieren ist gar nicht so leicht. Daher empfehlen wir Ihnen einen Hochzeitsplaner! Hier erklären wir Ihnen, wie Sie den passenden Wedding Planner finden – Expertentipps inklusive!

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Schweizer Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in der Schweiz, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos