Die Mama an der Seite der Braut: Stylingstipps für die Brautmutter

Die Mama an der Seite der Braut: Stylingstipps für die Brautmutter

Zum Muttertag lassen wir die Brautmutter hochleben – auch modisch! Mit diesen Stylingtipps sorgt Mama bestimmt für einen unvergesslichen Auftritt am Tag der Hochzeit.

  • Gäste
  • Empfehlung
  • Hochzeitsgast
  • 2016

Am 8. Mai ist Muttertag! Der Tag, an dem auch Bräute deutlich wissen: Ohne Mama geht es einfach nicht. Sie ist die wohl wichtigste Person in unserem Leben und die Wichtigste an der Seite einer Braut. In Krisensituationen macht sie stets eine gute Figur und am Hochzeitstag tut sie das ganz besonders. Dank dieser Stylingtipps für Brautmütter. Mama ist nicht nur die Beste, sie sieht noch dazu stilvoll am Hochzeitstag ihrer Tochter aus!

speichernManu Vasconcellos
Foto: Manu Vasconcellos

Die Wahl des richtigen Outfits für den Hochzeitstag der eigenen Tochter ist entscheidend. Denn an der Seite der Braut, sind auch alle Augen auf die Brautmutter gerichtet. Sie sollte modern gekleidet sein, aber nicht zu jugendlich; aufregend, aber nicht stillos und vor allem passend zum Stil der Hochzeitsfeier. Daher unser Tipp: Das Outfit mit der Braut absprechen und diese Stylingtipps beachten!

Stilvoll und typgerecht

Mode ist eine Frage des individuellen Typs und nicht des Alters. Daher beachten Sie zunächst zwei Stile: den der Hochzeit und den Ihren! Heiratet Ihre Tochter im Sommer unter freiem Himmel in Form einer eleganten Gartenparty, darf es ruhig ein legeres, farbenfrohes Sommerkleid in leichter A-Linie sein. Am besten in der Hochzeitsfarbe, wenn Braut das so wünscht. Soll es doch etwas eleganter sein, dann empfiehlt es sich ein schickes Etuikleid mit Hut oder Fascinator zu tragen. Eine stilvolle Silhouette trifft auf einen zurückhaltenden Look. Dazu originelle Schuhe als Hingucker, fertig. Perfekt!

speichernAngello Benavides Wedding Photographer
Foto: Angello Benavides Wedding Photographer

Weiß, Creme, Champagner – Niemals!

Am Tag der Hochzeit ist der Partnerlook keine so gute Idee. Die Farbe Weiß und all ihre verwandten Farbnuancen sind ausschließlich der Braut vorbehalten. Dafür darf die Brautmutter aus all den anderen Farben schöpfen. Besprechen Sie jedoch stets die Farbwahl mit der Braut. Vielleicht hat sie einen speziellen Wunsch.

speichernJavier Arroyo Atelier Fotográfico
Foto: Javier Arroyo Atelier Fotográfico

Details als Must-have

Möchten Sie auch immer auf dem Laufenden bleiben?

Abonniere unsere Newsletter

Der Hochzeitstag gehört ganz ihrer Tochter – auch in Sachen Styling. Daher sollten Hochzeitsgäste und Brautmutter zwar dem Anlass entsprechend erscheinen, jedoch nicht daraus eine Modenschau veranstalten. Die Zweitschönste nach der Braut zu sein, mag zwar schmeicheln, dennoch sollte das durch ein Outfit mit Understatement passieren. Schlichte Schnitte und ruhige Farben stehen daher ganz oben auf der Stylingliste. Diese schließen jedoch Raffinesse und farbige Akzente nicht aus. Ganz im Gegenteil sogar: Die Pantonen-Farben des Frühlings, Pastell, liegen im Trend und auch Kleider im schlichten Stil mit dem einen oder anderen raffinierten Detail. Dazu machen kleine Accessoires das Styling perfekt: bunte Schuhe, Schmuck aber auch Hüte oder ein Facinator. Auf die Details kommt es eben an.

Lesen Sie mehr zum Thema Festkleidung für Gäste in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin und lassen Sie sich inspirieren. Oder werfen Sie gleich einen Blick auf diese Boutiquen und finden Sie das passende zum Anziehen: Mode Moser, Sunita Suits Festmode, Madeleine, Modissa, Liluca Zürich oder Zoro Fashion

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Madeleine Festmode
Zoro Fashion Festmode
Modissa Festmode
Mode Moser Festmode