Wie organisiere ich einen Junggesellinnenabschied für meine Freundin?

Die beste Freundin heiratet und Sie sind die Trauzeugin? Dann ist es nun Ihre Aufgabe eine unvergessliche Bachelorette-Party zu planen! Doch damit die Junggesellenabschiedsparty ein voller Erfolg wird und Sie damit ganz besonders die Braut glücklich machen, sollten vorab ein paar wichtige Dinge beachtet werden. Und so geht’s:

Andrea Kuehnis PhotographyMehr erfahren über “Andrea Kuehnis Photography”
Kurz vor der Hochzeit verbringen Braut und Brautjungfern einen unvergesslichen JGA-Abend miteinander – Foto: Andrea Kuehnis Photography

Es ist der letzte Abend unter Mädels, an dem die Braut noch ein Junggesellenleben führt und andererseits endlich in den Hafen der Ehe schippert – gleich zwei Gründe um ausgiebig zu feiern! Ja, die Jungesellenabschiedsfeier, oder auch Bachelorette-Party genannt, zählt nach wie vor zu den traditionellen Pre-Parties einer Hochzeit. Ein Brauch der sich hartnäckig hält und entweder ein paar Wochen oder einen Abend vor der Hochzeit stattfindet. Wann genau, das sollte die Braut selbst bestimmen dürfen – und noch viel mehr. Ja, Mädels aufgepasst: Wer für seine beste Freundin eine JGA-Party plant, der sollte das ganz im Stil der Braut tun!

Federico Pedroletti
Foto:Federico Pedroletti

Die Party für die Braut

Vergessen Sie niemals: Sie planen zwar eine Party unter Mädels, dennoch ist es die Party für die Braut! Daher sollte die Trauzeugin vorab ein Gespräch mit der Braut suchen, bei der sämtliche Vorstellungen und No-Gos der Braut ausgesprochen werden: Soll es eine wilde Party oder ein gemütlicher Abend unter Damen werden? Sind traditionelle Spiele angebracht? Gibt es einen besonderen Wunsch der Braut? Und in welcher Stadt soll diese stattfinden? Zwar möchten Sie die Braut mit einem besonderen Abend überraschen, dennoch sollten Sie vorab den Rahmen dazu abklären – damit die beste Freundin und Braut auch zufrieden damit sein wird. Denn nichts ist schlimmer, als wenn die Braut sich durch den Abend quälen muss.

Oskana BernoldMehr erfahren über “Oskana Bernold”
Wie wäre ein elegantes Wochenende in einer anderen Stadt? – Foto: Oskana Bernold
Oskana BernoldMehr erfahren über “Oskana Bernold”
Kurzurlaub mit den Freundinnen – Foto: Oskana Bernold

Das JGA-Motto

Nun überlegen sich Brautjungfern und Freundinnen ein besonderes Motto, das zur Braut passt: Elegante Casino Night, chilliges Spa-Weekend oder doch die wilde Hangover Party? Mit welcher Art von JGA-Party wird die Braut wohl am meisten Freude haben? Ist das Motto erst einmal fixiert, geht es an die Ideen-Sammlung.

 Liven Fotografía
Foto: Liven Fotografía
Ronald Barrós
Foto:Ronald Barrós

Im Team planen

Nun ist Teamwork angesagt! Zusammen mit den anderen geladenen Damen werden Ideen gesammelt und die Aufgaben der Organisation entweder aufgeteilt oder an die Trauzeugin übergeben. Denken Sie dabei auch an die Budget-Planung. Denn laut Tradition zahlt die Braut den JGA-Abend. Dennoch sollte jeder seinen Teil dazu beitragen, damit der Kostenrahmen nicht gesprengt wird. Besprechen Sie mit der Braut daher ebenfalls den Kostenpunkt und fixieren Sie ein Budget. Und wenn jede Freundin selbst für sich zahlt, steht sogar einer unvergesslichen Städtereise übers Wochenende nichts im Wege. Das wäre doch was!

 Booda Fotografía
Beauty-Abend unter Mädels – Foto: Booda Fotografía

Bei der Planung der JGA-Party der besten Freundin ist es wichtig immer auf die Wünsche dieser einzugehen und zu respektieren. Daher sollte man stets vorab sämtliche Vorstellungen mit der Braut abklären. Nur so, kann der Braut eine wunderbare Überraschung mit einem besonderen Abend unter Freundinnen gemacht werden.

Lesen Sie mehr zum Thema Junggesellenabschied in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin und holen Sie sich erste Ideen und Ratschläge. Und wenn Sie doch ein paar Lustige Ideen für Ihre Bachelorette-Party benötigen, werfen Sie doch einen Blick in unser Branchenbuch: Tigerzzz Stylists, Swiss Next Polter-Model, Partyrama oder Funshop

Kontaktieren Sie Unternehmen, die in diesem Artikel erwähnt wurden:

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teile Sie Ihn mit Ihren Freunden!

Kommentare (1)

Sarah
04/03/2016

Schöner Beitrag, aber bei uns ist es eigentlich Tradition, dass die Mädels die Braut einladen und sich die Kosten teilen. Meist spendiert die Braut dann als Dankeschön eine Runde zu trinken oder verteilt kleine Geschenke.

Antwort

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Schweizer Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Schweizer Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou zahlreiche Möglichkeiten an, Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen, die uns auswählen, um ihre Hochzeit zu organisieren. Und dies in über 19 Ländern. Mehr Infos