Mitten in den Hochzeitsvorbereitungen und plötzlich schwanger! Was nun?

Mitten in den Hochzeitsvorbereitungen und plötzlich schwanger! Was nun?

Die Hochzeitsvorbereitungen sind im vollen Gange und dann plötzlich die Nachricht: Sie sind schwanger! Wie Sie dennoch Ihre Traumhochzeit feiern können, ohne viel abzuändern, lesen Sie hier:

  • Planung
  • Braut
  • aktuelles
  • Paare
  • 2015
speichernNeuhofer.net
Eine Hochzeit mit Babyglück? – Foto: Neuhofer.net

Voller Vorfreude wie Sie sind, haben Sie gleich nach dem lang ersehnten Heiratsantrag mit den Hochzeitsvorbereitungen begonnen und bereits vieles fixiert. Und dann die Nachricht: Sie sind schwanger!  Doch das ist noch nicht alles: Am Tag der Hochzeit werden Sie entweder hochschwanger sein oder mit Baby im Arm den schönsten Tag im leben verbringen. Was nun?

speichernKiwo
Foto: Kiwo

So schön wie die Neuigkeiten Mutter zu werden auch sind, so schockierend sind diese. Schließlich haben Sie einen Plan – den perfekten Hochzeitsplan! Und nun? Alles wieder umschmeißen? Die Hochzeit gar zur Blitzhochzeit abändern? Oder vielleicht sogar platzen lassen und auf einen anderen Zeitpunkt festlegen? Nein, erst Mal nichts von all dem. Rechnen Sie zunächst den Geburtstermin aus und überlegen Sie sich wie der geplante Hochzeitstermin mit diesem zusammenpasst. Vermeiden Sie Hochzeitstermine an denen Sie entweder kurz vor der Geburt stehen, am Anfang der Schwangerschaft mit starker Übelkeit liegen oder bereits einen kleinen Säugling haben. Also nie, denken Sie sich jetzt bestimmt? Nein! Dazwischen gibt es doch noch reichlich Platz um eine romantische Hochzeit zu feiern. Sie müssen nur den idealen Zeitpunkt dafür finden und Sie sollten zunächst selbst entscheiden, ob Sie mit einem Babybauch JA sagen möchten, oder erst nach der Geburt, wenn Sie Ihre Figur wieder zurück haben.

speichernNatalia Albarra
Foto: Natalia Albarra

Blitzhochzeit oder After Baby Wedding?

Wer weder lange warten noch hochschwanger seine Hochzeit feiern möchte, der muss schnell handeln. Und vielleicht sogar die einen oder anderen Abstriche dabei machen. Eines soll vorab gesagt sein: Einen kleinen Babybauch werden Sie schon nach wenigen Wochen bemerken. Ob dieser jedoch für andere sichtbar ist, hängt ganz von individuellen Körperbau ab. Ein locker fallendes Brautkleid wäre jedoch schon mal ratsam.  So oder so könnten Bräute ihre verfrühte Hochzeit doch mit einer Babyshower-Party verbinden. So schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe und können gleich zwei wunderbare Ereignisse feiern.

speichernFanny Liautard
Foto: Fanny Liautard

Alles bleibt so wie geplant, nur das Brautkleid nicht

Möchten Sie auch immer auf dem Laufenden bleiben?

Abonniere unsere Newsletter

Nun, wer seinen Hochzeitstermin zufällig mitten in seiner Schwangerschaft fixiert hat, kann diesen auch dabei belassen. Und auch sonst muss sich an der Hochzeitsplanung nicht viel ändern. Außer: das Brautkleid! Ja, liebe Bräute, auf das figurbetonte, sexy Brautkleid müsst ihr leider verzichten. Aber keine Sorge, es gibt unzählige, zauberhafte Designs für schwangere Bräute, die den Babybauch top modisch in Szene setzten.

Schwangere Bräute sollten den Hochzeitstag an sich lieber genauer durchplanen, denn es werden Pausen anfallen. Schließlich geht mit Babybauch nicht alles so schnell und leicht von der Hand und Stress sollte vermieden werden. Schaffen Sie sich also immer wieder Mal Raum für ein paar ruhige Minuten. Auch das Hochzeitsmenü sollten werdende Mütter überarbeiten und Speisen aus rohem Fleisch oder Rohmilchprodukten von der Karte streichen. Erkundigen Sie sich noch vor der Menü-Zusammenstellung, was Sie essen dürfen oder wovon Sie lieber die Finger lassen sollten.

Sie werden sehen, haben Sie erst einmal das passende Brautkleid für Ihren baldigen Babybauch, kann alles andere eigentlich wie geplant stattfinden. Feiern Sie eine Hochzeitszeremonie zu Dritt!

Lesen Sie mehr zum Thema Hochzeit und Liebe und Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin und lassen Sie sich inspirieren.