Kinderplanung nach der Hochzeit – das müssen Sie beachten!

Kinderplanung nach der Hochzeit – das müssen Sie beachten!

Lesen Sie hier an was Sie vor der Kinderplanung nach der Hochzeit denken sollten

  • Nach der Hochzeit
speichernhellobeautiful.com
Nach der Hochzeit sollten Sie einiges bei der Kinderplanung bedenken – Foto: hellobeautiful.com

Die Hochzeit liegt schon länger zurück, die Zweisamkeit haben Sie ausgiebig genossen und nun möchten Sie Ihre Familie vergrößern? Einem Baby steht also nichts mehr im Wege, warum also nicht die Kinderplanung angehen! Diese Dinge sollten Sie auf jeden Fall beachten …

Der Wunsch nach dem eigenen Kind kommt vor allem nach einer Hochzeit, in einer harmonischen Ehe. Einer Kinderplanung steht dann nichts mehr im Wege. Ehepaare, die sich ein Baby wünschen, sollten vorab jedoch ein paar Dinge klären und sich über Vor- und Nachteile informieren. Fragen wie: “Haben wir genügend Platz in der Wohnung?”, “Ist die Wohnung kindgerecht?”, “Ist die finanzielle Lage gut?” und “Wollen beide ein gemeinsames Kind?” sollten vor einer Kinderplanung abgeklärt werden.

speichernValentín Gámiz
Für Kinder gibt es den perfekten Zeitpunk eigentlich nicht – Foto: Valentín Gámiz

Wenn Sie nach dem perfekten Zeitpunkt für ein Kind suchen, werden Sie bestimmt nie fündig werden. Denn für ein Kind gibt es diesen einfach nicht. Sobald aber der Wunsch bei beiden Partnern vorhanden ist und auch die Rahmenbedingungen im Groben und Ganzen passen, sollten Sie loslegen.

Frauen, die um Ihre zukünftige finanzielle Sicherheit mit Kind bangen, brauchen sich Dank Ehe auch keine Sorgen mehr zu machen. Ein Ehepartner ist verpflichtet seinen Partner finanziell zu unterstützen und mitzutragen, sofern dieser nicht arbeitsfähig ist. Einem glücklichen und abgesicherten Miteinander steht also nichts mehr im Wege!

Möchten Sie auch immer auf dem Laufenden bleiben?

Abonniere unsere Newsletter

Bedenken Sie auch die Wohnsituation! Vor allem, wenn Sie nach der Hochzeit erst in eine gemeinsame Wohnung oder Haus ziehen. Wählen Sie die Immobilie so, dass Sie auch nach ein paar Jahren ein oder zwei Zimmer für Kinder parat haben.

Und überlegen Sie sich vorab, wie Sie Ihre gemeinsamen Finanzen regeln werden – vor allem, wenn die Frau in der ersten Zeit wegen der Karenz finanziell weniger beisteuern kann. Da der Mann die Familie allein ernähren muss, sollten Sie vor der Kinderplanung auch überlegen, ob bei ihm auch keine berufliche Veränderung ansteht. Sicher ist sicher!

Lesen Sie mehr zum Thema Liebe und Ehe in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin und holen Sie sich erste Tipps.