Achtung: 6 No Gos, die kein Brautpaar am Tag der Hochzeit machen sollte!

Am Tag der langersehnten Hochzeit gibt es auch für Brautpaare die einen oder anderen Dinge, die sie lieber nicht tun sollten. Denn: Nur so vermeiden Sie miese Stimmung, Hoppalas oder Fehltritte. Welche das genau sind, haben wir für Sie zusammengefasst. Es folgen: Die 6 wichtigsten No Gos, von denen Brautpaaren am Hochzeitstag lieber die Finger lassen sollten!

Foto: Riana Rousseau
Foto: Riana Rousseau

1. Keine Komplimente: Es kommt der Moment in dem sich das Brautpaar das erste Mal im Hochzeitsoutfit gegenübertritt. Wer in diesen Momenten zu gefasst und wortkarg reagiert, verliert! Besonders Bräutigame sollten in diesem Moment ihre Rührung und Bewunderung zum Ausdruck bringen. Komplimente über die Schönheit seiner zukünftigen Frau müssen einfach sein, sonst kann die Stimmung der Braut ganz schnell in den Keller rasseln! Aber auch die Herren der Schöpfung freuen sich, wenn Sie hören, dass sie ihrer Braut gefallen …

Foto: Momenta Bodas
Die Braut bemüht sich um einen perfekten Look am Hochzeitstag. Foto: Momenta Bodas

2. Accessoires vergessen: Und plötzlich stellen Sie fest, dass der Brautstrauss, die Eheringe oder der Brautschleier fehlen? Hoppala hoch 10! Die wohl wichtigsten Accessoires einer Hochzeit dürfen auf keinen Fall fehlen. Beauftragen Sie daher eine bestimmte Person, die sich diesen Dingen annimmt und dafür sorgt, dass am Tag der Hochzeit alles seinen Platz hat.

Foto: Riana Rousseau
Foto: Riana Rousseau

3. Streiten am Hochzeitstag: Ganz egal ob die Brautmutter nervt, der Trauzeuge schon vor der Trauung leicht betrunken ist oder die eigene Schwester zu spät zur Hochzeit erscheint – vermeiden Sie e,s Streits zu beginnen! Sehen Sie am Tag Ihrer Hochzeit ausnahmsweise darüber hinweg und versuchen Sie sich ganz auf sich und Ihren zukünftigen Ehepartner zu konzentrieren. Vielleicht weihen Sie Ihre beste Freundin oder Freund ein und bitten anstelle von Ihnen diese Situation zu klären. Und: Streiten Sie auf keinen Fall mit Ihrer Braut oder Ihrem Bräutigam!

4. Brautschuhe eintragen: Bräute sollten unbedingt noch vor der Hochzeit die Brautschuhe eintragen. Wer seine neuen High Heels erst am Hochzeitstag trägt (und das den ganzen Tag) wird schnell merken, dass es riesiger Fehler war. Wenn die Brautschuhe schmerzen, bringt ein Blasenpflaster nur wenig Linderung. Ihre Stimmung sinkt und Sie können den Abend nicht ausgelassen tanzen und feiern. Und eine Braut, die barfuss den Abend verbringt, gehört nur an den Strand oder in den Garten…

Auch das Brautstyling sollte vorher genau durchgeplant werden. Foto: Carlos Lucca
Auch das Brautstyling sollte vorher genau durchgeplant werden. Foto: Carlos Lucca

5. Spontanes Hochzeitsstyling: Hüten Sie sich auch davor, erst am Tag der Hochzeit ihr Hochzeitsstyling auszuprobieren. Bräute, die Ihr Braut-Make up das erst Mal erst kurz vor der Trauung erhalten müssen dann auch damit leben. Horror, wenn Sie dann mit einem Make up oder Brautfrisur, die Sie hassen, vor den Altar schreiten müssen. Gleiches gilt auch für den Bräutigam: Haare, Bart und Outfit sollten mindestens eine Woche vor der Hochzeit mindesten einmal zur Probe gestylt werden.

6. Getrennte Wege: Ein absolutes No Go für Brautpaare ist es, sich über das ganze Hochzeitsfest mehr mit Freunden zu feiern und sich zu betrinken als mit dem frisch gebackenen Ehepartner diesen Abend ausklingen zu lassen. Vergessen Sie nicht, dass Ihre Hochzeit ein Fest der Liebe und nicht eine weitere Gelegenheit ist, sich mit Freunden zu betrinken. Vermeiden Sie also zu viel Alkohol und gönnen Sie sich mit Ihrem Ehepartner auch mal 20 Minuten alleine an einem romantischen Plätzchen.

Lesen Sie mehr zum Thema Liebe und Ehe in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin und holen Sie sich erste Ratschläge und Tipps.

Mehr Informationen über

Kommentieren

Mur Je t'aime, Paris - WikiCommons
10 romantische Orte in Frankreich für einen unvergesslichen Heiratsantrag
Sie suchen nach der perfekten Kulisse für Ihren Heiratsantrag? Dann helfen Ihnen diese 10 romantischen Orte in Frankreich bestimmt!
Achtung! In diesen Situationen sollten Sie Ihren Ehe- und Verlobungsring unbedingt abnehmen
Achtung! In diesen Situationen sollten Sie Ihren Ehe- und Verlobungsring unbedingt abnehmen
Es ist romantisch den Ehering immer am Finger zu haben, doch diese Situationen, sind die einzigen, in denen der Ring nicht nur kurzzeitig weg darf sondern auch sollte!
Bild: Minh Cakes
Wann sollte die Hochzeitstorte bestellt werden? - Tipps vom Profi
Ihr Lieblings-Cake-Designer ist ausgebucht? Schade! Hier erfahren Sie, wie Sie dies verhindern können.

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Schweizer Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in der Schweiz, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos