Diese Fehler sollte man(n) bei den Hochzeitsvorbereitungen lieber nicht machen

nina wüthrich
Männer sollten während den Hochzeitsvorbereitungen ein paar Regeln beachten – Foto: Nina Wüthrich

Die Hochzeitsvorbereitungen sind voll im Gange und meist Aufgabe der zukünftigen Frau. Doch das muss nicht sein! Grund genug ein paar weitere Fehler zu nennen, die man(n) bei den Hochzeitsvorbereitungen lieber nicht machen sollte. Bräutigame aufgepasst:

Ist die “Arbeit”, seiner Partnerin einen romantischen Heiratsantrag zu machen, erst einmal getan, ruhen sich Männer gerne auf Ihre Lorbeeren aus und vergessen meist völlig, dass auch die Hochzeitsvorbereitungen jede Menge Arbeit bedeuten. Natürlich blüht die zukünftige Frau bei der Planung ihrer eigenen Hochzeit gänzlich auf, dennoch ist es viel schöner diesen besonderen Tag gemeinsam zu organisieren und sich Aufgaben gegenseitig abzunehmen. Besonders, wenn der Spagat zwischen Job, Familie und Freizeit nur sehr schwer alleine zu meistern ist. Machen Sie also nicht den größten aller Fehler und halten Sie sich nicht gänzlich aus den Hochzeitsvorbereitungen heraus. Interessieren Sie sich für die Vorschläge Ihrer Partnerin und treffen Sie zusammen Entscheidungen.

Auch Männer haben Wünsche

Besonders stressig werden die Hochzeitsvorbereitungen, wenn diese in die letzte Phase gehen: Hochzeitsdekoration vor Ort, das Hochzeitsoutfit anpassen und die Eheringe abholen … Ein paar Tage vor dem Hochzeitstag fällt jedoch auch die Junggesellenabschiedsfeier an. Das ist meist der Grund für viele Männer auch die Tage nach der Männerparty W.O.  zu geben. In dieser Zeit schüren Sie bestimmt keine Freude bei der Braut, die nun alles alleine finalisieren muss. Stehen Sie daher zu Ihren Verpflichtungen während der Hochzeitsplanung und unterstützen Sie Ihre zukünftige Frau bei der Organisation.

Sie haben eine völlig andere Vorstellung von Ihrer Hochzeit und möchten Ihrer Partnerin nicht die Freude verderben? Sprechen Sie dennoch Ihre Wünsche und Vorstellungen offen aus und finden Sie gemeinsam einen guten Mittelweg bei der Hochzeitsgestaltung. Schließlich sollen sich am Tag der Hochzeit beide wohl fühlen und glücklich sein.

Sie merken also, dass es besonders wichtig ist, auch in der Phase der Hochzeitsplanung offen miteinander zu kommunizieren um eine harmonische Zeit vor der Eheschließung verbringen zu können. Tun Sie das auch und Sie werden schnell merken, dass es so gleich viel leichter ist seinen Partner glücklich zu machen.

Lesen Sie mehr zum Thema Hochzeitsvorbereitungen in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin und informieren Sie sich ebenfalls zum Thema Ehe und Liebe.

Mehr Informationen über

Kommentieren

Sagen Sie "Nein"! Diese 5 Personen müssen Sie nicht zur Hochzeit einladen
Sagen Sie "Nein"! Diese 5 Personen müssen Sie nicht zur Hochzeit einladen
Sagen Sie NEIN und laden Sie diese 5 Personen nicht zu Ihrer Hochzeit ein!
5 Dinge, die man nach einem Ehestreit tun sollte!
5 Dinge, die man nach einem Ehestreit tun sollte!
Umso heftiger der Streit, desto schöner sollte auch die Versöhnung sein! Versuchen Sie es mit diesen 5 Dingen:
4 Brautfrisuren 2015: Diese Hairstyles sah man auf der Barcelona Bridal Week
4 Brautfrisuren 2015: Diese Hairstyles sah man auf der Barcelona Bridal Week
Lassen Sie sich inspirieren von den Brautfrisuren-Trends 2015 auf der Barcelona Bridal Week

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Schweizer Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in der Schweiz, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos