X

Was sind die beliebtesten Liebes-Tattoos – Wir haben bei den Experten nachgefragt

Die Hochzeit ist seit langem geplant und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Aber dennoch haben Sie das Gefühl, dass noch irgendetwas fehlt? Etwas Persönliches, eine liebevolle Geste, ein Geschenk, dass die Verbundenheit zwischen Ihnen und Ihrem Partner ausdrückt? Vielleicht ist dann ein Liebes-Tattoo genau das Richtige für Sie.

Foto: Clem Onojeghuo

Wir haben uns bei Silija Jenni, Chief Clerk von GIAHI GmbH Tattoo & Piercing in Winterthur nach den aktuellsten Trends für Paar-Tattoos erkundigt.

Foto: Shutterstock

Liebes-Tattoos – Versprechen, die unter die Haut gehen

Es gibt wohl kaum etwas Romantischeres, als dem Partner die ewige Liebe zu versprechen. Das gilt umso mehr, wenn dieses Liebesversprechen auch wirklich Bestand hat. Was könnte da passender sein als ein Paar-Tattoo? Schließlich ist die Entscheidung für eine Tätowierung in der Regel ebenfalls eine lebenslange Entscheidung.

Foto: Shutterstock

Das Besondere an Liebes- oder Paar-Tattoos ist, dass sich zwei Teile des Tattoos zu einem gemeinsamen Ganzen vervollständigen. Das kann zum Beispiel durch ein Motiv oder einen Spruch, der sich auf der Haut des Partners vervollständigt, sowie durch die Übereinstimmung zweier Symbole, die die Verbundenheit beider Partner ausdrücken, der Fall sein.

Auf die Frage, ob aktuelle Trends die Entscheidung für ein bestimmtes Motiv beeinflussen, antwortet Jenni:

Paar-Tattoos sind  meist sehr individuell und auf die jeweilige Beziehung zugeschnitten, dementsprechend auch sehr persönlich.

Foto: Shutterstock

Einige Trends lassen sich ihrer Erfahrung nach jedoch ablesen:

Wir können aber sagen, wo die aktuellen Trends liegen: Das sind zum Beispiel King- und Queen- Tattoos (als Kronen oder im Pokerkartenstyle mit Herz), Unendlichkeitszeichen, Schlüssel und Schloss, ergänzende Tattoos (z.B. Herz aufgeteilt, Pfeil und Bogen, Yin und Yang…) sowie ein bedeutendes Datum.

Ein gemeinsames Paar-Tattoo kann übrigens sogar eine mögliche Alternative zum Ehering sein. Dafür eignen sich kleine Symbole an den Fingern. Allerdings sind Finger-Tattoos nur etwas für Hartgesottene. Denn so schön sie auch sind: gerade Tätowierungen an den seitlichen Fingern sind sehr schmerzhaft. Da die Hände täglichen Belastungen ausgesetzt sind und sich die Haut hier besonders häufig erneuert, verblassen Finger-Tattoos auch sehr schnell. Ein gemeinsames Datum, etwa in römischen Ziffern, kann dagegen auch an einer anderen Körperstelle in sehr ästhetischer Weise auf ein bedeutsames Lebensereignis hinweisen.

Foto: Shutterstock

Alle, die selbst bei Herzensangelegenheiten gerne sachlich bleiben und im Leben alle Eventualitäten berücksichtigen, können sich übrigens entspannen. Auch für den hoffentlich nicht eintretenden Fall, dass die Liebe nicht ewig hält, muss man sich bei diesen Tattoos keine Gedanken über das Lasern machen. Denn Liebes-Tattoos wirken nicht nur in ihrer Verbindung, sondern sind auch einzeln ein sehr hübscher Hingucker.

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teile Sie Ihn mit Ihren Freunden!

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Schweizer Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Schweizer Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou zahlreiche Möglichkeiten an, Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen, die uns auswählen, um ihre Hochzeit zu organisieren. Und dies in über 19 Ländern. Mehr Infos