Wie man den passenden Brautstrauss zum Hochzeitslook wählt! Schritt für Schritt zum richtigen Hochzeitsbouquet

Credits: Ana Pilar Padilla

Lilien, Rosen, Tulpen, Kamelien, Wildblumen… Der Brautstrauss ist ein wichtiges Accessoire für den Brautlook, das auf gar keinen Fall fehlen darf. Ein tolles Bouquet verleiht der Braut einen kleinen (oder großen)Hauch von Farbe und Glück. Damit Ihr Blumenstrauss auch zu Ihnen, Ihrem Hochzeitskleid und dem Stil Ihrer Hochzeit passt, haben wir mit der Hilfe von Floristen und Dekorateuren tolle Tipps für die Wahl des Brautbouquets für Sie zusammengestellt – So finden Sie in 5 Schritten auf jeden Fall den perfekten Brautstrauss für Ihre Hochzeit.

  1. Der passende Strauss zum Brautkleid
  2. Das Bouquet und Ihre Körperform
  3. Die Blume Ihrer Persönlichkeit
  4. Ihr Brautstrauss und die Jahreszeit der Hochzeit
  5. Den Stil Ihrer Feier und den Blumenstrauss in Einklang bringen
finest wedding decor
Credits: finest wedding decor

1. Der passende Strauss zum Brautkleid

Jedermann weiss: Der Auftritt der Braut ist mit einer der aufregendste Momente einer Hochzeit. Alle Blicke sind auf sie gerichtet, alle warten auf das blendende Aussehen und das strahlende Lächeln der glücklichen Frau. Damit  der kleine Begleiter, Ihr Brautrauss Sie bei Ihrem Gang zum Traualtar noch schöner strahlen lässt, sollte dieser natürlich perfekt zu Ihrem Brautkleid passen und mit diesem harmonieren. Hier stellen wir Ihnen die verschiedene Gestecke vor:

  • Das Biedermeier-Bouquet:  Die beliebteste Brautstraussform und definitiv ein Klassiker. Der Biedermeier-Strauss ist ein rundes Bouquet, der eine Halbkugel simuliert. Der Durchmesser variiert, die Standardgrösse beträgt aber 30 Zentimeter. Der Kreativität sind bei der Gestaltung keine Grenzen gesetzt: Ob grosse oder kleine Blüten, eine Blumensorte oder verschiedene, Krepppapier um die Stiele gebunden oder edler Stoff, Sie entscheiden selbst. Passen tut diese Art von Bouquet vor allem den Prinzessin-Schnitt und voluminöse Röcke. Durch die Gestaltungsvielfalt ist er aber prinzipiell ein Allrounder und kann zu allen Kleidern getragen werden. Zu einem klassischen Kleid gehöre dieser Strauss seit eh und je, so Esther Bolkart von the finest wedding decor
  • Ein wilder Strauss: Wilde Brausträusse sind der aktuelle Trend und sehr modisch. Verschiedene saisonale Blumen mit vielen Grünen Zweigen und Blättern werden sehr lässig zusammen gebunden. Der Blumenstrauss passt vor allem zu tollen Boho-Bräuten und ist auch bei ländlichen und rustikalen Hochzeiten nicht weg zu denken. Kleider die sich wunderbar mit diesem Hingucker kombinieren lassen: leichte und fliessende Brautkleider, kurze Brautkleider und Kleider mit viel Spitze und bestickten Blumen.  Unsere Expertin von finest wedding decor sagt: «Für mich verkörpert ein wilder Strauss Lebensfreude, Spontanität und Flexibilität».
finest wedding decor
Credits: finest wedding decor
  • Ein asymmetrischer Strauss: Eine ebenfalls beliebte Form den Brautstrauss binden zu lassen. Bestehen tut er aus verschiedenen Blumensorten, welche so angeordnet werden, dass sie etwas chaotisch wirken, allerdings perfekt harmonieren und klasse aussehen. Die schönen Sträusse passen hervorragend zu Pudertönen, Neckholder-Kleidern und zu raffinierten Herzausschnitten.
  • Das Zepter: Eine nicht ganz so bekannte Form den Brautstrausses. Sie sieht dem klassischen Bouquet sehr ähnlich, unterscheiden sich von diesem aber durch die Blumenart und die Stiellänge. Der Strauss besteht aus wenigen Blumen mit langen Stielen und passt perfekt zu grossen Frauen, die an ihrem grossen Tag auf schlichte Eleganz setzen.
  • Der Wasserfall oder auch Kaskaden: Wie der Name schon andeutet, ist das Besondere dieses Bouquets, dass es an einer Seite wie ein Wasserfall nach unten fällt. Eine Seite ist demnach deutlich länger ist als die restlichen. Auch dieser Blumenstrauss eignet sich grossartig für grosse Bräute. Er ist sehr klassisch und lässt sich wunderbar mit zu einem Schleier kombinieren. Wagen Sie es und entscheiden Sie sich für diesen zu selten verwendeten Brautstrauss.  
  • Der Tropfen: Ein wundervoller Blumenstrauss, der besonders elegant wirkt. Seinen Namen trägt er aufgrund seiner außergewöhnlichen und tropfenähnlichen Form. Er sieht dem Wasserfall sehr ähnlich, unterscheiden sich von diesem aber durch das spitz zulaufende Ende. Besonders schön wirkt der Braustrauss in Kombination mit Kleidern mit Schleppe.
finest wedding decor
Credits: finest wedding decor

Die Expertenmeinungen: 

Esther Bolkart von the finest wedding decor findet, dass es ganz besonders wichtig ist, dass der Brautstrauss zur Braut und ihrem Kleid passt. «Das heisst», so die Floristin, «die Blumen sollen ein Accessoires bleiben und der Braut nicht die Show stehlen». Der Strauss sollte nicht zu gross und nicht zu klein sein, weshalb die Floristen in ihrem Showroom einen künstlichen Musterstrauss bereitliegen hat. «Diesen müssen alle Bräute kurz halten, damit wir ein Augenmass von der Grösse – inklusive Kleid und Hochzeitsschuhen– nehmen und Ihnen die richtige Grosse Empfehlen können».

Carmen Fischer von Nature Lodge betont ebenfalls, dass es besonders schön ist, wenn der Brautstrauss Verbindung zum Brautkleid aufnimmt. «Dies kann durch Teile des Stoffes oder der Spitze getan werden, indem diese in die Gestaltung integriert werden. Zum Beispiel als Bänder oder als Umrandung des Handgriffs». Die Dekorateurin weist auf die Faustregel «Je voluminöser das Kleid, desto grösser darf der Brautstrauss sein». Runde kuppelförmige Bouquets passen optimal zu Prinzessinnenkleidern. Die Floristin erzählt auch, dass heute die Brautsträusse nicht mehr so kompakt gebunden werden, sondern eher locker und nicht mehr streng symmetrisch. «Trägt die Braut eine A-Linie, sollte Sie einen nicht allzu kleinen Brautstrauss wählen. Bei einem Hochzeitskleid mit schmaler Silhouette oder in Etui-Form hat die Braut freie Wahl». Zu einem Minikleid passe am besten ein kleiner, schlichter und keck gebundener Strauss aus einer Blumensorte, so Carmen Fischer.

finest wedding decor
Credits: finest wedding decor

2. Das Bouquet und Ihre Körperform

Auch wenn es abwegig klingt, die eigene Körperform spielt bei der Wahl des Braustrausses eine wichtige Rolle. Die Bedeutung des Bouquets wird häufig unterschätz, weshalb nur wenige Gedanken in die richtige Form des Brautrausses investiert werden. Allerdings sollten die Blumen nicht nur perfekt zu Ihrem Styling, sondern auch zu Ihrer Körperform passen, so dass dieser noch zusätzlich geschmeichelt wird. Wir zeigen Ihnen welcher Strauss zu welcher Köperform passt.

  • Die Sanduhrform: Frauen mit einer schmalen Taille und etwa gleich breitem Brust- und Hüftbereich sollten zu einem Kleid im Empire- oder Meerjungfrauen-Stil greifen, da diese Schnitte ihre Kurven besonders in Szene setzen. Zu diesem Figurtyp passen das Biedermeierbouquet und der Wasserfall- / Kaskaden-Strauss.
  • Die Birnenform: Ihre Hüften sind etwas breiter als Ihre Schulterpartie, Ihre Figur ist aber ansonsten gut definiert? Dann gehören Sie zu den Frauen mit einer Birnenfigur. Ihnen stehen ausgezeichnet Prinzessinnenkleider, A-Linien und kurze Brautkleider. Sie sollten darauf achten das Volumen aus den Hüften zu nehmen. Zu Ihrem Figurentyp passen am besten ein wilder oder asymmetrische Strauss.
  • Die Dreiecksform: Ihre Silhouette zeichnet sich durch sehr schmale Schultern und breite Hüften aus. Ihnen stehen vor allem der U-Boot-Ausschnitt und freie Schultern. Untenrum sollte das Kleid ein wenig Volumen haben um die Hüften ein kleines bisschen zu kaschieren. Der perfekte Blumenstrauss für Sie: der asymmetrisch Strauss oder das Kaskaden/Wasserfall-Bouquet.
  • Die runde Form: Wenn Sie eher eine runde Körperform haben, sollten Sie auf einen Kaskadenstrauss oder ein asymmetrisches Bouquet in Kombination zu einem Kleid im Empire-Stil zurückgreifen. Ideal!
Foto: Shutterstock

3. Die Blume Ihrer Persönlichkeit

Jede Braut lässt sich einem bestimmten Brauttypen zuordnen und zu jedem Brauttypen passen verschiedene Brautsträusse. Wir haben für Sie eine Liste zusammengestellt.

  • Die traditionelle Braut: Als traditionelle Braut entscheiden Sie sich selbstverständlich für das klassische Hochzeitsbouquet. Seine runde Form wird perfekt mit Ihnen und dem Stil Ihrer Hochzeit harmonieren. 
  • Die romantische Braut: Der Wasserfall-Strauss eignet sich hervorragend für romantische Bräute. Die fließende länge des Strausses harmoniert perfekt mit Ihrer romantischen Verträumtheit.
  • Die detailverliebte Braut: Um den Look des Strausses noch besser an Ihren anzupassen, sollten Sie die Stiele des Strausses mit tollen Details versehen. Ein hübscher Stoff, elegante Spitze oder eine schöne Familienbrosche, Ihre Brautstrauss wird definitiv zum Hingucker.
  • Die Boho-Braut: Ein wilder (Öko-) Blumenstrauss, der passt zu Boho-Bräuten. Tolle (Saison-)Blumen in der Hand und im Haar werden Sie einzigartig aussehen lassen. 
  • Die raffinierte Braut: Entscheiden Sie sich für einen Braustrauss, der wie ein Zepter auf Ihrem Arm liegt. Die langen Stiele wirken besonders elegant. Ideal für eine aufregenden Auftritt – fast wie eine Königin.
finest wedding decor
Credits: finest wedding decor
finest wedding decor
Credits: finest wedding decor

Grundsätzlich sei die Wahl des Braustrausses abhängig vom Brauttypen und dem Motto der Hochzeit. Schliesslich soll sich ein roter Faden durch alle Aspekte der Hochzeit, vom Brautstrauss über die Dekoration der Zeremonie bis hin zur Tischdekoration durchgezogen werden, so die Floristen von the finest wedding decor.

4. Ihr Brautstrauss und die Jahreszeit Ihrer Hochzeit

Jede Jahreszeit bringt eine andere Atmosphäre und einzigartige Gegebenheiten. So wie wir passen sich auch Blumen an die Jahreszeiten an. In jeder Saison stehen uns andere wundervolle Pflanzen zur Verfügung. Die Floristin Carmen Fischer rät  sich auf saisonale Blumen zu konzentrieren. «Die Farbvielfalt ist gross, der Preis klein und der Gedanke an die Nachhaltigkeit gross geschrieben».

  • Für eine Herbsthochzeit eignen sich Blumen aus dem Spätsommer, die noch lange blühen, so wie Dahlien, Heidekraut oder Sonnenblumen. Warme Farben und Details runden das Aussehen ab.
  • Für eine Winterhochzeit gibt es zwei Möglichkeiten: Blumen in kühlen Farben um die Harmonie zum Winter zu schaffen oder warme Farben um dem Look etwas Wärme zu schaffen. Wunderschönen Winterblumen sind Tulpen, Anemonen, Butterblumen, Rosen und Astilben.
  • Wenn Ihre Hochzeit im Frühling gefeiert wird, wird die Farbvielfalt deutlich grösser. Sie können auf eine Farbe setzen oder Ihren Braustrauß bunt gestalten. Beispielblumen sind Pfingstrosen, Lavendel, Rosen oder Nelken.
Shutterstock
Foto: Shutterstock

Tipp von der Nature Lodge: «Ranunkeln sind beliebte Frühblüher: klein, fein und romantisch und in vielen tollen Farben erhältlich». Pfingstrosen seien neben Rosen die Hochzeitsblumen schlechthin, erzählt Carmen. Sie haben ein romantisches und doch schlichtes Aussehen und passen sich in Kombination mit anderen Blumen gut an. «Leider haben sie nur eine kurze Saison – um Pfingsten rum, daher auch der Name». Pfingstrosen würden aber toll duften, sich schnell öffnen und und sehr gross werden, so die Expertin. Ausserdem verändern manche Sorten in der Entwicklung ihre Farben.

  • Die Farbvielfalt der Frühlings verblasst ein wenig im Sommer. Für Ihrer Sommerhochzeit eignen sich Rosen, Gänseblümchen, Nelken, Dahlien und andere wundervolle Blumen um einen schönen Brautstrauss zu kreieren.

Tipp von der Nature Lodge: «Rosen sind, dadurch, dass sie das ganze Jahr durch erhältlich sind, am beliebtesten. Sie sind die Klassiker der Hochzeitsblumen und bieten eine grosse Auswahl an Sorten». Wunderschön finde die Expertin im Sommer die duftenden Freilandrosen der Nature Lodge. «Diese gefüllten Sorten werden oftmals mit Pfingstrosen verwechselt».

NATURE LODGE Flower Concepts & Decoration
Credits: NATURE LODGE Flower Concepts & Decoration

Esther Bolkart von the finest wedding decor sagt: «Die Bräute sollten unbedingt daran denken, dass die Blumen gut halten müssen, auch ohne Wasser! Das kann gerade jetzt im Sommer zum Problem werden». Die Floristin erzählt, dass zur Zeit zum Beispiel Hortensien sehr beliebt sind, viele aber nicht wissen würden, dass diese Blüten je nach Temperatur den Tag nicht unbeschadet überstehen können. «An dieser Stelle ist ein Profi gefragt, denn eine Lösung gibt es immer. Genau so im Winter».

5. Den Stil Ihrer Feier und den Blumenstrauss in Einklang bringen

Sehr wichtig für die Wahl des Braustrausses ist der Stil der Hochzeit. Wir wissen, welche Blumen zu welchem Stil passen. Doch vorher erzählen wir, was unsere Experten dazu zu sagen haben.

Unsere Profis von the finest wedding decor meinen der Strauss sei das iPünklti der Gesamtdekoration. «Der Strauss muss zum gesamten Konzept passen!» Ob man mit Klunkersteinen oder Perlen arbeite oder ob man ein farbiges Satinband als Stilabschluss nehme, der Kreativität seien keine Grenzen gesetzt. Esther erzählt: «Ich finde es zum Beispiel sehr schön, wenn ein Erinnerungsanhänger oder ein persönliches Accessoire an den Stiel gebunden wird». Grundsätzlich gilt für die Floristen und Dekorateure von the finest wedding decor aber, ob farbig oder eher schlicht, es ist nur wichtig, dass sich die Braut im Vorfeld überlegt wie Sie aussehen wird, wenn Sie ihr weisses Kleid anzieht und einen farbigen – der auf dem weissen Hintergrund noch knalliger wirkt – oder eben einen schlichten Strauss – mit  sehr eleganter und ruhiger Wirkung daherkommt– in der Hand trägt.

Shutterstock
Foto: Shutterstock

Ganz wichtig: Helle Blumen, vor allem weisse und crèmefarbene, erhalten durch Anstossen oder Anfassen braune Ränder oder Flecken, weiss Carmen Fischer. Also bloss nicht anfassen!

  • Eine klassische Hochzeit: Klassische und sanfte Farben wie weiß, rosa, nude, pfirsich und pastell sind finden sich in Rosen, Mohnblumen, Hortensien, Pfingstrosen, Kamelien und wilde Blumen und lassen sich hervorragend in einem Blumenstrauss kombinieren. 
  • Romantische Hochzeit: Romantische Hochzeiten werden häufig in natürlicher Umgebung wie schönen Gärten oder in tollen Kirchen oder gemütlichen Kapellen gefeiert. Natürliche Farben dürfen dabei nicht fehlen! Deshalb runden Blumensträusse in zarten Farben wie Nude und Grün in Zusammenspiel mit wilden Blumen und Pflanzen, wie Efeu, Gardenien, Nelken, Kamelien und Lavendel, das Gesamtbild ab.
  • Moderne Hochzeit: Klare, dem Trend folgende Details sind in jedem Aspekt der Hochzeit zu finden. Für moderne Hochzeiten eignen sich vor allem asymmetrische Sträuße aus langstieligen oder abgerundeten kleinen Blumen. Orchideen, Tulpen, Rosen und Kamelien in Pastelltönen passen perfekt.
  • Vintage-Hochzeit: Diese Art der Hochzeit erfordert ein Bouquet aus Blumen in zarten Erdtönen im Konstrast zu dunklem Grün. Zu Vintage-Hochzeiten passen alle Blumen, die zu einem wilden Blumenstrauss gebunden werden können.
  • Rustikale Hochzeit: Wenn Sie sich für eine Hochzeit in diesem Stil entschieden haben, sollten Sie auf einen wilden, informellen Braustrauss setzen. Im Einklang mit Ihrer Dekoration eignen sich Lavendel, Craspedias und Hortensien als Blumen für Ihr Hochzeitsbouquet.
finest wedding decor
Credits: finest wedding decor
finest wedding decor
Credits: finest wedding decor

Die letzten Tipps unserer Experten zur Wahl des richtigen Braustrausses und des richtigen Floristen

Carmen Fischer von der Nature Lodge meint, dass der Brautstrauss nicht allzu schwer sein sollte. «Er soll schliesslich möglichst lange getragen werden (können)». Der Expertin ist es ein persönliches Anliegen die Bräute und Unvorhergesehenes vorzubereiten. «Der Strauss könnte wegen Natureinflüssen wie Hitze, Wind oder Kälte, trotz guter Qualität, welken». Je nachdem, wo und wann die Trauung, das Fest und die Fotosession stattfinden, rate Carmen der Braut vor allem in den Sommermonaten allenfalls einen zweiten Brautstrauss als Alternative  anfertigen zu lassen. Dies hänge allerdings sehr von der Blumenwahl des gewählten Strausses ab, sagt die Expertin. . «Es gibt heiklere Blumen und robustere. Oft sind feine, filigrane Blumen empfindlicher als grössere». Wenn es der Braut wichtig ist, ihren Strauss zu trocknen, dann berät die Floristin von der Nature Lodge sie gerne ausführlich. Die perfekte Blume dafür ist allerdings der Klassiker: die Rose.

Foto: Shutterstock

Für die Wahl des Floristen empfiehlt der Profi: «Suchen Sie sich eine emphatische Floristin, die genau weiss was Sie wollen. Dies kann bestenfalls eine Person sein, die sich nur mit Hochzeiten beschäftigt und dadurch sehr fokussiert auf die Wünsche der Bräute und Hochzeiten allgemein ist». Allerdings sollten Sie die Floristin oder den Floristen nicht zu sehr einschränken. Wenn Sie das Gefühl haben, dass die Floristin oder der Florist weiss, was sie möchten, sollten Sie ihr oder ihm vertrauen und ihr oder ihm unbedingt freuen Lauf lassen – «so resultieren die besten Ergebnisse», so die Expertin von der Nature Lodge«Lassen Sie sich überraschen!»

finest wedding decor
Credits: finest wedding decor

Die Floristen von the finest wedding decor haben Ihnen noch etwas ganz Wichtiges zu sagen:

«Liebe Bräute,

Der Brautstrauss ist für vielleicht nicht das Wichtigste an Ihrem Hochzeitstag und ‹nur› ein Blumenstrauss, aber für uns Floristen ist er das Wichtigste, ja sogar unser ‹Heligtum›. Wir arbeiten sehr lange und sehr exakt an einem einzigen Brautstrauss. Manchmal fangen wir 2-3 Mal von vorne an, nur damit er absolut perfekt ist und Ihnen die Sprache verschlägt, wenn wir Ihnen diesen übergeben. Daher haben wir eine Bitte: Bitte drückt nicht den Preis! Das ist uns gegenüber nicht fair, ja beinah respektlos und es tut auch ein wenig weh, wenn unser Handwerk nicht geschätzt wird.

DANKE!

Euer leidenschaftlichen Floristen»

finest wedding decor
Credits: finest wedding decor

Diese Bitte können wir durchaus nachvollziehen und unterstützen. Planen Sie genug Geld für den richtigen Brautstrauss ein, es wird sich lohnen. Versprochen!

Schlussendlich ist jedoch auch für die Floristen der schönste Moment, wenn sie die glänzenden Augen der Bräute sehen. Dann wissen Sie: Der Aufwand hat sich gelohnt.

Wir bedanken und ganz herzlich bei Esther von the finest wedding decor und Carmen von der Nature Lodge und wünschen Ihnen nun viel Spaß bei unserem Test und dem Durchstöbern unseres Pinterestboards zum Thema Brautstrauss.

Nutzen Sie auch unsere kostenlose Checkliste für die Hochzeitsplanung – so vergessen Sie garantiert nichts.

Lesen Sie auch:

Brautfrisur und Make-up – Wie sich eine Braut richtig für ihren grossen Tag stylt

Wie Sie Ihr Brautkleid richtig auswählen – In 5 Schritten zum Traumkleid

Das Hochzeitsbudget richtig kalkulieren – 5 Dinge die Sie nicht vergessen sollten

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Kommentieren

Wie gehe ich mit dem Brautkleid unfallfrei auf die Toilette?
Wie gehe ich mit dem Brautkleid unfallfrei auf die Toilette?
Mit dem fulminanten Brautkleid auf die Toilette? Nur, wenn Sie wissen wie! Wir verraten Ihnen wie Sie sich fleckenfrei Erleichterung verschaffen.
Wie halte ich mein Brautkleid bis zum grossen Tag geheim?
Wie halte ich mein Brautkleid bis zum grossen Tag geheim?
Einer der heiligen und traditionellen Momente der Hochzeit: Die Braut betritt mit ihrem Hochzeitskleid den Raum und alle Augen sind auf Sie gerichtet - so bewahren Sie diesen Augenblick!
Die perfekte Hochzeitslocation finden – Wie findet man den richtigen Ort für die Hochzeitsfeier?
Die perfekte Hochzeitslocation finden – Wie findet man den richtigen Ort für die Hochzeitsfeier?
Die Suche nach der richtigen Hochzeitslocation kann schwierig sein. Um Ihnen die Qual der Wahl zu erleichtern, haben wir Ihnen verschiedene Aspekte aufgelistet, die Ihnen die Entscheidung für die richtige Location erleichtern.

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Schweizer Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in der Schweiz, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos