Alles, was Sie über die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle wissen müssen!

Die am vergangenen Montag bekannt gegebene Verlobung zwischen Prinz Harry und der Schauspielerin Meghan Markle sorgt noch immer für reichlich Gesprächsstoff. Umso mehr sogar, nachdem sie gemeinsam im White Garden posierten und im Fernsehsender BBC auftraten. Aber das ist noch lange nicht alles! Interviews und erst kürzlich bekannt gewordene Informationen aus dem britischen Königshaus gaben sogar noch mehr Details preis. Hier erfahren Sie sie!

Cordon Press
Foto: Cordon Press

Ein überraschend normaler Heiratsantrag

Prinz Harry sorgte eigentlich schon immer für Gesprächsstoff, allerdings in vergangenen Zeiten noch als sehr wildes Mitglied des Königshauses, der mit Bildern von Partys Aufsehen erregte. In den letzten Jahren wurde er jedoch immer ruhiger, kümmerte sich brav um wohltätige Zwecke und behielt sich trotzdem noch seine humoristische und lockere Art bei, die immer für einen Lacher gut ist. Mit Meghan an seiner Seite scheint er nun endgültig den rechtschaffenen Weg eingeschlagen zu haben und so war es umso schöner, von seinem wunderbar normalen Heiratsantrag zu hören.

Gegenüber der Journalistin Mishal Husain von BBC erzählte das Paar, der Heiratsantrag sei ganz überraschend während eines Dates gemacht worden. Das Brathähnchen war gerade im Ofen, als Harry auf die Knie ging. Meghan kommentierte: “Es war eine unglaubliche Überraschung. Es war sehr süss, ganz natürlich und sehr romantisch.”, darauf entgegnete Prinz Harry: “Sie liess mich nicht einmal meinen Satz zu Ende reden und fragte: ‘Darf ich Ja sagen?’” 

BBC
Foto: BBC

Der Ring

Bei einem wichtigem Moment wie diesem, müssen auch die kleinsten Details stimmen. Das wusste auch Prinz Harry und entwarf den Verlobungsring sogar selbst! Der wunderschöne Ring wird geschmückt von drei glitzernden Diamanten, die allesamt eine wunderschöne Geschichte haben. Der grössere in der Mitte, stammt aus Botswana, dem Land, in dem der erste Urlaub des Paares stattfand. Die beiden kleineren links und rechts stammen aus der Sammlung von Prinz Harrys verstorbener Mutter Diana von Wales. Damit hat auch er, wie schon Prinz William, seiner Zukünftigen ein Andenken an seine Mutter vermacht. Wie romantisch!

Cordon Press
Foto: Cordon Press

Ort und Datum der Hochzeit 

Trotz vieler Gerüchte, die Zeremonie werde in Westminster stattfinden, wurde nun offiziell verkündet, dass die Location die Kapelle von St. George im Schloss von Windsor sein wird. Es ist dieselbe Location, in welcher auch schon sein Vater – Prinz Charles von Wales – Camilla Parker Bowles vor 12 Jahren ehelichte. Doch Prinz Harry verbindet noch mehr mit diesem Ort, denn im Jahre 1984 wurde er selbst hier getauft.

Auch ein genaueres Datum wurde bereits preisgegeben. Wo anfänglich nur der Frühling 2018 genannt wurde, wissen wir nun, dass sich die Hochzeit auf Anfang Mai konzentrieren wird.

Welches Kleid wird die Braut tragen?

Bis jetzt gibt es bei dieser Frage nur Spekulationen, doch es liegen bereits einige Namen auf dem Tisch. Einer der grössten Favoriten ist der Designer Erdem, der Meghan schon für zahlreiche Events in den vergangenen Jahren eingekleidet hat. Darunter auch die Hochzeit, die Prinz Harry und Meghan Anfang des Jahres zusammen besuchten. Gegenüber der Vanity Fair sagt die Schauspielerin, dass Erdem ihr über die Jahre ein treuer Designer gewesen sei.

Doch es gibt noch mehr namhafte Designer, die ihm seinen Posten streitig machen könnten. Da wäre Misha Nonooa, Freundin von Meghan und Designerin des Kleides, das sie beim ersten offiziellen Auftritt mit dem Prinzen trug. Ausserdem Alexander McQueen, der auch schon das Hochzeitskleid von Kate Middleton entwarf. Wer wird das Rennen machen? Wir sind gespannt.

Erdem
Foto: Erdem

Die Kosten 

Unter Berücksichtigung der immensen Kosten – rund 29,5 Millionen Euro -, die bereits für die Hochzeit des Duke of Cambridge auf den Tisch gelegt wurden, kann man ungefähr erahnen in welcher Preisklasse sich die wichtigste Hochzeit des Jahres 2018 bewegen wird. Ein Grossteil der Kosten wird wohl auch in die Sicherheit des Events fliessen, denn die schrecklichen Ereignisse vieler Terroranschläge sind auch am britischen Königshaus nicht spurlos vorüber gegangen. Übernehmen wird die Kosten, wohl zur Erleichterung einiger Beteiligter, das britische Königshaus.

Meghan und die Kirche

Im Moment darf Meghan Prinz Harry noch gar nicht offiziell heiraten. Zuerst muss sie noch getauft und konfirmiert werden damit sie in die Church of England eintreten kann, denn bisher ist sie Protestantin! Allerdings ist das keine unübliche Vorgehensweise. Bereits Kate Middleton wurde damals kurz vor ihrer Hochzeit konfirmiert.

Der zukünftige Titel

Meghan wird einen Prinzen heiraten, da läge eigentlich der Schluss nahe, dass sie im Anschluss selbst Prinzessin wird, doch so einfach ist es nicht. Nur innerhalb der Königsfamilie geborene Frauen dürfen offiziell den Titel der Prinzessin tragen, wie zum Beispiel Prinzessin Charlotte, die Tochter von William und Kate. Doch nach William und Kates Hochzeit schenkte die Queen den beiden ein Herzogtum, womit Kate zur Herzogin wurde. Es wird gemutmasst, dass die Queen auch bei Prinz Harrys Hochzeit ein ähnliches Geschenk übergeben wird, wie beispielsweise das Herzogtum von Sussex. Eine weitere Möglichkeit für einen Titel wäre Gräfin, damit stünde Meghan vom Rang her unter Kate.

Die Historikerin Marlene Koenig erklärte gegenüber dem Royal Center jedoch welchen Titel die Schauspielerin mit Sicherheit erhalten wird: Ihre königliche Hoheit Prinzessin Henry von Wales. Na das klingt doch auch schon sehr gut!

Weekend shenanigans with @jessicamulroney (wearing my very favorite button down from @mishanonoo) 👍🏽

A post shared by Meghan Markle (@meghanmarkle) on

Die künftige Residenz des Paares

Das neue Heim für den Ehemann und seine Ehefrau wird das Nottingham Cottage innerhalb des Kensington Palace sein. Abgesehen von der pompösen Aufmachung zählt das Cottage 125 m² und verfügt über zwei Schlafzimmer, einen Salon, ein Esszimmer und eine Küche. In er näheren Umgebung gibt es wunderschöne Gärten und auch die direkte Nachbarschaft des Herzogs und der Herzogin von Cambridge dürfte recht angenehm sein.

Der Prinz bewohnte das Haus im Jahr 2013 und auch Prinz William und Kate wohnten hier während der Zeit ihrer Verlobung. Doch Meghan kennt die Gemächer bereits recht gut, denn während ihrer bisherigen Beziehung war hier der Ort, an dem sie Harry immer besuchen kam.

Die geladenen Gäste

Wenn eine Person mit einem solch grossen Namen wie Prinz Harry heiratet, zieht die Hochzeit alle hochrangigen Personen der umliegenden Königshäuser an. Repräsentanten der europäischen Adelsfamilien und britische Royals aber womöglich auch einige Sternchen aus Hollywood wie zum Beispiel Serena Williams, eine gute Freundin von Meghan. Es wird auf jeden Fall eine hochkarätige Feier mit bunt gemischten Gästen, auf deren Outfits wir schon furchtbar gespannt sind.

Die neue Prinzessin der Herzen?

Während der letzten Jahre haben sich die Prinzen der Adelsfamilien immer mehr in der bürgerlichen Welt nach der passenden Partnerin oder dem passenden Partner umgesehen. So überrascht es nicht, dass auch Prinz Harry, der schon immer besonders nahe am Volk war, seine grosse Liebe nun in einer bürgerlichen Schauspielerin fand. Sie kommt aus einer Branche, in der es oft nicht gerade zaghaft zugeht und mit der Presse hat sie ebenso bereits Kontakt gehabt. Vielleicht erfüllt sie somit sogar die idealen Voraussetzungen für ein Leben innerhalb der royalen Familie.

Diana von Wales war zwar mit ihrer Hochzeit mit Charles auch eine Adelige, doch sie begnügte sich nicht mit dieser Rolle, sondern wollte etwas darüber hinaus sein und bewirken. Durch ihr grosses Herz und das unablässige Engagement für Bedürftige entwickelte sie sich über eine der meist geliebten royal Persönlichkeiten aller Zeiten. Möglicherweise ist auch das die Rolle, in die Meghan in Zukunft schlüpfen möchte. Für den Moment ist sie jedoch vorerst nur innerhalb Englands unterwegs, um sich ihrem zukünftigen Volk vorzustellen.

Instagram Meghan Markle
Foto: Instagram Meghan Markle

Es gibt immer noch viele Fragen, die ungeklärt bleiben im Hinsicht auf Prinz Harry und die Schauspielerin Meghan Markle, doch bis zur Hochzeit sind es noch sechs Monate, also genug Zeit für Recherche! Und darauf was die Zukunft bringt, sind wir besonders gespannt. Womöglich freuen wir uns schon bald über den nächsten royalen Nachwuchs…

Kommentieren

Hard and Soft Skills für Brautjungfern! Das müssen die Freundinnen der Braut alles drauf haben
Hard and Soft Skills für Brautjungfern! Das müssen die Freundinnen der Braut alles drauf haben
Einen Tag lang Brautjungfer? Dann sollten Sie diese hard & soft Skills drauf haben! Wir zeigen Ihnen Ihre wichtigsten Aufgaben als verantwortungsbewusste Brautjungfer und beste Freundin.
Was jede Braut wissen sollte bevor sie ihr Brautkleid aussucht
Was jede Braut wissen sollte bevor sie ihr Brautkleid aussucht
Achtung: Das sollten Bräute wissen, bevor Sie sich für ein Brautkleid entscheiden!
Der Countdown zur Sommerhochzeit 2015 läuft! Das müssen Sie alles noch erledigen
Der Countdown zur Sommerhochzeit 2015 läuft! Das müssen Sie alles noch erledigen
In Großen Schritten naht Ihre Sommerhochzeit 2015! Der Countdown läuft und daher sollten Sie diese To Do’s noch erledigen ...

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Schweizer Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in der Schweiz, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos