Wer hat mehr Panik kurz vor dem JA-Wort – ER oder SIE?

Wer hat mehr Panik kurz vor dem JA-Wort – ER oder SIE?

Kalte Füsse vor der Hochzeit – kennen Sie? Wer bekommt diese wohl eher: ER oder SIE?

  • aktuelles
speichernAngela Krebs
“Kalte Füße” können sich bei Braut und Bräutigam gleichermaßen bemerkbar machen – Foto: Angela Krebs

Nur noch ein paar Stunden und Sie sind mit Ihrem Partner für den Rest Ihres Lebens vereint … Bei genau diesen Gedanken bekommen Braut oder Bräutigam die sogenannten “kalten Füße”: Ängste, Panik und Zweifel machen sich breit. Aber wer von beiden ist eigentlich stärker gefährdet – SIE oder ER?

Kurz vor der Hochzeit können sich Unruhezustände bemerkbar machen. Kennen Sie? Das ist bloß die Nervosität, meinen Sie? Nun, aber was, wenn aus der Nervosität plötzlich Panik wird? Sie sind sich auf einmal nicht mehr sicher was Sie wollen und ob Sie überhaupt diese Ehe wollen … Fragen über Fragen, die sich in einem auftun. Und am Ende stellt man fest, dass diese Panik nur die sogenannten “kalten Füße” waren. Eine ganz normale Hochzeit also! Ob Männer oder Frauen stärker davon betroffen sind, hängt ganz vom jeweiligen Charakter der Partner ab. Und, ob beide Partner offen vor der Hochzeit miteinander über Ihre Ängste und Sorgen gesprochen und diese auch geklärt haben.

speichernAngela Krebs
Auch Frauen ergreifen immer wieder vor der Hochzeit die Flucht – Foto: Angela Krebs

Im Grunde sind es die Frauen, die im Lauf einer Beziehung auf eine Ehe abzielen. Die romantische Ader ist beim weiblichen Geschlecht bekanntlich besser ausgeprägt. Männer hingegen würden mit ihrer Liebsten auch ohne Vertrag und großem Tamtam, eine glückliche Zeit verbringen. Ganz unkompliziert also. Noch dazu tragen Männer viel eher das Gen der Bindungsängste in sich als Frauen. Was natürlich nicht heißen soll, dass kein Mann sich nach einer romantischen Hochzeit sehnt. Glaubt man jedoch dem Klischee, so sind es die Herren der Schöpfung, die leichter “kalte Füße” bekommen als ihre Frauen.

Es gibt dennoch auch immer wieder die “Braut, die sich nicht traut”! Sucht man hier nach einem Klischee, so ist es wohl jenes, das Frauen nicht wissen was Sie wirklich wollen. Dann liegt für die Männerwelt ganz klar auf der Hand: Bräute machen genauso schnell einen Rückzieher

So oder so, Fakt ist, dass es immer der Partner sein wird, der am wenigsten über seine Gefühle vor der Hochzeit gesprochen hat. Wer nicht über seine Vorstellungen über eine Ehe, seine Ängste und Sorgen spricht, der wird am Tag der Hochzeit mit Panik und Zweifel zu kämpfen haben. Sprechen Sie also miteinander und Sie werden sehen: keiner von beiden wird vor dem Altar Panik bekommen.

Lesen Sie mehr zum Thema Liebe und Ehe in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin und holen Sie sich erste Hilfe.