5 Dinge, die man nach einem Ehestreit tun sollte!

5 Dinge, die man nach einem Ehestreit tun sollte!

Umso heftiger der Streit, desto schöner sollte auch die Versöhnung sein! Versuchen Sie es mit diesen 5 Dingen:

  • Nach der Hochzeit
speichernshutterstock
Versöhnen kann doch so schön sein – Foto: shutterstock

Nach einem Ehestreit kommt der schöne Teil: die Versöhnung! Und diese kann ganz besonders aufregend ausfallen. Kommt ganz darauf an, wie Sie die Zeit nach dem Streit nutzen. Lesen Sie hier fünf Dinge, die sie nach einem Streit unbedingt tun sollten …

Streiten gehört zu einer Ehe einfach dazu! Dabei werden Grenzen und die Zuneigung des Partners ausgetestet. Und nach einem heftigen Streit, sollte auch die Versöhnung umso heftiger ausfallen. Wie wäre es mit diesen 5 Dingen, die Sie nach einem Ehestreit unbedingt ausprobieren sollten. Für noch mehr Harmonie in der Partnerschaft. Dann ist auch das Streiten gar nicht mehr so schlimm …

speichernshutterstock
Ein leidenschaftlicher Kuss – Foto: shutterstock

1. Auf den Partner zugehen: Gehen Sie nach einem Streit auf Ihren Partner zu! Das zeigt ihm, dass Sie ihn wertschätzen und lieben. Besonders Frauen fühlen sich bestätigt und geliebt, wenn ihr Mann den ersten Schritt auf sie zugeht. Ein Versuch lohnt sich, versprochen!

2. Der erste Kuss: Unmittelbar nach dem Streit, wenn die Energie noch in der Luft liegt, sollten Sie genau diese nutzen und zu einem erotischen Knistern verwandeln. Küssen Sie Ihren Partner dann leidenschaftlich. Denn: Der erste Kuss nach dem Streit bricht jedes Eis!

speichernshutterstock
Zeit zu Zweit – Foto: shutterstock

Möchten Sie auch immer auf dem Laufenden bleiben?

Abonniere unsere Newsletter

3. Romantisches Dinner: Unternehmen Sie etwas zu Zweit. Wie wäre es mit einem romantischen Dinner? Wer zusammen etwas erlebt, hat sich mehr zu erzählen und das fördert wiederum den Zusammenhalt eines Partnerschaft. Und wer dabei auch noch Spaß miteinander hat, der hat wahrlich den Jackpot geknackt!

4. Kleine Aufmerksamkeit: Ein klein wenig Süßes kann viel Bitteres verschwinden lassen … Ganz nach diesem Motto sollten Sie Blumen, Pralinen oder eine andere Kleinigkeit für Ihren Partner mit im Gepäck haben. Besonders Frauen erfreuen sich an diesen Aufmerksamkeiten und fühlen sich wertgeschätzt.

5. Die Aussprache: Zuerst wird gestritten, dann kommt die Versöhnung und zum Schluss die ruhige und gefasste Aussprache. Denn dann, wenn die Gemüter sich beruhigt haben, kann man auch ganz emotionslos über die Probleme zuvor sprechen und jeder Ehepartner kann seinen Standpunkt klar machen und Fehler leichter einsehen.

Lesen Sie mehr zum Thema Liebe und Ehe in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin und holen Sie sich erste Ratschläge und Tipps.