Teodora Simon verrät die aktuellen Trends in der Hochzeitsfotografie

Ihr sucht nach einer international tätigen Hochzeitsfotografin, die euch an eurem grossen Tag mit ihrer Kamera begleitet? Dann seid ihr bei Teodora Simon Wedding Photographer genau richtig!

  • Foto und Video
  • Empfehlung
  • Sponsored
  • Brautpaar
  • Galleries

Für die Hochzeits- und Lifestyle-Fotografin Teodora Simon Wedding Photography steht ihr als Paar vollkommen im Fokus – inklusive eurer Liebesgeschichte und euren ganz persönlichen Vorlieben. Die Fineart-Fotografin hat ein Auge fürs Detail und bringt einen redaktionellen Hintergrund als Fotografin mit. Dadurch gelingt es ihr hervorragend, eure Geschichte in einer wunderbaren Reportage nachzuerzählen. Im Interview hat uns die Fotografin von ihrer Arbeit berichtet:

Europa- und weltweit als Fotografin tätig

Teodora Simon Wedding Photography begleitet euch leidenschaftlich gerne an eurem Hochzeitstag mit ihrer Kamera. Sie ist als professionelle Hochzeitsfotografin in der Schweiz, Österreich, Deutschland, Italien und weltweit an eurer Seite, um die schönsten Fotos von euch und euren Gästen zu machen. Sie liebt es, dass sie bei Hochzeiten die Schönheit und alle feierlichen Momente zur gleichen Zeit erlebt und sie für ihre Brautpaare festhalten kann – für sie sind alle intimen Momente, die sie einfängt, wertvollste Stücke, die sie ihren Kunden nach dem grossen Tag feierlich überreicht.

speichernTeodora Simon Wedding PhotographerMehr über Teodora Simon Wedding Photographer
Foto: Teodora Simon Wedding Photographer

Und sie bringt viel Erfahrung in der Branche mit – als international renommierte Fotografin war sie bereits bei Hochzeiten auf der ganzen Welt tätig, begleitete Kunden auf den belebten Straßen New Yorks, in den Bergen Österreichs und der Schweiz, unter der Sonne der Toskana und an den atemberaubenden Küsten Griechenlands und Zyperns. Teodora Simon spricht Englisch, Deutsch, Italienisch und Ungarisch – als multilinguales Talent verlegt sie ihren Standort ab September 2021 nach Zürich, von wo aus sie weiterhin ihre Brautpaare weltweit betreut. Hier könnt ihr sie schon jetzt kennenlernen:

Teodora, erzähl uns etwas über dich: Wie hast du mit der Hochzeitsfotografie angefangen?

Teodora Simon: Mit der Hochzeitsfotografie habe ich vor etwa 8 Jahren begonnen, ich habe mein Studium der Wirtschaftswissenschaften abgeschlossen und bei verschiedenen Firmen als Eventkoordinatorin und PR-Spezialistin gearbeitet. Dabei habe ich immer die Leute bewundert, die ihre eigene Firma hatten. Ich wollte zwar selbständig arbeiten, aber ich wusste damals nicht, in welche Richtung ich konkret gehen wollte.

speichernTeodora Simon Wedding Photographer
Das ist die sympathische Fotografin: Teodora Simon Wedding Photographer

Hobbymäßig habe ich zu Beginn Bilder für mich selbst gemacht – in der Natur und auch im Bereich der Porträtfotografie. Facebook war damals eine gute Plattform für Anfänger. Nach kurzer Zeit fragten mich meine Freunde, ob ich nicht ihre Hochzeiten fotografieren wolle. Im ersten Jahr hatte ich 3 Hochzeiten, und im Jahr darauf fotografierte ich bereits 20 Hochzeiten, die alle durch Empfehlungen und über Soziale Medien kamen.

Und wie ging es dann weiter?

Teodora Simon: Ich hätte nie gedacht, dass dies mein Beruf werden würde, hatte aber auch nicht wirklich viel Zeit, darüber nachzudenken, da alles so schnell ging.  In der Zwischenzeit habe ich eine professionelle Fotoschule abgeschlossen, um mich selbstständig machen zu können. Es wurde zu meiner Leidenschaft, und ich glaube, dass Menschen, die sich für die Arbeit in der Hochzeitsbranche entscheiden, alle eines gemeinsam haben: sie sind alle mit ihrem Herzen voll dabei. Ich war nicht wirklich vom Geld getrieben, ich habe einfach nur genossen, was passiert. Mein eigener Chef zu sein war anfangs sehr beängstigend, herausfordernd und super aufregend.

Was begeistert dich an der Hochzeitsfotografie?

Teodora Simon: Manche Leute fragen mich immer noch: Langweilt es dich nicht, jedes Wochenende auf Hochzeiten zu gehen? Und meine Antwort ist: Ich kann mir nach wie vor keinen besseren Job vorstellen.  Nach 8 Jahren kann ich immer noch sagen, dass ich wirklich leidenschaftlich dabei bin. Es geht nicht wirklich um Hochzeiten, sondern um die Menschen, die ich durch meine Arbeit kennenlerne. Die meisten meiner Paare liegen mir immer noch sehr am Herzen, wir bleiben in Kontakt, wir treffen uns auch nach der Hochzeit, sozusagen als alte Freunde. All die positive Energie, die ich an einem Hochzeitstag erleben darf, all die Freude, die eine Familie mit mir teilt, erfüllt mein Herz.

Außerdem ist es eine ständige Herausforderung und man muss so viele Dinge beherrschen. Zum Beispiel ist die Arbeit in einem Studio berechenbar.  Man kann mit Licht arbeiten, viele Dinge kontrollieren. Die Arbeit bei einer Hochzeit ist super aufregend. An einem Hochzeitstag müssen wir uns Herausforderungen und Aktionen stellen, die sich nicht immer kontrollieren lassen – jede Hochzeit ist anders, die Orte, die Lichtverhältnisse, die Menschen, die Momente. Und mein Job umfasst alle Bereiche der Fotografie: Natur, Produkt, Events, Porträts und sogar Mode.

speichernTeodora Simon Wedding Photographer
Teodora Simon Wedding Photographer

Neben der Fähigkeit, sich auf all diese Vorgänge einzustellen, wie etwa die Kameraeinstellungen zu kennen, muss ein Fotograf auch Fähigkeiten wie gute Kommunikation, Sensibilität und Einfühlungsvermögen besitzen, um all die Momente, die sich ereignen, zu spüren und einfangen zu können. Ich habe in meinen Workshops immer gesagt: Fotografie ist zu 90% Psychologie und zu 10% Technik. Außerdem muss ein Fotograf fit und aktiv sein, um 12 bis 14 Stunden pro Tag arbeiten zu können. Also zurück zu der Frage: was begeistert mich an der Hochzeitsfotografie: die Aufregung.

Was sind für dich aktuelle Trends in Sachen Hochzeitsfotografie?

Teodora Simon: Trends kommen und gehen, manche Trends bleiben länger, andere verschwinden schnell wieder. Jedes Jahr kommt ein neuer Trend auf und wird von den meisten durch den Nachbearbeitungsprozess, Farben (dunkel oder stimmungsvoll, hell und luftig) oder Ähnliches bestimmt. Heutzutage wählen Bräute ihren Fotografen innerhalb von Sekunden aus, indem sie seinen Instagram-Feed und seine Website sehen und sich sofort ein Gesamtbild machen, ob sie den Stil des Fotografen mögen oder nicht.

speichernTeodora Simon Wedding Photographer
Foto: Teodora Simon Wedding Photographer

Die bisher größten Trends in der Fotografie bleiben auch 2021: klassisch, dokumentarischer Stil, abenteuerlich und Fineart. In der Hochzeitsfotografie zeichnet sich ein neuer Trend ab, der mehr von Mode, Kunst und Architektur inspiriert ist – kältere Töne, viel Schwarz und Weiß, was einen Kontrast zum warmen und gesättigten Boho-Natur-Hochzeitsstil bilden.

Wir bedanken uns sehr bei Teodora Simon Wedding Photography für die Einblicke in ihre Arbeit – kontaktiert die Hochzeitsfotografin direkt und lernt sie persönlich kennen!

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Teodora Simon Wedding Photographer Hochzeitsfotografen & Fotoboxen