Wie man sein Brautkleid nach der Hochzeit praktisch verwenden kann! Es gibt so viele Möglichkeiten

Das rauschende Hochzeitsfest ist vorbei … Und was mache ich mit meinem Brautkleid? Eine Frage, die sich wohl alle Bräute stellen, sobald der große Hochzeitstag hinter ihnen liegt. Wenn wir darüber nachdenken wie viel Schweiß und Nerven Frau in die Kleidersuche, wie viel Geld und Herzblut sie in diese eine Robe gesteckt hat, dann möchten wohl alle Bräute ihr Kleid auch nach der Hochzeit praktisch verwenden können. Können wir verstehen – und haben diese Ideen dazu:

Días de Vino y Rosas 8 artículos
Foto: Días de Vino y Rosas 8 artículos

Das Brautkleid als Souvenir

Weggeben kommt für Sie nicht in Frage? Dann behalten Sie es als wertvolle Erinnerung an den schönsten Tag in Ihrem Leben und bewahren Sie das Brautkleid fachgerecht in einer Brautkleider-Box auf. Diese schützt das Kleid für Licht, Staub, Gerüche und Feuchtigkeit. Doch bevor Sich sich dafür entscheiden, sollten Sie einen geeigneten Ort für die Aufbewahrung finden, vor allem, wenn das Brautkleid sehr voluminös ist und viel Platz benötigt. Und wer weiß, vielleicht wird Ihr Brautkleid eines Tages von Ihrer eigenen Tochter getragen …

Spenden Sie das Brautkleid

So viel Freude wie es Ihnen bereitet hat, soll es nun auch jemanden anderen bereiten? Dann spenden Sie Ihr Brautkleid für einen guten Zweck. Dazu gibt es immer wieder tolle Spendenaufrufe, wo das Material alter Brautkleider zu neuen und hilfreichen Freuden umgewandelt werden. Machen Sie mit!

Adrián Tuyo Producciones
Foto: Adrián Tuyo Producciones

Vermieten Sie das Brautkleid

Wer aus seinem Brautkleid Geld schöpfen möchte, der kann sein Brautkleid auch vermieten. Das kann über ein Fachgeschäft getan werden. Dazu muss das Brautkleid jedoch in einem einwandfreien Zustand sein. Natürlich können Bräute ihr Kleid ebenso über Gruppen auf Facebook oder via Webseiten mit Brautkleidern aus zweiter Hand anbieten. Für mehr Sicherheit und Gewissheit, dass Sie Ihr Hochzeitskleid unter den gleichen Bedingungen wieder retour erhalten, empfehlen wir, die Miete im Voraus zu kassieren.

Verkaufen Sie das Brautkleid

Es ist wohl die klassischste Alternative und sicherlich eine der günstigsten. Und noch dazu erhalten Sie bei Verkauf eines einwandfreien Brautkleides gutes Geld. Exklusive Roben können mehr als die Hälfte des Preises erzielen. Und am Ende haben Sie immer noch die wundervollen Hochzeitsfotos, die Sie an das Brautkleid erinnern werden. Eine Empfehlung unsererseits wo man so etwas durchführen kann ist Monarosa, ein Fachgeschäft, dass  sich spezialisiert hat auf den Ankauf von gebrauchten Brautkleidern.

Víctor Lafuente
Foto: Víctor Lafuente

Machen Sie “Trash the Dress”

Jetzt, nach der Hochzeit, haben Sie die Chance ein einmaliges Fotoshooting in Hochzeitsrobe zu machen. Kreativ, mutig und originell! Dabei bekommt das Brautkleid jedoch ziemlich viel ab: Bräute schwimmen im Meer, liegen im Sand oder lassen sich  mit Farbe bespritzen … Dabei opfern Sie zwar Ihr Brautkleid, erhalten jedoch einmalige Kunstfotos. Was meinen Sie?

Javier Arroyo Atelier Fotográfico
Foto: Javier Arroyo Atelier Fotográfico

Aus Alt mach Neu

Schenken Sie Ihrem Brautkleid ein zweites Leben! Mit Hilfe einer Schneiderin. Vielleicht möchten Sie aus der schönen Spitze einen unikaten Rock zaubern oder ein hübsches Taufkleidchen für den Nachwuchs schneidern lassen? Es gibt so viele kreative Ideen und der edle Stoff des Kleides eignet sich wunderbar dafür. Seien Sie Kreativ!

Lesen Sie mehr zum Thema Brautkleider in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin und lassen Sie sich für Ihre Hochzeit inspirieren. Oder werfen Sie gleich einen Blick auf die neue Kollektionen in diesen Brautmoden-Shops in Ihrer Nähe: Maggie Sottero, Gwanni, Zoro Sposa, Priska, Modelatti oder Brautmode Diel

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Mehr Informationen über

Kommentieren

Zivilstandesamtlich heiraten in Zürich – Was Sie alles wissen sollten!
Zivilstandesamtlich heiraten in Zürich – Was Sie alles wissen sollten!
Zivilstandesamtlich heiraten in Zürich? Wir haben alle wichtigen Infos für Sie zusammengestellt!
Pipolo Atelier
Das Brautkleider-Glossar: 14 Begriffe, die Sie noch nicht kennen
Haben Sie von diesen Begriffen schon einmal gehört: Ruche, Off-Shoulder, Queen Anne...? Lesen Sie mehr zu den 14 wichtigsten Wörtern in der Brautmode.
Rückenfreies Brautkleid? Diese Experten-Tipps sorgen für makellose Haut am Rücken
Rückenfreies Brautkleid? Diese Experten-Tipps sorgen für makellose Haut am Rücken
Ein schöner Rücken kann bekanntlich entzücken. Doch wie sieht die perfekte Rückenpflege aus? Diese und weitere wichtige Fragen hat Frau Dr. Martina Tröbinger vom Dermatologikum Zürich für uns beantwortet.

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Schweizer Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in der Schweiz, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos