Wie können Sie die Ursachen einer Scheidung in der Ehe umgehen?

Wissenschaftliche Studien haben sich nun den Ehen gewidmet um ein für allemal die genauen Ursachen herauszufinden warum Ehepaare sich scheiden lassen. Das Gute an dieser Studie? Wir können uns diese Gründe nun jederzeit ins Bewusstsein rufen, daran in unserer Ehe arbeiten und somit die Ursachen für Scheidung schneller umgehen! Ja, das nennt man dann wohl “an der Ehe arbeiten” …

Die Wissenschaftler Ronald OlsonAndrew Francis und Hugo Mialon von Universität Emory in Atlanta haben es sich wohl zur Aufgabe gemacht die Scheidungsrate zu senken. Wie? Indem Sie die häufigsten Ursachen herausgefunden haben, die zur Scheidung führen. Dazu haben sie 3.000 US Paare untersucht und beobachtet. Und nein, es ist nie zu spät seine Ehe zu retten!

Noonu Fotografía
Foto: Noonu Fotografía

Vom Dating zur Partnerschaft

Alles beginnt beim Dating und was danach passiert … Denn sind die ersten Schmetterlinge verflogen, stellt sich heraus, wie man miteinander harmoniert. So zeigt die Studie auf, dass Paare, die vor der Eheschließung mehr als drei Jahre miteinander zusammen waren, eine 39% geringe Wahrscheinlichkeit einer Scheidung haben als Paare, die nach einem Jahr Beziehung heiraten. Das zeigt, dass eine gute Beziehung von einer angemessenen Pflege und einer täglichen Routine lebt. Lesen Sie deshalb auch, welche Unterhaltungen Sie unbedingt vor der Hochzeit führen sollten!

Luis Tenza
Foto: Luis Tenza

Jahreseinkommen pro Haushalt

Fakt ist: Paare mit niedrigerer Einkommensspanne (0 bis 25000 US-Dollar) pro Jahr sind anfälliger für Scheidungen (laut Studie). Ehepaare, die hingegen mehr als 125.000 Dollar Jahreseinkommen haben bleiben eher verheiratet und das Risiko der Scheidung verringert sich um fast 50%. Obwohl man sich mit Geld kein (Ehe-)Glück kaufen kann, so gibt uns Geld in einer Ehe und Familie Sicherheit sowie Stabilität um sich die Zukunft zu sichern.

Ernesto Naranjo
Foto: Ernesto Naranjo

Attraktivität & Anreize

Das Wichtigste in einer Beziehung oder Ehe sind die inneren Werte. Sie sind der Schlüssel zum Glück. Dennoch ist der Reiz der Attraktivität ein wichtiger Faktor in der Liebe. Insgesamt bringt die körperliche Neigung 40% der Menschen zur Scheidung. Daher ist es auch wichtig, sich für seinen Partner zu pflegen und hübsch zu machen.

La Dichosa
Foto: La Dichosa

Anzahl der Gäste

Laut Studie soll das gesellschaftliche Leben mit dem gesunden Eheleben im gleichen Rhythmus schwingen. Und je nach Anzahl der Hochzeitsgäste kann man erkennen wie glücklich die Ehe wird. Ideal sind dabei Hochzeit mit 11 bis 50 Gästen. Denn wer glaubt, dass 200 Personen zum persönlichen Eheglück beitragen, der irrt gewaltig. Es soll auch völlig in Ordnung sein nur zu Zweit in Las Vegas zu heiraten – solange danach ein zweites Hochzeitsfest mit seinen Liebsten stattfindet. Lesen Sie hier, wie man die perfekte Gästeliste erstellt.

David Morales
Foto: David Morales

Kosten der Hochzeit

Und auch die Kosten einer Hochzeit sollen eine Prognose über das Eheglück geben. So sollen Hochzeitsfeste, die vom wirtschaftlichen Aspekt unklug finanziert werden und bei denen Paare über ihre Verhältnisse leben zu einem 46% erhöhten Scheidungsrisiko führen. Wir empfehlen Ihnen daher die Balance in der Hochzeitsplanung zu finden und mit etwas Individualität und besonderen Details eine mittelgroße Hochzeit zu feiern. Finden Sie heraus mit welchen Budget Sie leben und wie Sie vielleicht bei den Hochzeitsvorbereitungen sparen können.

Cristina Cañibano
Foto: Cristina Cañibano

Nach den Flitterwochen

Hochzeitsreise oder doch keine Flitterwochen? Das ist die eigentliche Frage, die auch das Niveau der Scheidungsrate bestimmt. Nehmen Sie Ihre Taschen und Ihren Partner und bloß weg von der Hektik des Alltags! Und damit tragen Sie schon  zu den 41% bei, die für eine langlebige Ehe sorgen. Sie müssen ja auch nicht auf den Malediven urlauben, denn auch kleine Reisen bringen Sie ans Ziel – eine unvergessliche Zeit zu Zwei zu erleben ist das Wichtigste. Verpassen Sie also nicht die schönsten Honeymoon-Hotels für Ihre Flitterwochen.

Víctor Lafuente
Foto: Víctor Lafuente

Diese Untersuchungen, Theorien und Forschung sind bloß Veranschaulichungen in der Welt der Liebe. Dabei kommt es vor allem auf Sie an und wie Sie in der Ehe mit den verschiedenen Faktoren umgehen. Jeder hat die gleiche Chance, machen Sie etwas daraus und pflegen Sie täglich Ihre Liebe.

Lesen Sie mehr zum Thema Ehe und Liebe in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin und holen Sie sich erste Tipps und Ratschläge. Und falls Sie gerne eine eigene kostenlose Hochzeitshomepage erstellen möchten, um Freunde und Familie über all das Wunderbare zu informieren, das sie auf Ihrer Hochzeit erwarten wird, dann klicken Sie einfach hier.

Kommentieren

Valentinstag – Mit diesen 6 Ideen wird dieser Tag richtig romantisch!
Valentinstag – Mit diesen 6 Ideen wird dieser Tag richtig romantisch!
Heute ist Valentinstag und Sie haben noch keinen Plan, wie Sie Ihren Partner überraschen? Dann lassen Sie sich von unseren 6 bezaubernden Ideen inspirieren!
Die 5 besten Weddingplaner im Tessin – Perfektionierte Hochzeitsplanung
Die 5 besten Weddingplaner im Tessin – Perfektionierte Hochzeitsplanung
Heiraten im Tessin – mit den besten Hochzeitsplanern im schönsten Kanton der Schweiz kein Problem! Wir stellen Ihnen die 5 besten Weddingplaner im Tessin vor.
Die schönsten Hochzeitskirchen in Zürich – Unser Ratgeber für die kirchliche Trauung!
Die schönsten Hochzeitskirchen in Zürich – Unser Ratgeber für die kirchliche Trauung!
Ihre kirchliche Trauung im Kanton Zürich wird ein voller Erfolg – mit diesen Tipps finden Sie die passende Kirche!

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Schweizer Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in der Schweiz, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos