Soll ich in Weiss oder Schwarz heiraten? Ein ausgefallenes Beauty-Shooting für Zankyou!

Soll ich in Weiss oder Schwarz heiraten? Ein ausgefallenes Beauty-Shooting für Zankyou!

Es ist IHR großer Tag, also kreieren Sie einfach Ihren persönlichen Trend in Sachen Brautlook, ganz egal ob Weiß oder Schwarz!

  • Stile
  • Tendenzen
  • Braut
  • Modern
  • 2015

Mode ist nichts, was nur in Kleidung existiert. Mode ist in der Luft, auf der Straße, Mode hat etwas mit Ideen zu tun, mit der Art wie wir leben, mit dem was passiert.
– Coco Chanel

Es lebe die Freiheit und die Demokratie in Sachen Fashion & Beauty. Heute wird so vieles erlaubt, Regeln werden gebrochen und Trends werden jeden Tag auf’s Neue reinterpretiert. Frau befreit sich von alten Mustern und bestimmt selbst, was für sie am besten ist. Was im Kern immer bleibt, ist die Eleganz und Weiblichkeit der Frau, die jedem Outfit, in dem sie sich wohl fühlt, das gewisse Etwas verleiht! 

speichernNicole Wuethrich PhotographyMehr erfahren über “Nicole Wuethrich Photography”
Foto: Nicole Wuethrich Photography

Alles, was getragen wird, spiegelt nicht nur die Persönlichkeit der Person wieder, die es trägt, sondern auch die Gegenwart. In der Vergangenheit gab es zahlreiche Modeerscheinungen, die eine entscheidene Rolle in einem ganzen Jahrzehnt gespielt haben: der Lippenstift als Symbol der Emanzipation der Frauen in den 20er Jahren, Riesenkragen und üppige Röcke von Dior nach dem zweiten Weltkrieg als Protest gegen die von den Franzosen beschränkten Mengen an Stoffen und vieles mehr. Wir können heute gar nicht anders, als einen faszinierten Blick in die Vergangenheit zu werfen und mit Verblüffung müssen wir oftmals feststellen, dass die ganze Geschichte der Mode stets weiterlebt und als eine Parellele zu unseren heutigen Trends weiterlebt.

speichernNicole Wuethrich PhotographyMehr erfahren über “Nicole Wuethrich Photography”
Foto: Nicole Wuethrich Photography

Als Make-up und Hair-Stylistin fällt es mir bei meiner täglichen Arbeit auf, dass Frauen heutzutage eher distanziert sind, wenn es um den Prinzessinnen-Look geht. Auch wenn ihr absoluter Favorit ein barockes Brautkleid ist, fällt die Entscheidung doch immer häufiger auf andere Farben wie Ivory, Eierschale, Creme und Champagne statt auf reines Weiß. Auch andere Farben werden immer häufiger anstelle von Weiß getragen. Für mich deutet es auf eine starke Veränderung in der Mentalität unserer Gesellschaft hin.

Möchten Sie auch immer auf dem Laufenden bleiben?

Abonniere unsere Newsletter

Die Farbe Weiß war ein Symbol der Jungfräulichkeit und Reinheit und wurde nicht immer getragen. Es war eher ein Trend in der Renaissance in adeligen Kreisen, der sich erst im 19. und 20. Jahrhundert enorm verbreitet hat. Davor wurde in seinem besten Sonntagskleid geheiratet. Entweder war es Schwarz oder eine Regionaltracht. In unserer westlichen Gesellschaft gilt die Farbe Schwarz als Farbe der Trauer und nicht der Trauung, was vielen Bräuten abschreckt, wenn die Frage aufkommt, ob in Schwarz geheiratet werden kann, obwohl es manchmal sogar ihre Lieblingsfarbe ist. Aber in anderen Kulturen ist es genau das Gegenteil! Die Buddhisten z.B. Trauern im Weiss.

Letztes Jahr hatte ich meine erste Kundin und Braut in Schwarz, was mich sehr gefreut hat. Aber gleichzeitig machte ich mir Gedanken, ob sie offen ist für ein sanftes Make-up. Sie hat mir wunderschöne Make-up Fotos und schlichte Brautfrisuren per Mail als Ideen zugeschickt und als wir uns bei der Probe begegnet sind, stand vor mir eine hochintelligente Frau: sehr elegant, schöne Figur, sehr schlicht und gleichzeitig sehr edel.

speichernNicole Wuethrich PhotographyMehr erfahren über “Nicole Wuethrich Photography”
Foto: Nicole Wuethrich Photography

Ihr schwarzes Hochzeitskleid war sehr schlicht. Der Fokus lag auf dem Riesenkragen und als Accessoire trug sie eine pastellfarbene Handtasche und dazu passende Schuhe im gleichen Farbton. Wir haben uns dazu entschlossen , ein schlichtes Make-up und eine elegante, aber dennoch schlichte Hochsteckfrisur zu machen, was wirklich hervorragend zu ihrer Persönlichkeit und Figur passte.

Dieses Jahr hatte ich außerdem das Glück, die Mode-Fotografin Nicole Wuethrich kennenzulernen und zusammen entwickelten wir ein Shooting für Zankyou, wo wir uns selbst gefragt haben, ob man im kommenden Jahr in Weiß oder Schwarz heiraten sollte. Ausgangspunkt war es, zu zeigen, dass es doch möglich ist, anders zu heiraten und wir haben durch eine interessante Kombination von Haar und Make-up, sowie durch die Zusammenarbeit mit einem sehr natürlichesn Model versucht, das Gefühl von Trauer zu brechen.

speichernNicole Wuethrich PhotographyMehr erfahren über “Nicole Wuethrich Photography”
Foto: Nicole Wuethrich Photography

Für uns ist es wichtig, zu verstehen zu geben, dass man sich mit dem Look wirklich wohl fühlen muss, gerade wenn es sich um etwas Besonderes, Auffälliges und sehr Extravagantes handelt. Zu unserem “Black or White”-Shooting wurden wir durch den Blick in die Vergangenheit und die trendigen schwarzen Kleider der vergangenen Jahrzehnte. Und natürlich war auch meine “erste Kundin in Schwarz”, die wunderschöne und sehr elegante Züricher Braut unsere Muse! In Kombination mit den Entwürfen von Designerin Komang Darmiani ein Traum!

Gemeinsam haben wir einen Look für die Haare und das Make-up kreiert und gegen die natürliche Assoziation der Trauer gearbeitet: So wurde aus unserem eleganten, schlichten Model eine schöne, natürliche und weibliche Braut, die auch in Schwarz Glück, Hoffnung und vollste Zuversicht ausstrahlt.

So ist dieses Editorial mit einigen Regelbrechern entstanden. Unser Model, gebucht bei Aqua Model Management Tina, wurde dann einem Styling unterzogen, das zunächst den Schwerpunkt auf Highlights im Gesicht und dann am Körper legte. Wir haben auch ein wenig mit Wetlooks gespielt und kombinierten diese mit unstrukturierten und Undone-Brautfrisuren. Das leichte Smokey Eye Make-up wurde besonders im inneren Bereich des Auges aufgehellt und mit besonders starken Highlights auf den Wangen und einem sanften, frostigen Lippenstift war der Look schon perfekt und passte super zu den nassen Haaren.

speichernNicole Wuethrich PhotographyMehr erfahren über “Nicole Wuethrich Photography”
Foto: Nicole Wuethrich Photography

Wir hoffen, dass Ihnen diese neuen Ideen gefallen und wir Sie dazu ermutigen konnten, 2016 etwas anderes als Weiß zu tragen und wenn es nicht ganz gelingt, komplett in Schwarz vor den Traualtar zu treten, gibt es aktuell auch noch ein paar geniale Inspirationen in Silber, Grau und Schwarz-Weiß! Lesen Sie mehr zum Thema Mode und Hochzeiten in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin!


 

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Nicole Wuethrich Photography Hochzeitsfotografen & Fotoboxen
Valeria Meier Beauty