So reduzieren Sie Prewedding-Stress! Wir haben 4 Entspannungstechniken für Sie

So reduzieren Sie Prewedding-Stress! Wir haben 4 Entspannungstechniken für Sie

Negative Gedanken während den Hochzeitsvorbereitungen? Diese vier Entspannungstechniken reduzieren den Prewedding-Stress!

  • Planung
  • Brautpaar
  • 2016

Dauerhafter Stress kann langfristig krank machen! Egal ob im Berufsalltag oder während den Hochzeitsvorbereitungen, Stress ist ein Zustand, der eine Reihe von Reaktionen auslöst, die Menschen sogar in Angst oder Depressionen stürzten kann. Gönnen Sie sich daher immer wieder mal kleine Auszeiten – mit diesen vier wirkungsvollen Entspannungstechniken etwa! Damit reduzieren Sie übrigens auch den Prewedding-Stress

Negativen Stress kennen wir alle aus dem Arbeitsalltag. Mittlerweile erweitert sich dieser jedoch immer öfter auf alle weiteren Bereiche unseres Lebens. Wer kennt den unschönen Freizeitstress oder den Prewedding-Stress nicht? Doch ganz gleich ob Sie heiraten oder ob Sie einen echt frustrierenden Tag hinter sich haben, praktizieren Sie ab und an doch diese vier Entspannungstechniken – so reduzieren Sie Stress merklich:

speichernsheff
Foto: sheff

Die Meditation

Sie ist wohl die bekannteste Form der Entspannung: die Meditation! Diese baut Stress nachweislich ab und verhilft uns wieder zur inneren Balance. Über unseren Geist können wir negative Zustände stark beeinflussen und die extreme Konzentration hilft dabei Negatives ins Positive zu wandeln. Immerhin ist die richtige, innere Einstellung alles! Mit dieser Technik erreichen Sie die psychische Seite des Körpers um ihn in einem transzendentalen Zustand mit positiven Gefühlen zu versorgen. So wird durch die Konzentration auf den Geist der Körper in Entspannung gebracht. Mit dieser Ebene der Ruhe, wird jeder Tag mit grösserer Entschlossenheit und Begeisterung gemeistert; böse Gedanken und komplizierte Situationen werden wieder aus einer positiveren Sicht gesehen. Los geht’s!

speichernmimagephotography
Foto: mimagephotography

Entspannungstechnik mit Muskeln

 Auch die Entspannungstechnik mit Muskeln hilft uns, innere Ruhe und Kraft zu finden. Wie bei der klassischen Meditation, spielt der Geist auch hier eine grosse Rolle bei der Entspannung. Muskeln werden dabei angespannt und wieder locker gelassen: Versuchen Sie jeden Muskel in Ihrem Körper zu belasten (ja, auch jene Muskeln, deren Namen Sie nicht kennen). Versuchen Sie die Körperteile von unten nach oben anzuspannen und wieder locker zu lassen – beginnen Sie mit den Zehen und enden Sie mit den Elementen des Kopfes (Nase, Augen, Mund …). Danach werden Sie sich federleicht und unbeschwert fühlen.

speichernshutterstock
Foto: shutterstock

Die Kraft der Worte

Möchten Sie auch immer auf dem Laufenden bleiben?

Abonniere unsere Newsletter

Merken Sie sich: Nichts ist stärker als das Gehirn! Es ist nämlich in der Lage Körper und Geist zu kontrollieren, vorausgesetzt, Sie wissen wie man es richtig macht. Das Geheimnis sind dabei unsere eigenen Worte, die durch den Kopf gehen. Diese sind eine weitere Möglichkeit die Kontrolle über Körper und Geist zu erlangen.

Schliessen Sie nun die Augen und atmen Sie tief und rhythmisch. Konzentrieren Sie sich auf die verschiedenen Teile Ihres Körpers und sprechen Sie nun zu sich selbst: “Mein Bein wiegt mehr und mehr”. Und ja, zum Zeitpunkt der maximalen Konzentration werden Ihre Muskeln tatsächlich immer schwerer. Füllen sich mit einer so starken Energie, dass Sie nicht anders können als locker zu lassen. So ergeht es nach und nach auch Ihrem restlichen Körper und die einzige Lösung ist, sich fallen zu lassen und sich dem Schicksal des kosmischen Universums hinzugeben. Lassen Sie sich gehen!

speicherneldar nurkovic
Foto: eldar nurkovic

Yoga

Sie möchten abschalten lernen, sich fit fühlen und innere Kraft gewinnen? Dann besuchen Sie einen Yoga-Kurs! Yoga ist mehr als nur eine Technik, Yoga ist eine Disziplin und eine der sechs philosophischen Systeme Indiens. Das Training beginnen in der Regel mit dem Sonnengruss und enden mit völliger Entspannung. Nach dieser Tätigkeit, erreichen Körper und Geist einen idealeren Weg, um jede Situation mit einer neuen Philosophie zu bewältigen. Durch diese Praktiken erreicht Sie die maximale Kraft des Geistes. Positiver Nebeneffekt: Sie definieren Ihren Körper und haben damit ein perfektes Fitness für die Hochzeit!

speichernlkoimages
Foto: lkoimages

Denken Sie daran: In der Ruhe liegt die Kraft! Stress hingegen ist eine Anomalie, die dauerhaft krank machen kann. Und wir alle leiden bis zu einem gewissen Punkt darunter! Meetings, Kinder, Hochzeitsvorbereitungen und Verkehr … Stress holt uns mittlerweile überall ein. Daher beginnen Sie damit den Stress zu reduzieren und integrieren Sie diese vier Entspannungstechniken in Ihren Alltag!

Und wer für die Hochzeit zusätzlich fit werden möchte, der erfährt im Zankyou Hochzeitsmagazin auch wie man sich am Hochzeitstag mit seinem Körper zufrieden fühlt.