Pre-Wedding-Fotoshooting mit männlichen Brautjungfern – und das Internet dreht durch

Wenn frau heiratet, muss der Abschied vom Junggesellinnendasein gebührend gefeiert werden – am besten mit einem lustigen Pre-Wedding-Fotoshooting. Das ist doch klar! Dumm nur, wenn man gar keine Freundinnen hat! So erging es der 24-jährigen Brasilianerin Rebeca Sinohara. Als Informatikstudentin hatte sie fast ausschliesslich männliche Kommilitonen – und somit auch männliche Freunde! Doch anstatt auf den Spass rund um ein Pre-Wedding-Shooting zu verzichten, sprangen schließlich die besten männlichen Freunde als Brautjungfern ein. Die Bilder postete Sinohara auf Facebook und bekam über 72.000 Likes! – Mehr als 50.000 Mal wurde ihr Beitrag  geteilt!

Facebook/Rebeca SinoharaFoto: Facebook/Rebeca Sinohara
Foto: Facebook/Rebeca Sinohara

Ein bisschen wehmütig war der 24-jährige Brasilianerin Rebeca Sinohara schon zumute, als sie darüber nachdachte, dass sie wohl auf ein Pre-Wedding-Shooting mit lustigen Aufnahmen vom Probestyling und der munteren Hochzeitsplanung würde verzichten müssen. Denn ein Junggesellinnenabschied ohne Freundinnen kann nun mal nicht funktionieren:

„Mir war immer klar, dass ich niemals eine Schar Mädels als Brautjungfern haben würde, mit denen ich zusammensitzen, Make-Up anlegen und alles für das Event besprechen würde”, sagt sie.

Facebook/Rebeca SinoharaFoto: Facebook/Rebeca Sinohara
Foto: Facebook/Rebeca Sinohara

Denn in ihrem Studienfach sind Frauen deutlich unterrepräsentiert: „In meinem Informatikstudium waren 56 Jungs und nur vier Mädchen. Ich hatte also keine große Auswahl”, sagt sie.

Facebook/Rebeca SinoharaFoto: Facebook/Rebeca Sinohara
Foto: Facebook/Rebeca Sinohara

Und dann ergänzt sie: „Natürlich gibt es Freundinnen aus der Kindheit und Schulzeit, aber wir haben einfach keine so enge Bindung mehr. Und dann gibt es noch ein paar Mädchen, mit denen ich während der Uni-Zeit zusammenwohnte, aber beste Freundschaften sind daraus nicht entstanden.”

Facebook/Rebeca SinoharaFoto: Facebook/Rebeca Sinohara
Foto: Facebook/Rebeca Sinohara

Schließlich kam ihr die Idee, das Pre-Wedding-Shooting trotzdem stattfinden zu lassen und sie bat ihre fünf besten männlichen Freunde, als Brautjungfern einzuspringen. „Es sind alles großartige Freunde und ich hatte keinen Zweifel daran, dass sie das für mich tun”, sagt sie. Und richtig, ihre Freunde waren sofort begeistert.

Facebook/Rebeca SinoharaFoto: Facebook/Rebeca Sinohara
Foto: Facebook/Rebeca Sinohara

Eigentlich hatte sich Rebeca nur ein paar einfache Handyfotos von sich und ihren „Brautjungfern” in rosa Bademänteln gewünscht. Doch als ihr Stylist von der Sache Wind bekam, gestaltete sich das Shooting plötzlich um einiges professioneller.

Facebook/Rebeca SinoharaFoto: Facebook/Rebeca Sinohara
Foto: Facebook/Rebeca Sinohara

„Die Jungs waren alle so happy in ihren rosa Bademänteln. Es war richtig lustig”, sagt sie. Grund zur Eifersucht musste ihr jetziger Mann, Renato Sinohara, übrigens nie haben. Er durfte während des gesamten Shootings anwesend sein. Weil er ein bisschen enttäuscht war, selbst nicht auf den Fotos zu sein, fanden sie schließlich einen Weg, ihn doch noch zu integrieren.

„Er musste während des gesamten Fotoshootings lachen. Wir haben an diesem Tag alle eine Menge Spaß gehabt”, so Sinohara.

Facebook/Rebeca SinoharaFoto: Facebook/Rebeca Sinohara
Foto: Facebook/Rebeca Sinohara

 

Dass auch andere von den hinreißenden „Brautjungfern” begeistert waren, zeigt die schnelle Verbreitung bei Facebook: Mehr als 50.000 Mal wurden die Bilder inzwischen geteilt!

Facebook/Rebeca SinoharaFoto: Facebook/Rebeca Sinohara
Foto: Facebook/Rebeca Sinohara

Davon, dass sich die Bilder wie ein Lauffeuer verbreitet haben, zeigt sich Sinohara übrigens überrascht:

„Ich hätte wirklich niemals gedacht, dass sie sich viral verbreiten. Die Bilder waren nur für uns gedacht, als Dokumentation.”

Wünschen Sie sich auch noch Tipps für Ihr Pre-Wedding-Fotoshooting? Dann lesen Sie mehr unter: Fotoshooting vor der Hochzeit – Lohnt sich das für Schweizer Brautpaare? und Pre und After Wedding-Shooting – warum nicht? Wir zeigen Ihnen die Vorteile auf!

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teile Sie Ihn mit Ihren Freunden!

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Schweizer Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Schweizer Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou zahlreiche Möglichkeiten an, Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen, die uns auswählen, um ihre Hochzeit zu organisieren. Und dies in über 19 Ländern. Mehr Infos