Mode für den Bräutigam – Wissenswertes über den Smoking zur Hochzeit!

Auch der Bräutigam möchte am Hochzeitstag glänzen und macht sich früh auf die Suche nach dem passenden Outfit für den grossen Tag. Nachdem uns die Experten von Fashion & Image  Michelle Egli und Oscar Pinnelli wertvolle Tipps zur Anzugmode für Bräutigame gegeben haben, widmen sie sich nun erneut diesem Thema und geben uns eine interessante Einführung in die Welt der Smokings:

Kirill Brusilovsky Photodesign
Foto: Kirill Brusilovsky Photodesign

Smoking-Jackett

Im britischen Englisch heisst der Smoking (Dinner Jackett) in Amerika nennt man ihn Tuxedo. Diese beiden Begriffe werden auch immer häufiger in der Schweiz verwendet. Zu Beginn der 20er Jahre des 20. Jahrhunderts wurde der Smoking zu privaten Abendessen getragen oder in den bekannten Männerclubs. Des Weiteren wurde der Smoking für die Zigarrenrunden gebraucht, um den Frack zu ersetzen. Mittlerweile kann der Smoking auch etwas moderner getragen werden, gewisse Stilregeln sollte man jedoch noch immer beachten.

Norma Grau
Foto: Norma Grau

Der Smoking ist meist in Schwarz gehalten, mittlerweile hat sich aber auch die Farbe Blau durchgesetzt. Der moderne Smoking in Blau wird meist eher von der jüngeren bis mittleren Generation getragen. Das klassische Smoking-Jackett besteht aus einem einreihigen Sakko ohne Rückenschlitz. Beim einreihigen Sakko wird nur ein Knopf verwendet. Die Knöpfe werden alle mit dem gleichen Material wie beim Revers besetzt. Das Revers ist meist mit Satin oder Samt bestückt. Obwohl Satin aus beliebigen Fasern gewebt werden kann, werden Seide, Viskose oder Polyester bevorzugt, da Sie mehr Glanz besitzen.

Hugo Boss
Foto: Hugo Boss

Heutzutage kann man den Smoking auch mit Rückenschlitz oder Seitenschlitzen schneidern lassen, da es zeitgemässer ist. Bei den Veston-Taschen werden meist die Paspeltaschen (ohne Klappen) mit den gleichen Materialien wie bei Revers verwendet. Der Stoff kann auch komplett aus Samt bestehen, dies bevorzugen jedoch nur ganz mutige Männer, die meist auch in der Modewelt tätig sind.  

Smoking-Hose

Je nach Geschmack wird der Gallon bei den Hosen noch hinzugefügt, wer aber einen klassischen Smoking möchte, sollte ihn mit Gallon nehmen (das ist der seitliche Streifen bei den Smoking-Hosen). Die Smoking-Hose hat keine Gürtelschlaufen, es sollten nur Hosenträger oder seitliche Schnallen beim Hosenbund verwendet werden, die werden durch den Kummerbund verdeckt.

Tatiana Castañón
Foto: Tatiana Castañón

Smoking-Hemd

Das moderne Smoking-Hemd hat meist eine verdeckte Knopfleiste. Mit dieser Variante werden die Hemdknöpfe verdeckt. Wem dies nicht gefällt, der kann auch ein normales Hemd wählen und zum Beispiel mit schwarzen Knöpfen anfertigen lassen. Die ursprüngliche Variante des Smoking-Hemdes bestand aus Rüschen oder Plissee auf Brusthöhe. Der Hemdkragen kann heute in zwei verschiedenen Varianten getragen werden. Wem der Kläppchen-Kragen (auch Vatermörder Kragen) nicht gefällt, kann sich auch für den Haifisch-Kragen entscheiden. Diese Version ist nicht für alle festlichen Anlässe geeignet. Beim Smoking-Hemd sollte man immer Doppelmanschetten benutzen, diese sehen festlicher aus und runden das gesamte Outfit ab.

Tommy Hilfiger
Foto: Tommy Hilfiger

Accessoires

Früher trug man noch ein Gilet unter dem Smoking-Jackett, seit den 1930er wird das Gilet immer mehr vom Kummerbund abgelöst. Wer sich für einen Smoking entscheidet, muss eine Fliege und einen Kummerbund tragen, hier sollte das Material das gleiche sein wie beim Revers des Smokings. Die Farben können aber auch je nach Geschmack anders ausfallen, zum Beispiel: Rot und Blau sind immer eine gute Wahl. Die Schuhe sollten sehr schmal ausfallen und einen gewissen Glanz haben. Am besten geeignet sind Lackschuhe. Bei der Farbwahl der Socken werden die meisten auf Schwarz ausweichen, was natürlich die klassische Variante ist. Für alle anderen: Trauen Sie sich und wählen Sie bunte Socken! Diese können Sie dann auch individuell mit passenden Accessoires kombinieren!

Cristina Canibaño
Foto: Cristina Canibaño

Vielen Dank an Michelle Egli & Oscar Pinnelli von Fashion & Image für diesen interessanten Einblick in die Welt der Herrenmode! Na, sind Sie jetzt auf den Geschmack gekommen und wünschen sich einen Smoking für die Hochzeit? Dann schauen Sie sich doch gleich weiter in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin für die Schweiz um und finden Sie weitere Tipps für modische Bräutigame!


Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Kommentieren

Destination Wedding in Italien: Gehen Sie neue Wege und verwirklichen Sie Ihre Träume!
Destination Wedding in Italien: Gehen Sie neue Wege und verwirklichen Sie Ihre Träume!
Für Ihre Traumhochzeit zieht es Sie in ein anderes Land? Aber Sie wissen noch nicht genau, wo Sie Ihrem Partner am liebsten das Ja-Wort geben möchten? Unser Tipp: Italien!
5 Beauty-Tipps für den Bräutigam und männliche Hochzeitsgäste
5 Beauty-Tipps für den Bräutigam und männliche Hochzeitsgäste
Wir haben die besten Beauty-Tipps für Bräutigam und männliche Hochzeitsgäste zur optimalen Vorbereitung auf den grossen Tag!
Heiraten in Basel – Umfassender Ratgeber für Ihre Traumhochzeit in der Nordwestschweiz!
Heiraten in Basel – Umfassender Ratgeber für Ihre Traumhochzeit in der Nordwestschweiz!
Heiraten in und um Basel – Hier gibt es zahlreiche Dienstleister, die Ihren Hochzeitstag unvergesslich machen, das sind unsere Tipps für die Traumhochzeit in Basel-Land und -Stadt!

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Schweizer Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in der Schweiz, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos