Kurze Brautschleier im 50ies-Look

Kurze Schleier im 50is-Style sind extravagant und keck – Foto: Bhldn
Kurze Schleier im 50is-Style sind extravagant und keck – Foto: Bhldn

Sie sind lang, kurz, verdecken das Gesicht oder sind immer öfter gar nicht mehr vorhanden – Brautschleier sind das kleine aber feine Detail beim Hochzeits-Outfit. Wer aber kein Fan von üppigen Schleiern ist, greift einfach zu den kurzen Varianten – ganz im Stil der 50er Jahre.

Mit dem Brautschleier ist es so seine Sache: entweder sie sind üppig und verdecken das ganze Gesicht oder sie werden gleich ganz weggelassen. Wer aber auf einen traditionellen Schleier nicht verzichten möchte, wählt einfach den Mittelweg: kurze Brautschleier. Denn die kecken Schleier im 50is-Look haben Charme und verhüllen nicht gleich das komplette Gesicht der Braut.

Für viele Bräute ist der Schleier ein unverzichtbares Accessoire, das bei keinem Hochzeitsoutfit fehlen darf. Aber wer die Wahl hat, hat die Qual, denn auch bei den kurzen Schleiern gibt es jede Menge Variationen: mit oder ohne Strass oder Blüten, als Haarreif oder als Hut, dezent oder extravagant. Kurze Schleier, wie man sie in den 50er Jahren getragen hat, sind heute noch immer gefragt und werden unterschiedlich kombiniert. Im Grunde entscheidet das Brautkleid über den Schleier: Ein langes Brautkleid bekommt einen langen Schleier und ein kurzes Kleid auch einen kurzen Brautschleier. Aber nicht jede Braut folgt diesen Grundregeln – schon gar nicht, wenn es um kurze und verspielte Brautschleier im 50is-Look geht:

Kurze Brautschleier im 50er-Jahre-Look gibt es im Onlinestore BHLDN – Foto: bhldn
Kurze Brautschleier im 50er-Jahre-Look gibt es im Onlinestore BHLDN – Foto: bhldn

Moderne Bräute wählen moderne kurze Brautschleier mit ganz viel Extravaganz. Als Hut-Element im Haar, wird der Schleier entweder bei offenem Haar oder in die Hochsteckfrisur aufgesetzt. Dabei reicht das Netz meist nur bis zu Nasenspitze und präsentiert sich viel mehr mit reichlich Verzierungen.

Schick und nostalgisch: die kurzen Brautschleier im offenen Haar – Foto: bhldn
Schick und nostalgisch: die kurzen Brautschleier im offenen Haar – Foto: bhldn

Wie schon erwähnt, zeigen sich die kurzen Schleier im 50is-Style meist in Kombination eines Brautkleides, das ebenfalls an diese Zeit erinnert – Pettycoat-Kleier stehen dabei ganz oben auf der Brautkleider-Liste. Mutige stylen den kurzen Schleier aber ganz im angesagten Stilbruch: lange, romatische Kleider werden genauso mit dem 50er-Jahre-Schleier getragen wie freche Mini-Brautkleider. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Extravagante Kombination: langes Brautkleid mit kurzem Schleier – Foto: bhldn
Extravagante Kombination: langes Brautkleid mit kurzem Schleier – Foto: bhldn
Kecke Kombination: kurzes Brautkleid mit einem 50iger-Jahre Brautschleier – Foto: Simone Carvalli
Kecke Kombination: kurzes Brautkleid mit einem 50iger-Jahre Brautschleier – Foto: Simone Carvalli

Wer es aber doch lieber ganz klassisch mag, sorgt mit seinem kurzen Brautschleier und einem Kleid im Stil der 50er-Jahre schon für Aufsehen genug. Schließlich sind die kurzen Brautschleier niemals langweilig!

Klassisch und dennoch ein Eyecatcher: kurze Brautschleier – Foto: Nadia Meli
Klassisch und dennoch ein Eyecatcher: kurze Brautschleier – Foto: Nadia Meli

Sie können sich noch nicht in Sachen Brautschleier entscheiden? Dann lassen Sie sich einfach inspirieren und lesen Sie im Zankyou Hochzeitsmagazin mehr darüber.

Mehr Informationen über

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Schweizer Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in der Schweiz, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos