Hochzeitswortschatz – Welchen dieser Begriffe kannten Sie noch nicht?

Heute sehen Hochzeiten völlig anders aus als noch vor zwanzig Jahren – das wird den meisten Bräuten bewusst, wenn sie mit ihren Eltern über den “First Look”, die “Save the Date-Karten” oder “Lettering” sprechen und die beiden nur Bahnhof verstehen. Viele Begriffe, Inspirationen und Konzepte sind aber nicht nur für die Eltern, sondern auch für den Bräutigam und für manche Bräute unbekannt. Aus genau diesem Grund haben wir für Sie einen ausführlichen Hochzeitswortschatz zusammengestellt – wichtige Begriffe, die Sie perfekt auf die Hochzeitswelt vorbereiten werden: 

Selia Photography

Allgemeine Organisation und andere Konzepte

First LookDieser Begriff bezeichnet den Moment, in dem sich Braut und Bräutigam am Hochzeitsmorgen zum ersten Mal in ihren Outfits sehen. Für das Paar ist das ein kostbarer Moment, der vor allem für die Gäste und den Hochzeitsfotografen wichtig ist – denn im Hochzeitsalbum darf der Blick des Bräutigams, wenn er seine Braut das erste Mal sieht, auf keinen Fall fehlen.

Wedding Planner: Hochzeitsplaner sind Allrounder, die die Hochzeit bist ins kleinste Detail planen und am grossen Tag dafür sorgen, dass der Ablauf perfekt sitzt. Sie bringen Brautpaare mit Dienstleistern aus der Branche in Kontakt, kreieren häufig die Dekoration und sind sprudelnde Quellen der Inspiration.

Do It Yourself (DIY): Ein Hochzeitskonzept, bei dem die Brautpaare ihr eigenes Bastelkönnen unter Beweis stellen und grosse Teil der Hochzeitsdekoration, Papeterie oder Blumenarrangements selbst kreieren.

La Dichosa
Foto: La Dichosa

Save the dateWörtlich bedeutet das Halten Sie sich diesen Tag frei – Brautpaare kündigen bereits vor dem Versand der Hochzeitseinladungen das Fest an und benutzen dafür aufwendig gestaltete Papeterie. So steigern Braut & Bräutigam die Vorfreude bei den Gästen und stellen sicher, dass die wichtigsten Leute Zeit haben!

Bouquet: Ein  kleiner Blumenstrauss, der auch als Brautstrauss fungieren kann – hier werden kleinere Blumen und wie gewohnt strahlende Farben wie Rot, Orange, Gelb oder Rosa mit sattem Grün kombiniert.

Sylvain le Lepvrier Photography
Foto: Sylvain le Lepvrier Photography

Stil & Mode

Vintage: Ein besonders beliebter Hochzeitsstil, bei dem die Brautpaare grossen Wert auf Einflüsse aus vergangenen Jahrzehnten legen – vom Vintage Brautkleid aus den 60ern über die rustikale Kommode aus den 40er Jahren kann hier alles dabei sein, was Nostalgie vermittelt.

MinimalEin beliebter Stil des 21. Jahrhunderts, der von dem Motto Weniger ist mehr gebraucht macht. Brautpaare verzichten auf viel Schnickschnack und aufwendige Dekorationen – stattdessen werden klare Linien und einfache Farben bevorzugt.

Rustic chic: Ein interessanter Mix aus Vintage Elementen und dem Landhaus–Stil – hier werden vor allem viele rustikale Elemente wie Holz, Kork oder Glas verwendet und zu nostalgischen Dekorationen verarbeitet. Besonders im Mittelpunkt steht hier auch das Konzept DIY, wo alte Gegenstände vom Dachboden, Flohmarkt oder aus dem Second Hand Markt wiederverwendet werden.

BohoHippie trifft auf Vintage, Rustic Chic und sanfte urbane Einflüsse – dabei entsteht der Boho Chic, bei dem Bräute gerne lange Brautkleider, offene Haare und opulente Blumenkränze tragen.

Emily Magers Photography
Foto: Emily Magers Photography

Trendy: Ganz einfach: alles, was gerade in der Mode ist, auf den internationalen Laufstegen präsentiert wird und in Modemagazinen auf den ersten Seiten landet, das ist trendy.

Midi: Ein Rock, der etwa bis zur Hälfte der Wade reicht und gerne in Pastellfarben oder auch Gold und Silber daherkommt.

Efecto tatoo: Der Effekt, wenn das Brautkleid durch transparente Spitze durchzogen ist und die Haut der Braut durchschimmern lässt – die Muster orientieren sich häufig an Tattoo-Mustern, von Tribals über Blumenornamente bis hin zu Fantasiemustern ist da alles dabei.

Brooke Dombroski Photography
Foto: Brooke Dombroski Photography

Kulinarisches – von süss bis deftig

Food cornerKleine Bereich in gemütlichen Ecken der Hochzeitslocation, wo die Gäste zwischendurch snacken können – von süss über salzig bis hin zu deftig, so wie es dem Brautpaar gefällt.

Food trucksDiese Snackbuden auf Rädern erobern nicht nur die Herzen von Brautpaaren, sondern von zahlreichen Grossstädten weltweit – denn hier werden kulinarische Kreationen mobil und direkt zum Kunden gebracht. Burger, Sushi, Pizza, Tapas oder andere kleine Häppchen, viele Brautpaare setzen auf moderne Snacks, um ihre Gäste bei der Feier voll zufrieden zu stellen.

Candy barSie ist schon seit vielen Jahren in aller Munde und begeistert nicht nur die Grossen, sondern auch die Kleinen, die Candy Bar! Hier servieren Brautpaare Süsses für ihre Gäste, von Keksen über Muffins bis hin zu kleinen Törtchen, lecker!

Il Baccello di Vaniglia
Foto: Il Baccello di Vaniglia

Naked cakesEine leichte Torte, die sich nicht nur für die Sommer-Hochzeit eignet – der Clue ist, dass der schwere Zuckerguss einfach weggelassen wird und mehrere Tortenböden aufeinander gestapelt werden. Die süssen Naked Cakes werden mit leichten und frischen Cremes garniert, sowie mit Früchten (beispielsweise Beeren) dekoriert.

CupcakesKleine Törtchen, die besonders gerne mit winzigen Häubchen und einer Frucht perfektioniert werden und in den verschiedensten Geschmacksrichtungen daherkommen können.

Lea Bremicker & Christopher Nolan Photography
Foto: Lea Bremicker & Christopher Nolan Photography

MacaronsEine französische Süssigkeit, die sich perfekt eignet, um die Candy Bar auszustatten. Hierbei eignet sich um zwei kleine Kekse, die aus Eiklar bestehen und aufeinander gepresst werden. In der Mitte findet sich eine süsse Creme und die Kekse werden gerne in knalligen Farben eingefärbt, echte Hingucker!

Cake popsSüssigkeiten in Form von Chupa Chups, die häufig mit Schokolade und Deko-Elementen, wie bunten Herzen oder Streuseln, dekoriert werden.

CookiesKlassische Kekse, bei denen auf keinen Fall auf die kleinen Schokostückchen verzichtet werden darf.

FondantÜberzug von Torten, Kuchen und Cupcakes, sehr süss und perfekt für aufwendige Dekorationen.

Cake toppersEin Element, um die Hochzeitstorte zu verzieren – häufig sind es kleine Figuren, die Braut und Bräutigam darstellen. Immer beliebter werden aber auch besondere Kreationen, Sprüche oder Formen, die die Torte perfektionieren.

Mónica Dantas
Foto: Mónica Dantas

Extras

ScrapbookingEine Kunst für sich, bei der Brautpaare Fotos und andere Erinnerungen wie Briefe, Rechnungen oder auch Kinokarten in romantischen Büchern sammeln und für die Hochzeit in bunten Farben hübsch arrangieren.

Photo boothInzwischen ein absoluter Klassiker und ein Must-have bei Hochzeiten, denn nicht nur das Brautpaar, sondern auch alle Hochzeitsgäste haben einen riesigen Spass mit der Fotobox, die auch immer häufiger mit lustigen Extras wie Hüten, falschen Schnurrbärten oder Sonnenbrillen ausgestattet werden.

Ernestine Ruben
Foto: Ernestine Ruben

LetteringFeine Kalligraphie, die die Hochzeitspapeterie perfektioniert – geschwungene Buchstaben in leuchtenden Farben, die sich besonders gut als Highlights für Überschriften eignen.

Beauty cornerEin Bereich in der Location, wo wichtige Utensilien für die Hochzeitsgäste bereitgestellt werden, wie Deos, Make-up, Taschentücher & Co.

Trash the dressEine Fotosession nach der Hochzeit, bei der Braut & Bräutigam ihre Outfits (und vor allem das Brautkleid) zerstören – beispielsweise mit Farben, Schlamm oder sogar unter Wasser.

Ernestine et sa famille Photography
Foto: Ernestine et sa famille Photography

Wie Sie sehen, gibt es zahlreiche Begriffe, die Sie kennen sollten, bevor Sie sich in die Hochzeitsplanung stürzen! Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und Spass bei den Vorbereitungen und empfehlen Ihnen auch einen Blick in unsere Ratgeber zu Hochzeiten in Zürich, St. Gallen oder Schaffhausen!

Mehr Informationen über

Kommentieren

Valentinstag – Mit diesen 6 Ideen wird dieser Tag richtig romantisch!
Valentinstag – Mit diesen 6 Ideen wird dieser Tag richtig romantisch!
Heute ist Valentinstag und Sie haben noch keinen Plan, wie Sie Ihren Partner überraschen? Dann lassen Sie sich von unseren 6 bezaubernden Ideen inspirieren!
Hochzeitswelten in Zug 2017 – Besuchen Sie als Brautpaar die schönste Hochzeitsmesse der Schweiz
Hochzeitswelten in Zug 2017 – Besuchen Sie als Brautpaar die schönste Hochzeitsmesse der Schweiz
Lassen Sie sich rundum bei der Planung Ihrer Traumhochzeit 2018 inspirieren – die Hochzeitswelten Zug helfen Ihnen dabei und stellen wundervolle Trends in Sachen Brautmode, Dekoration & Co. vor.
Die 9 besten Locations für eine unvergessliche Hochzeit im Kanton Thurgau - von märchenhaft bis maritim!
Die 9 besten Locations für eine unvergessliche Hochzeit im Kanton Thurgau - von märchenhaft bis maritim!
Sie wünschen sich eine Hochzeit im Kanton Thurgau? Dann finden Sie hier sicherlich Ihre Traumlocation! Wir haben unsere Favoriten für Sie zusammengestellt.

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Schweizer Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in der Schweiz, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos