Himmlische Hochzeitstorte: So leicht können Sie Ihre Hochzeitsgäste verführen!

Himmlische Hochzeitstorte: So leicht können Sie Ihre Hochzeitsgäste verführen!

Auf der Suche nach der perfekten Hochzeitstorte für Ihre Traumhochzeit? Dann lassen Sie sich auf keinen Fall diese Tipps entgehen!

Himmlische Hochzeitstorte: So leicht können Sie Ihre Hochzeitsgäste verführen!
Foto: Deva Williamson
  • Apéro
  • Hochzeitstorte

Sie wünschen sich eine süsse Verführung an Ihrem Hochzeitstag, um Ihre Hochzeitsgäste zu verzaubern? Dann sollten Sie sich an die Tipps Törtlifee Eline Rohr, der Tortenspezialistin schlechthin halten. Sie hat das richtige Auge für zauberhafte Zuckerwerke und weiss genau, wie Sie die perfekte Hochzeitstorte finden!

speichern
Foto: Alexandra Gornago

Eine Hochzeitstorte ist eine wunderbare Sache, sie lässt jedes Fest mit einem süssen Nachhall ausklingen und bietet nochmal einen feierlichen Höhepunkt für das Brautpaar, wenn diese gemeinsam die Torte anschneiden.

Viele Traditionen und Mythen ranken sich um die Hochzeitstorte, so soll es zum Beispiel Glück und Wohlstand bringen, wenn sich das Brautpaar nach dem Anschneiden mit dem ersten Stück der Torte füttert. Mancherorts ist es auch Sitte, das oberste Stockwerk der Torte einzufrieren und dann zum Jahrestag oder zur Geburt des ersten Kindes zu verspeisen. Zu diesem Brauch sollte angefügt werden, dass nicht jede Torte geeignet ist, um sie einzufrieren und der Geschmack und die Optik werden leider immer leiden.

speichern8271718891_da5f8a6c01_o
Klassisch: Das Brautpaar schneidet gemeinsam die Hochzeitstorte an. Foto: Davina and Daniel

Da jeder Mensch andere Vorlieben und Geschmäcker hat, ist die perfekte Hochzeitstorte von Paar zu Paar völlig unterschiedlich. Eine Hochzeitstorte ab Katalog oder individuell designt, – gestapelt oder auf Etageren, – rund, quadratisch, herzförmig, – weiss, rosa, farbig oder eine Mottotorte, das muss jedes Paar für sich selbst entscheiden. Suchen Sie sich einen Cakedecorater mit den passenden Fähigkeiten und dessen Stil Ihnen gefällt, indem Sie sich durch die Fotogalerien der Tortenkünstler schlemmen. Wer sein Fest mit einer speziell designten Hochzeitstorte krönen möchte, sollte einige Dinge beachten:

  • Fragen Sie frühzeitig bei Ihrer bevorzugten Tortenbäckerei oder Confiserie an: Denn meist werden solche essbaren Kunstwerke in ganz kleinen Betrieben von leidenschaftlichen Tortenkünstlern hergestellt und diese können nur eine beschränkte Anzahl von Aufträgen pro Datum annehmen. Daher empfiehlt es sich, so früh wie möglich Kontakt aufzunehmen, aber mindestens vier bis sechs Monate vor dem Hochzeitsfest. – Ein Brautkleid von einem Designer würden Sie ja auch nicht drei Wochen vor dem Fest bestellen.
speichern
Foto: Photos by Lanty
  • Vereinbaren Sie, wenn möglich, ein Beratungsgespräch mit Degustation: Lassen Sie sich persönlich von Ihrem Cakedecorater oder Confiseuer beraten und trauen Sie sich auch, Fragen zu stellen, wenn etwas unklar ist. Sollten Sie oder Ihre Gäste unter Allergien leiden, wird man Sie gern zu passenden Alternativen beraten. Probieren Sie Ihre Wunscharomen möglichst bei einer Degustation aus. Für das Design gilt je feiner und detaillierter die Torte gearbeitet ist, umso kostspieliger wird sie werden. Von Hand gearbeitete Zuckerblumen zum Beispiel sind sehr filigran und zeitaufwändig in der Herstellung.
speichern
Foto: James Bold
  • Bereiten Sie sich gut vor und teilen sie Ihrem Cakedecorater folgende Details mit:
    • Wo werden Sie feiern?
    • Wie viele Gäste erwarten Sie?
    • Ist die Hochzeitstorte das einzige Dessert, Teil eines Buffets, wird sie später nach dem Dessert als Höhepunkt serviert, oder soll sie gar zum Apero serviert werden?
    • Sind Kühlmöglichkeiten am Veranstaltungsort vorhanden?
    • Haben Sie ein Farbschema, oder spezielles Motto, welches Sie am grossen Tag begleitet?
    • Möchten Sie eine romantische, verspielte, schlichte, edle oder gar extravagante Torte?
    • Wie hoch ist Ihr Budget?
    • Haben Sie Allergien?
    • Vergessen Sie auch nicht zu erwähnen, wie der Raum aussieht, in welchem die Torte serviert wird. Dies hat einen grossen Einfluss auf die Präsentation der Torte, schliesslich soll sie sich einfügen und weder störend wirken noch verschwinden.
speichern8228963403_05c81a1433_o
Schlichter Zierde köstlicher Zuckerwerke. Foto: Zach Mathers
  • Selbsttragende Torten nach englischem, amerikanischen Stil: Gehören auf der Insel und in den USA schon seit Jahren zu fast jedem Hochzeitsfest und werden nun auch bei uns immer beliebter. Optisch erscheinen diese kleiner, da die einzelnen Torten weniger breit, dafür aber höher sind. Lassen Sie sich beraten, welche Größe für Ihr Fest am geeignetsten ist. Sollte Ihnen die Torte zu klein erscheinen, kann oft ein Tortendummie aus Styropor,  der gleich wie der Rest der Torte dekoriert ist, zuunterst angefügt werden.
speichern8271419399_c977ae3400_o
Zauberhafte Blütendeko für die Traumtorte. Foto: KT Merry Photography
  • Kosten und Budget: Eine individuelle Hochzeitstorte ist eine Spezialanfertigung und kostet entsprechend mehr als eine Torte ab Katalog. Wenn Ihr Budget knapp ist, Sie aber dennoch eine schöne und spezielle Torte möchten, so sprechen Sie dies unbedingt vorgängig an, damit man Ihnen Vorschläge machen kann, welche Ihrem Preisrahmen angemessen sind.
speichern
Foto: Shea Christine Photography

Möchten Sie auch immer auf dem Laufenden bleiben?

Abonniere unsere Newsletter

Lesen Sie mehr über Hochzeitstorten in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin. Oder stöbern Sie auch in unserem Branchenbuch nach den besten Konditoreien für Hochzeitstorten in der Schweiz!

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Törtlifee Hochzeitstorte