Werbung
Finger Food – die Alternative zum Hochzeitsmenü

Finger Food – die Alternative zum Hochzeitsmenü

Wenn das Hochzeitsmenü trendig, schick und für jedermann etwas dabei sein soll, dann wird Finger Food aufgetischt. Das beliebte Finger Food-Catering ist die neue Alternative zum klassichen Hochzeitsbuffet.

  • Apéro
speichernFinger Food, das trendige Hochzeitscatering – Foto: Annabel Braithwaite and Dorothee Brand of Belathee Photography
Finger Food, das trendige Hochzeitscatering – Foto: Annabel Braithwaite and Dorothee Brand of Belathee Photography
Werbung

Wenn das Hochzeitsmenü trendig, schick und für jedermann etwas dabei sein soll, dann wird Finger Food aufgetischt. Das beliebte Finger Food-Catering ist die neue Alternative zum klassichen Hochzeitsbuffet.

Jeder möchte eine einzigartige Hochzeit – das gilt ebenfalls für die Auswahl eines gelungenen Hochzeitsmenüs.  Allen Gästen kann man es dennoch nie ganz recht machen, ganz egal ob Catering oder Menü: Die einen mögen es regional und herzhaft, die anderen international und exotisch. Hat man sich dann für ein Hochzeitsbuffet entschieden, stellt sich gleich die zweite Frage: Wie soll es serviert werden? Buffet nach Motto oder doch lieber bunt gemischt? Fakt ist: Neben dem klassichen Menü erfreut sich immer mehr das Buffet großer Beliebtheit. Und wer bei einem Hochzeitsbuffet reichlich Abwechslung und Vielfältigkeit auftischen und noch dazu sein Menü von anderen abheben möchte, kann das am Besten mit Finger Food tun. Und dabei sind wahrlich keine kulinarischen Grenzen gesetzt: egal ob kalt, warm, herzhaft oder leicht – die kleinen Häppchen zeigen sich abwechslungsreich und vor allem kreativ. Das will auch die Hochzeitstorte sein und präsentiert sich ebenfalls als Finger Food-Gericht.

speichernHochzeitstorte als Finger Food – Foto: Eppel Fotografie
Hochzeitstorte als Finger Food – Foto: Eppel Fotografie

Finger Food erfüllt beinahe jeden kulinarischen Wunsch und die trendigen Appetithäppchen sind noch dazu schick, vielfältig und erfordern keinen aufwendigen Aufbau wie beim klassischen Buffet. Wie der Name Finger Food schon sagt, wird hier mit Fingern und nicht mit Besteck gegessen. Und mit ein wenig Geschick, lässt sich ein Finger Food-Buffet auch leicht selbst erstellen. Das geht leicht und man spart sich auch jede Menge Geld bei den Hochzeitsvorbereitungen. Vom Profi allerdings gestaltet, sind der kulinarischen Kreativität keine Grenzen gesetzt – egal ob kleine Canapés aus einfachen Speisen, exquisite Hors d’oeuvre oder spektakuläre Gerichte der Molekularküche. Finger Food ist für legere sowie elegante Hochzeitsfeiern geeignet und deshalb auch eines der beliebtesten Catering-Varianten. Schnell aufzubauen und für jedermann eine köstliche Spezialität parat haben – so einfach kann Finger Food-Catering sein. Wer glaubt, dass Finger Food-Buffets immer kalte Speisen auftischen, der irrt. Wer kleine, warme Speisen bevorzugt, greift auf eine erweiterte Variante des Finger Food, „Verrines“, was übersetzt „das Gläschen“ heißt, zurück. Dabei werden kleine Snacks in Glasschälchen gereicht und erweitert so die Palette für Finger Food um Süppchen, Salate und Cremes.

Sie sind Sich noch nicht ganz einig ob es ein Catering oder doch das klassische Hochzeitsmenü werden soll? Dann lesen Sie einfach den Zankyou-Artikel über “Menü oder Buffet”.

Möchten Sie auch immer auf dem Laufenden bleiben?

Abonniere unsere Newsletter

Werbung

Kommentieren

Zankyou Wunschliste. Erhalten Sie den geschenkten Geldbetrag auf Ihrem Konto!