6 Tipps für eine persönliche Trauung im Kreise der Liebsten!

6 Tipps für eine persönliche Trauung im Kreise der Liebsten!

Eine Hochzeit soll etwas Besonderes sein, an das sich das Brautpaar sowie Freunde und Familie ein Leben lang erinnern – besonders die Traurede spielt eine wichtige Rolle. Wir verraten, warum!

  • Planung
  • Guest-blogger
  • Brautpaar

Standesbeamte können ganz schön praktisch sein: Sie halten die immer gleichen Reden, ohne sie auf das Brautpaar zuzuschneiden, das da vor ihnen sitzt. Macht halt weniger Arbeit. Zum Glück gibt es ein paar Ideen, wie die eigene Trauung trotzdem zu einem ganz persönlichen Erlebnis wird! Wir haben bei der Journalistin Marike Frick nachgefragt, die uns in einem Guestblog geantwortet hat: 

speichernCarolina Caruso PhotographyMehr erfahren über “Carolina Caruso Photography”
Foto: Carolina Caruso Photography

1. Freunde einbinden

Sollte die Rede des Standesbeamten auch noch so spröde sein – wenn Ihre Freunde vor und nach dem Ringwechsel selbst ausgesuchte Gedichte lesen, erwärmt sich jedes Herz. Sie haben Musiker im Bekannten- oder Familienkreis? Wie wäre es dann, wenn Ihr Lied als Instrumentalversion gespielt würde? Alternativ können Sie ein Lied mit besonders schönem Text auswählen und diesen vorlesen lassen.

speichernElza Oberholzer PhotographyMehr erfahren über “Elza Oberholzer Photography”
Foto: Elza Oberholzer Photography

2. Hochzeitsversprechen geben

Was für eine Liebeserklärung: Vor dem Tag der Trauung (vielleicht sogar am Abend zuvor?) setzen Sie sich hin und schreiben einen Brief an Ihre/n Zukünftige/n. Sie sagen darin, warum Sie sich in ihn oder sie verliebt haben, was Sie verbindet – und vielleicht auch die Geschichte, wie Sie damals beim zweiten Date eine Stunde lang im Regen auf ihn warten mussten und sich schworen, diesen Typen in den Wind zu schiessen. Am Ende machen Sie ein Versprechen – weichen Sie dabei ruhig ab von Standards wie „Ich will dich lieben bis an mein Lebensende“. Wie wäre es denn mit „Ich will auch immer ein Auge zudrücken, wenn du mal wieder bis drei Uhr morgens ‚Game of Thrones’ guckst“? Es darf romantisch zugehen, aber auch etwas zum Lachen dabei sein. Diese Worte direkt vor dem Ja-Wort geben Ihrer Familie und Freunden den Rest!

speichernMagnus Bogucki HochzeitsfotografMehr erfahren über “Magnus Bogucki Hochzeitsfotograf”
Foto: Magnus Bogucki Hochzeitsfotograf

3. Die eigene Liebesgeschichte vorlesen lassen

Sie haben’s nicht so mit dem Selbstschreiben? Dann bitten Sie doch einen Profi, Ihre Geschichte aufzuschreiben – und lassen Sie diese während der Trauung von einem Freund oder einer Freundin vorlesen! Schliesslich wissen Schreib-Experten, worauf es ankommt und setzen Sie als Hauptfiguren und Ihre persönliche Liebesgeschichte als Handlung gekonnt in Szene. (Hier ein Beispiel, wie so etwas aussehen könnte) Eine tolle Ergänzung der Traurede! Bei einer freien Trauung kann dieser Text auch die eigentliche Rede ersetzen.

4. Eine Kerze anzünden

Möchten Sie auch immer auf dem Laufenden bleiben?

Abonniere unsere Newsletter

Eine schöne Tradition, die in den USA gängig ist: Die Mütter von Braut und Bräutigam zünden jeweils eine Kerze an, überreichen sie dem Brautpaar, diese entzünden nun gemeinsam eine dritte Kerze. Sie symbolisiert die Einigkeit des Paares. So wird das Feuer an die nächste Generation überreicht.

speichern0816 picturesMehr erfahren über “0816 pictures”
Foto: 0816 pictures

5. Seifenblasen-Korridor

Legen Sie kleine Seifenblasen-Röhrchen auf jeden Stuhl, zum Beispiel in Herzform. Dazu eventuell kleine, hübsch gestaltete Kärtchen, auf denen steht, was zu tun ist: Die Gäste bilden auf dem Weg nach draussen ein Spalier, und anstatt Reis oder Blumen zu werfen, „regnet“ es Seifenblasen.

6. Sektempfang, ganz persönlich

Selbst wenn nur ein schneller Sektempfang vor dem Standesamt geplant ist – es gibt immer ein paar Möglichkeiten, auch einen Vorraum oder eine Wiese mit persönlichen Details zu versehen: etwa durch Ballons mit aufgedruckten Fotos des Brautpaares. Mit Helium gefüllt und durch einen Stein beschwert geben sie einen schönen Rahmen. Gibt es Bäume oder findet der Empfang drinnen statt, kann man mit eigenen Fotos bedruckte Wimpelketten aufhängen. Auch die Etiketten von Sektflaschen lassen sich persönlich gestalten.

speichernPetra Tschofen FotografieMehr erfahren über “Petra Tschofen Fotografie”
Foto: Petra Tschofen Fotografie

Wir bedanken uns sehr bei Marike Frick für diese tollen Tipps! Noch mehr Tipps zur Hochzeitsrede gibt es hier. Und für die Planung Ihrer Traumhochzeit empfehlen wir Ihnen ausserdem den Blick in unser Magazin, mit Tipps zu Brautkleider und Brautfrisuren Trends

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Carolina Caruso Photography Hochzeitsfotografen
Petra Tschofen Fotografie Hochzeitsfotografen
Elza Oberholzer Photography Hochzeitsfotografen
Magnus Bogucki Hochzeitsfotograf Hochzeitsfotografen
0816 Pictures Hochzeitsfotografen