3 phänomenale Ideen für den Eröffnungstanz bei der Hochzeit!

Auf diesen Moment warten zahlreiche Hochzeitsgäste, wenn sie auf eine Hochzeit eingeladen sind und besonders die Frauen bekommen Herzklopfen, wenn es so weit ist: der Hochzeitstanz! Auch vielen Bräuten liegt dieser Moment sehr am Herzen und deshalb gibt es auch inzwischen immer mehr Brautpaare, die sich mächtig ins Zeug legen, um ihren Hochzeitstanz professionell vorzubereiten. Wenn Sie auch von einem so tollen Highlight-Moment an Ihrem Hochzeitstag träumen, sollten Sie jetzt weiterlesen. Wir präsentieren Ihnen 3 Ideen für einen unvergesslichen Hochzeitstanz:

Carmen Olmos
Foto: Carmen Olmos

Der traditionelle Hochzeitstanz

Obwohl wir uns im 21. Jahrhundert befinden und auch nicht in Österreich oder Frankreich geheiratet wird, gehört dennoch der Hochzeitstanz zu einem der wichtigsten Traditionen einer jeden Schweizer Hochzeit dazu. Und das aus gutem Grund, denn durch diesen Tanz eröffnen Braut & Bräutigam die Tanzfläche für alle Hochzeitsgäste und tanzen das erste Mal gemeinsam als Mann und Frau.

Obwohl es sich hier um ein sehr traditionelles Element bei einer Hochzeit handelt, muss die Form des Tanzes schon lange nicht mehr dem klassischen Hochzeitswalzer entsprechen. So wie sich auch die Hochzeitstrends wandeln, wandeln sich auch die Tänze und immer häufiger sind es ausgeklügelte Choreographien, mit denen Brautpaare ihre Hochzeitsgäste am grossen Tag vollauf begeistern. Aber natürlich steht Ihr Geschmack im Zentrum der Aufmerksamkeit, daher folgen hier unsere 3 unschlagbaren Tipps für einen unvergesslichen Hochzeitstanz:

Sergio Cueto
Foto: Sergio Cueto

1. Der klassische Walzer

Daher darf der Walzer eben doch nicht fehlen! Für viele Bräute gehört er einfach zu den wichtigsten Highlights bei der Hochzeit dazu und wenn bereits die Grossmutter und Mutter gemeinsam mit ihren Liebsten die Tanzfläche mit einem Hochzeitswalzer eröffent haben, dann wünscht sich auch die Tochter diesen Moment für ihre Hochzeit. Empfehlenswert ist es, langsame Violinenklänge auszuwählen, die für eine romantische Stimmung sorgen, wenn Sie die ersten Schritte auf dem Parkett machen. Zudem sollten Sie vor der Hochzeit auch einige Stunden in die Walzerprobe investieren – dafür ist heutzutage auch keine Tanzlehrerin mehr nötig. Studieren Sie stattdessen einfach einige Youtube-Tutorials und üben Sie, bis Sie sich sicher fühlen!

0816 picturesMehr erfahren über “0816 pictures”
Foto: 0816 pictures

2. Ein symbolischer Tanz

Schwanensee von Pyotr Ilyich Tchaikovsky – das ist natürlich der Klassiker schlechthin, denn viele Brautpaare für ihren klassischen Hochzeitswalzer wählen würden. Wenn Sie aber gar nicht so der Typ für klassische Musik sind, sollten Sie auch nicht darauf bestehen und einfach Ihre ganz persönlichen Vorstellungen verwirklichen. HipHop, Jazz oder Rock? Was hören Sie am liebsten? Sprechen Sie mit Ihrem Bräutigam darüber, wählen Sie die passende Musik aus und tanzen Sie einfach so, wie Sie es beispielsweise auf einer Party oder in der Disco auch machen würden. Gemeinsam mit Ihrem Bräutigam werden Sie sich pudelwohl auf der Tanzfläche fühlen und dann werden Sie Ihre Gäste auch mit einem improvisierten Tanz absolut begeistern!

fotorockMehr erfahren über “fotorock”
Foto: fotorock

3. Eine Choreographie

Eine Choreographie ist natürlich eine absolut geniale Idee, um die Hochzeitsgäste absolut zu beeindrucken. Sie trainieren in den Wochen vor der Hochzeit hart, aber das Ergebnis wird sich definitiv auszahlen. 2015 gab es zahlreiche tänzerisch äusserst begabte Brautpaare, die viel Zeit & Kraft investiert haben, um ihre Hochzeitsgäste mit einer individuellen und sehr professionellen Choreographie absolut zu begeistern. Dadurch haben viele Brautpaare nicht nur auf ihrer Hochzeit, sondern auch weltweit zahlreiche Fans gewonnen, wie beispielsweise dieses Brautpaar hier:

Wie Sie sehen, gibt es einige tolle Möglichkeiten, um einen unvergesslichen Hochzeitstanz zu verwirklichen. Denken Sie dabei einfach über Ihre persönlichen Vorlieben nach und je nach Lust und Laune können Sie individuelle Musik wählen, den klassischen Walzer üben oder eine aussergewöhnliche Choreographie einstudieren. Wenn Sie eine ähnliche Idee bei Ihrer Hochzeit umgesetzt haben, freuen wir uns sehr über Ihre Nachricht oder Ihren Kommentar unter diesem Post!

Und lassen Sie sich auch auf keinen Fall die Trends in Sachen Brautkleider, Hochzeitsanzüge und Brautfrisuren 2016 entgehen!

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Kommentare (3)

Kommentieren

Heiraten auf Santorini – Wie Sie unbezahlbare Erinnerungen bei der Destination Wedding kreieren
Heiraten auf Santorini – Wie Sie unbezahlbare Erinnerungen bei der Destination Wedding kreieren
Die Traumhochzeit auf Santorini – wie kann diese aussehen? Woran müssen Brautpaare denken? Wer übersetzt die Dokumente? Und wie sieht es mit dem Budget aus? Die Hochzeitsplanerin Sandra Ebner berät.
Hochzeitswelten in Zug 2017 – Besuchen Sie als Brautpaar die schönste Hochzeitsmesse der Schweiz
Hochzeitswelten in Zug 2017 – Besuchen Sie als Brautpaar die schönste Hochzeitsmesse der Schweiz
Lassen Sie sich rundum bei der Planung Ihrer Traumhochzeit 2018 inspirieren – die Hochzeitswelten Zug helfen Ihnen dabei und stellen wundervolle Trends in Sachen Brautmode, Dekoration & Co. vor.
Zivilstandesamtlich heiraten in Zürich – Was Sie alles wissen sollten!
Zivilstandesamtlich heiraten in Zürich – Was Sie alles wissen sollten!
Zivilstandesamtlich heiraten in Zürich? Wir haben alle wichtigen Infos für Sie zusammengestellt!

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Schweizer Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in der Schweiz, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos