3 gute Gründe für ein Trash the Dress-Shooting – Amüsant, unvergesslich & ausgefallen

Viele Brautpaare wünschen sich für ihren Hochzeitstag ein besonderes Brautkleid, mit dem sie alles überstrahlen werden – nur was geschieht nach dem grossen Tag mit dem Kleid? Viele Schweizer Bräute setzen auf ein Trash the Dress-Shooting, bei dem das heiss geliebte Brautkleid zwar zerstört, aber dafür bei einem letzten Shooting noch einmal perfekt in Szene gesetzt wird. Die Schweizer Hochzeitsfotografin Silvia Michel von michelphotography.ch hat uns ein solches Shooting vorgestellt und gemeinsam mit uns 3 gute Gründe für eine Trash the Dress-Verabredung mit dem Hochzeitsfotografen gefunden.

Ein Trash the Dress-Shooting

Aber erst einmal Schritt für Schritt – wissen Sie eigentlich, was ein Trash the Dress-Shooting ist? Nein? Dann wird es aber höchste Zeit! Denn eines ist klar – damit fügen Sie Ihrem Hochzeitsalbum eine ganz aussergewöhnliche Erinnerung hinzu! Das Trash the Dress-Shooting hat sich schlichtweg entwickelt, weil immer wieder die Frage nach dem Verbleiben des Brautkleides aufkommt – Was geschieht mit dem Brautkleid nach der Hochzeit? Viele Bekannte würden Ihnen raten, es zu verkaufen, verschenken oder auch zu spenden, aber aus der Sicht eines Fotografen gibt es auch eine weitere interessante Möglichkeit, die vor allem für eines sorgt: unvergessliche Erinnerungen!

Das Trash the Dress-Shooting kann in unterschiedlichsten Formen stattfinden und erlaubt es der Braut (und auch dem Bräutigam im Fall des Anzuges) ihr Brautkleid ein letztes Mal zu tragen – und im Verlauf des Shootings zu zerstören. Das kann auf unterschiedlichste Weise geschehen, sei es im Wasser, im Schlamm, am Strand oder auch mit Holi-Farben im Stil des beliebten indischen Farbenfestivals. Wenn Sie noch nicht so ganz überzeugt sind, werden die folgenden 3 Gründe Sie sicherlich vom Trash the Dress-Shooting überzeugen:

1. Grund: Dem Brautkleid die letzte Ehre erweisen

Gibt es eine schlimmere Vorstellung als ein Brautkleid, das nach der Hochzeit über Jahre im Kleiderschrank hängt und langsam einstaubt sowie vergilbt? Nein, die gibt es nicht – zumindest im Zusammenhang mit Ihrer Traumhochzeit nicht. Daher raten wir Ihnen, Ihrem Brautkleid doch einfach die letzte Ehre zu erweisen, auf ganz besondere Art und Weise, nämlich in Form eines magischen, ausgelassenen und spassigen Shooting à la Trash the Dress.

2. Grund: Weitere Aufnahmen für das Hochzeitsalbum

…zudem wird Ihnen auch Ihr Hochzeitsfotograf versichern, dass es keinen schöneren Weg gibt, um dem Hochzeitsalbum nach dem grossen Fest weitere Erinnerungen hinzuzufügen. Nachdem es bei der Hochzeit ein sehr striktes Protokoll gab, ist hier nun alles erlaubt und es entstehen wilde, verrückte und lustige Aufnahmen, die Sie Ihr Leben lang erfreuen werden.

3. Grund: Die Hochzeit & die Planung hinter sich lassen

Zudem kann Ihnen das Trash the Dress-Shooting auch dabei helfen, die Hochzeit, die Planungen und eventuell den Stress der letzten Monate hinter Ihnen zu lassen. Sie starten gemeinsam mit Ihrem Liebsten ins Eheleben, erfreuen sich ein letztes Mal am wichtigsten Kleidungsstück Ihrer Hochzeit und starten dann als glückliche Ehefrau voll durch.

Wie Sie sehen, gibt es einige Gründe für ein Trash the Dress-Shooting nach der Hochzeit, wir bedanken uns sehr bei Silvia Michel für die Inspirationen und wünschen Ihnen noch weiterhin viel Erfolg bei der Hochzeitsplanung! Lassen Sie sich auch weiterhin bei der Planung Ihrer Traumhochzeit inspirieren, zum Beispiel mit unseren Ratgebern zu Hochzeiten in Zürich, Bern oder St.Gallen.

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Kommentieren

Ein sommerlich-natürliches Hochzeitsfest im Ritterhaus Uerikon – So gaben sich Rachel & Julian das Ja-Wort
Ein sommerlich-natürliches Hochzeitsfest im Ritterhaus Uerikon – So gaben sich Rachel & Julian das Ja-Wort
Rachel & Julian geben uns Einblicke in ein elegantes, sehr sommerliches Hochzeitsfest, das sie über 15 Monate geplant haben – reinschauen und inspirieren lassen!
Die Typologie der Trauringe – Sind Sie eher klassisch, verspielt, ausgefallen, öko oder sportlich?
Die Typologie der Trauringe – Sind Sie eher klassisch, verspielt, ausgefallen, öko oder sportlich?
Wie sehen Eheringe aus, die perfekt zu Ihnen passen? Wir stellen Ihnen eine interessante Typologie zu Eheringen vor – sind Sie verspielt, klassisch, ausgefallen oder öko?
Filmreife Naturkulisse und sinnliche Szenen: Das After-Wedding-Shooting von Anastasia und Anton am malerischen Walensee
Filmreife Naturkulisse und sinnliche Szenen: Das After-Wedding-Shooting von Anastasia und Anton am malerischen Walensee
In einer ausdrucksstarken Bildsprache, teils vor dramatischer Naturkulisse, teils in intimer Atmosphäre inszenierte Fotografin Zlatana Lecrivain von Aurea Avis Photography das After-Wedding-Shooting von Anastasia und Anton im Kantor St. Gallen. Lassen Sie verzaubern von hinreissend sinnlichen Aufnahmen!

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Schweizer Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in der Schweiz, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos