10 unvorhersehbare Ereignisse einer Hochzeit! Bleiben Sie achtsam

Eine Hochzeit zu planen ist eine Freude, aber in einigen Fällen ist es sogar eine stressige Freude: Es gibt nämlich 10 unvorhersehbare Ereignisse, die jede Hochzeit mit einer unglaublichen Geschwindigkeit ruinieren können. Aber keine Panik, wir haben sie hier gelistet – damit Sie die ersten Anzeichen von Schwierigkeiten schnell erkennen können!

Rafael Porto
Foto: Rafael Porto1.

1. Ein verspäteter Trauzeuge (oder noch schlimmer, mehrere)

Trauzeugen übernehmen eine Vielzahl von Aufgaben am Tag der Hochzeit. Kümmern sich um den Komfort der Gäste, haben alle notwendigen Informationen, sind Teil der Hochzeitszeremonie und sind bereits vor Beginn am Ort des Geschehens. Aber was, wenn diese zu spät sind? Wir reden nicht von ein paar Minuten Verzögerung, sondern von einer richtig üblen Verspätung!

Lösung: Setzen Sie den Treffpunkt bereits lange vor der Zeremonie fest. Wenn die Eheschliessung also um 13.30 Uhr ist, legen Sie 13.00 Uhr fest. Eine weitere gute Maßnahme ist es, den Tag bereits mit den Trauzeugen zu beginnen. Haben Sie ihn bei Getting Ready dabei, kann nichts mehr schief gehen.

Lesen Sie auch über 10 Verbote für Hochzeitsgäste, damit diese nicht Ihre Hochzeit ruinieren.

Ronald Barrós
Foto: Ronald Barrós

2. Weiss, Farbe des Jahres?

Partykleider in weiss sind das ganze Jahr über modern, aber am Tag der Hochzeit ist diese (Nicht)Farbe der Braut vorbehalten. Jede Braut ist extrem enttäuscht, wenn Hochzeitsgäste in weiss gekleidet erscheinen.

Lösung: Der einzige Weg, diesem Fauxpas zu entgehen, ist den Dresscode auf der Hochzeitseinladung bekannt zu geben: elegant, klassisch, entspannt – und Weiss vermeiden!

Jose Cortes Cortejarena
Foto: Jose Cortes Cortejarena

3. Veraltete Traditionen …

Moderne Brautpaare haben oft das Problem, dass einige Gäste sich typische Traditionen und Bräuche  erwarten, obwohl diese ziemlich überholt sind. Das kann ganz schon gegen den Strich des Brautpaares gehen. Man denke nur an das alte Krawatten-Schneiden, den Eröffnungstanz, das Brautstehlen …

Lösung: Braut und Bräutigam sollten bereits vorab bekanntgeben, was und was nicht sie sich bei der Hochzeit wünschen!

RPS Wedding Photography
Foto: RPS Wedding Photography

4. Jene, die nicht eingeladen waren, aber …

Unter bestimmten Umständen ist es unvermeidlich, jene Personen auszuladen, die einfach nicht zum engeren Kreis gehören oder einfach immer wieder Unruhe stiften. In erste Reihe sollten Brautpaare Familie und engste Freunde einladen. Und das +1 sollte von Ihren Gästen vorab auch bekanntgegeben werden!

Lösung: Versuchen Sie nicht viel Aufmerksamkeit auf ungeladene Gäste zu verschwenden. Sie sind da, und man kann jetzt nichts anderes tun. Um diese Art von Situation zu vermeiden, sollten Sie streng nach dem +1 der Gäste fragen.

5. Das Ex-Date auf der Hochzeit

Ein Klassiker, der in 99% der Hochzeiten eintritt. Sie haben jemanden vor langer Zeit gedatet und dieser kommt plötzlich als Wedding-Date ihrer Freundin? Über Ihre Verlobung wurde damals kein Wort verloren und doch ist er oder als Geliebter an der Seite eines Hochzeitsgastes. Und Sie denken sich: Ist er es der ist er es nicht?

Lösung: Es ist schwierig zu bestimmen, wer als Wedding-Date Ihres Hochzeitsgastes kommen darf und wer nicht. Dennoch ist ein kurzes Nachfragen, wer denn nun den Gast begleiten wird, nicht unklug.

Céline Chan Photographie - France
Foto: Céline Chan Photographie

6. Der Gast, der alles kritisiert

Eine scharfe Zunge kann eine Braut in Sekunden zum Weinen bringen! Und wenn diese Art von Menschen leider eng aus der Familie kommen, können Sie nicht wirklich etwas dagegen tun. Schön wäre es, wenn diese Menschen einfach nur die Klappe halten würden!!

Lösung: Ignorieren Sie die Kritik. Sie haben eine Hochzeit mit dem Mann, der Sie glücklich macht und nur das sollten Sie sehen! Die ultimative Lösung? Seien Sie glücklich, egal, was andere denken!

7. Achtung Kinder

Natürlich lieben wir Kinder! Sie sind die personifizierte Unschuld und einfach wunderbar. Aber bedenken Sie auch: Kinder sind immer Kinder und können unberechenbar, unruhig und super spontan sein. Besorgen Sie jemanden, der ein gutes Auge auf diese wirft!

Lösung: Denken Sie an die Hochzeits-Nanny und Kinderanimation auf der Hochzeit! Das freut auch die Eltern, die Ihre Hochzeit so besser geniessen können.

Les Productions de la Fabrik
Foto: Les Productions de la Fabrik

8.  Der “non-stop”-Spass!

Natürlich ist die Hochzeit ein wunderbarer Grund um ausgiebig zu feiern. Es kann für viele aber auch eine willkommene Ausrede sein, um so zu feiern, als ob es kein Morgen mehr geben würde – und das ist dann nicht immer “Spass”. Gäste, die zu tief ins Glas gucken und dann geknotete Krawatten um den Kopf gebunden haben, verdient niemand!

Lösung (oder versuchte Lösung): Bieten Sie viel antialkoholische Alternativen an und sorgen Sie für ein ausgiebiges Essen, bevor es an die harten Drinks geht. Dann beauftragen Sie jemanden, der ein Auge auf diese Art von Personen hat …

20462896508_2407e8339d_o
Foto: Tiara Photographie

9. Diese unangebrachten Hochzeitsgeschenke

Ein weiteres Problem, das jede Hochzeit ruinieren kann, ist die Lieferung eines Geschenks, das einfach nicht für den Hochzeitstag geeignet ist. Natürlich kann kein Gast wissen, was Sie hassen oder was den Geschmack beider Partner trifft – aber wenigstens können Gäste Ihre Erwartungen vorab lesen (siehe Lösung)!

Lösung: Vermeiden Sie unangebrachte Hochzeitsgeschenke indem Sie eine Hochzeitsliste, mit all Ihren Wünschen, bekannt geben. Zankyou bietet dazu eine kostenlose Hochzeitshomepage mit Online-Hochzeitstisch an. Dort können Gäste für Flitterwochen und Co. Geld an das Brautpaar überweisen.

I AM PHOTO di Alessia Girardi
Foto: I AM PHOTO di Alessia Girardi

10. Gastgeschenke vergessen

Es dauerte Monate der Vorbereitung und Monaten der Angst, Stress um jedes Souvenir für Hochzeitsgäste mit den eigenen Händen zu machen. Und am Ende … vergessen Sie die Hälfte der Gastgeschenke! Natürlich ist dies kein Grund, dass die ganze Hochzeit ruiniert ist. Blöd ist es dennoch.

Lösung: Geben Sie diese Verantwortung an die Trauzeugen ab. Die managen das alles!

Marine Szczepaniak
Foto: Marine Szczepaniak

Wer das eine oder andere Hoppala während der Hochzeit umgehen möchte, der sollte zusammen mit einem Profi die Hochzeit planen und komplizierte Verantwortungen an den Hochzeitsplaner abgeben. Und Sie? Brauchen nur noch JA zu sagen!

Die Besten finden Sie hier: Swiss Wedding Agency, Momenti Contenti Wedding, Your big day, your perfect day, Wedding Expert

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Mehr Informationen über

Kommentieren

Die 20 besten internationalen Reiseblogs für Ihre Flitterwochen!
Die 20 besten internationalen Reiseblogs für Ihre Flitterwochen!
Reisen aber richtig! Lesen Sie alles Wissenswerte über die schönsten Destinationen der Welt in diesen 20 internationalen Reiseblogs. Perfekt für Ihre Flitterwochen...
Ja-Wort mit Hindernissen – So verwirklichen Brautpaare mit Handicap ihre Traumhochzeit
Ja-Wort mit Hindernissen – So verwirklichen Brautpaare mit Handicap ihre Traumhochzeit
Sie heiraten im Rollstuhl, tragen eine Brille oder ein Hörgerät? Dann sollten Sie bei der Planung einige Punkte beachten. Die Hochzeitsplanerin mitherz. gibt Tipps und Einblicke.
Heiraten auf Santorini – Wie Sie unbezahlbare Erinnerungen bei der Destination Wedding kreieren
Heiraten auf Santorini – Wie Sie unbezahlbare Erinnerungen bei der Destination Wedding kreieren
Die Traumhochzeit auf Santorini – wie kann diese aussehen? Woran müssen Brautpaare denken? Wer übersetzt die Dokumente? Und wie sieht es mit dem Budget aus? Die Hochzeitsplanerin Sandra Ebner berät.

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Schweizer Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in der Schweiz, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos